Game Developers Conference 2011: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

GDC Awards: Ehrung für Peter Molyneux

Im Rahmen der Game Developers Choice Awards werden traditionell auch Branchenurgesteine für ihr Lebenswerk geehrt. Nachdem in den vergangenen Jahren Entwickler wie Sid Meier, Shigeru Miyamoto, Will Wright, Gunpei Yokoi (posthum) oder John Carmack mit dem Lifetime Achievement Award ausgezeichnet wurden, teilte die Jury mit, dass man in diesem Jahr Peter Molyneux auserkoren hat. 

Der für seine euphorischen Versprechungen bekannte Brite ist seit über 25 Jahren in der Spielebranche tätig und gehörte zu den Gründern von Bullfrog. Dort machte er sich als Designer von Spielen wie Populous, Syndicate, Magic Carpet oder Dungeon Keeper einen Namen und prägte das 'Götterspiel' getaufte Subgenre. Bullfrog wurde 1995 von Electronic Arts übernommen; zwei Jahre später verkündete Molyneux seinen Abschied und stampfte mit Lionhead ein neues Studio aus dem Boden. Dort werkelte er u.a. an Black & White , Black & White 2 sowie The Movies .

2006 wurde Lionhead schließlich von Microsoft geschluckt. In der jüngeren Vergangenheit werkelte man dort ausschließlich an der Fable -Reihe und dem mittlerweile auf Eis gelegten 'es ist (k)eine Tech-Demo'-Titel Milo and Kate .

Molyneux selbst wurde Mitte 2009 zum Chef der Microsoft Games Studios Europe befördert.

Der Lifetime Achievement Award wird zusammen mit den restlichen Preisen im Rahmen der Game Developers Conference 2011 verliehen, welche in anderhalb Monaten in San Francisco stattfinden wird.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Herr Vaginal-Architekt schrieb am
Warwick81 hat geschrieben:Ich kenne keinen anderen populären Spieledesigner der seinen Mund vor dem Release eines Titels so voll nimmt und dann - zumindest für mich - nur enttäuschende Ergebnisse abliefert.
Wirklich großartig war meiner Meinung nach nur Dungeon Keeper. Syndicate gefiel mir, Popolus hat mich nicht so gereizt. Magic Carpet, Gene Wars, Theme Park, Theme Hospital, Black & White, The Movies oder Hi-Octane oder gar das unsägliche Fable: die Spielepresse hat mir lange genug suggeriert, diese Titel Spielen zu müssen weil die Designerlegende Molyneux dahintersteckt. Ich bin mir sicher: hätte der (damals schon recht populäre) Name Molyneux nicht in Verbindungmit den meisten dieser Titeln gestanden, hätte sich niemand dafür interessiert und auch ein großer Teil der Wertungen wäre anders ausgefallen.
Ich denke bei Molyneux an ein geiles Spiel - und an eine Reihe von nicht aufhörenden Enttäuschungen.
das liegt leider am hype...
der hype macht die wertung leider denn wenn du mgs4 gespielt hättest, würdest du wissen was ein megaflop ist! wenn dieses spiel nicht mgs heissen würde, dann würde es 60er wertungen hageln denn spielerisch war es ein DESASTER wie auch mgs3! die meisten lassen sich vom namen blenden
hideo kojima und molyneux sind nur blender, mehr auch nicht...
Warwick81 schrieb am
Ich kenne keinen anderen populären Spieledesigner der seinen Mund vor dem Release eines Titels so voll nimmt und dann - zumindest für mich - nur enttäuschende Ergebnisse abliefert.
Wirklich großartig war meiner Meinung nach nur Dungeon Keeper. Syndicate gefiel mir, Popolus hat mich nicht so gereizt. Magic Carpet, Gene Wars, Theme Park, Theme Hospital, Black & White, The Movies oder Hi-Octane oder gar das unsägliche Fable: die Spielepresse hat mir lange genug suggeriert, diese Titel Spielen zu müssen weil die Designerlegende Molyneux dahintersteckt. Ich bin mir sicher: hätte der (damals schon recht populäre) Name Molyneux nicht in Verbindungmit den meisten dieser Titeln gestanden, hätte sich niemand dafür interessiert und auch ein großer Teil der Wertungen wäre anders ausgefallen.
Ich denke bei Molyneux an ein geiles Spiel - und an eine Reihe von nicht aufhörenden Enttäuschungen.
Dzharek schrieb am
Auf ihn, auf seine Spiele. Die die gemacht wurden, und die die noch kommen werden.
Boesor schrieb am
Hamlin hat geschrieben: die Spielerischen Revolutionen die er anpreist seid Black&White wo sind sie
Verdient hat er es aber man darf dann nicht schauen was er eben die letzten Jahre verzapft hat
das zeigt ja eigentlich nur seinen Stellenwert in der Branche.
gemessen an seinen früheren Titeln sind die letzten Veröffentlichungen unterdurchschnittlich, gemessen an der Konkurrenz immer noch gut.
Heruwath schrieb am
Herr Vaginal-Architekt hat geschrieben:den flop überhaupt namens hideo kojima habe ich ja ganz vergessen aber das ist ein anderes thema :)
Hier gebe ich dir Recht. Dass Hideo Kojima geert wurde entzieht sich meinem Verständnis. Es gibt noch viele andere Legenden in der Branche die es eher verdient hätten
schrieb am

Facebook

Google+