Game Developers Conference 2011: GDC-Awards: Western-Weihen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Messen
Entwickler: -
Publisher: -
Release:
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

GDC 2011: GDC-Awards: Western-Weihen

Während der Game Developers Conference 2011 wurden auch in diesem Jahr die Game Developers Choice Awards ausgehändigt, die zu den renommiertesten Preisen in der Branche gehören.

Am häufigsten musste Rockstar San Diego auf die Bühne - insgesamt sechs Nominierungen konnte Red Dead Redemption letztendlich in vier Preise ummünzen. Das Western-Epos obsiegte dabei auch in der begehrtesten Kategorie, dem Spiel des Jahres.

Die beste Trefferquote hatte eine gewisse Indie-Produktion aus Schweden: Das dreifach nominierte Minecraft wurde auch dreimal prämiert und avancierte so nach Red Dead Redemption zum zweiterfolgreichsten Titel des Abends. Das Mojang-Spiel hatte zuvor schon zwei Preise beim Independent Games Festival 2011 abstauben können. Zum ersten Mal überhaupt hatte es ein Spiel geschafft, im gleichen Jahr sowohl bei den GDC Awards als auch im IGF vertreten zu sein. Das ebenfalls mit einer Auszeichnung versehene Limbo hatte z.B. bereits im IGF 2010 abgeräumt.

Best Audio: Red Dead Redemption

Best Debut Game: Minecraft

Best Writing: Mass Effect 2

Best  Game Design: Red Dead Redemption

Best Downloadable Game: Minecraft

Best Visual Arts: Limbo

Best Technology: Red Dead Redemption

Best Handheld Game: Cut The Rope

Innovation: Minecraft

Game of the Year: Red Dead Redemption

Pioneer Award: Yu Suzuki

Lifetime Achievement Award: Peter Molyneux


Kommentare

john1231 schrieb am
Poly hat geschrieben:RDR ist meiner Meinung nach vollkommen überbewertet, aber geschmäcker sind ja zum glück verschieden.
sehe ich auch so. war total enttäuscht von dem spiel.
das gameplay ist total eintönig, immer wieder das gleiche machen, ist echt langweilig - pokern kann ich auch mit freunden, da brauch ich kein RDR dazu und die welt ist auch noch ur klein..
dass einzig coole am spiel war für mich, dass man sich in den zug setzen konnte und einfach mal so durch die pampa fahren lassen hat können - sonst fades, immer das gleiche, geh dort hin auf zeit oder töte hunderte gegner und komm dann wieder zurück..
grafik hat mir auch überhaupt nicht gefallen und GTA4 sieht um welten besser aus (bin vom PC GTA4 gekommen)
Abysswalker77 schrieb am
RDR ist meiner Meinung nach vollkommen überbewertet, aber geschmäcker sind ja zum glück verschieden.
Mr. Nathan Drake schrieb am
Schön, dann leg ich mir Red Dead Redemption auch mal zu :D
schrieb am

Facebook

Google+