PlayStation Vita: Sony über Handheld-3D - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Sony
Publisher: Sony
Release:
kein Termin
22.02.2012

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

PS Vita: Sony über Handheld-3D

PlayStation Vita (Hardware) von Sony
PlayStation Vita (Hardware) von Sony - Bildquelle: Sony
Im Heimbereich gehört Sony bekanntermaßen zu den stärksten Förderern von 3D-Unterstützung in Spielen, schließlich profitiert auch die hauseigene Fernsehsparte von solchen Unterfangen. Im Falle der PlayStation Vita hat man hingegen auf einen 3D-Bildschirm verzichtet. Gegenüber Gamespot äußerte sich SCEEs Mick Hocking jetzt mehr oder weniger direkt über die Probleme der Konkurrenz.

"Ich würde den 3DS jetzt nicht direkt kommentieren wollen, aber ich glaube, wir haben in den vergangenen zwölf Monaten gesehen, dass es eine starke Korrelation zwischen qualitativ hochwertigen 3D-Inhalten und dem großartigem Feedback unserer Fanbasis gibt. Auch das Gegenteil gilt: Wenn Leute sehen, dass 3D nicht so gut funktioniert, oder dass die Inhalte nicht überzeugend sind, sind sie naturgemäß nicht so interessiert daran."

Sony habe all seinen Partnern stets eine Botschaft vermittelt: 3D solle nur dort hinzugefügt werden, wo das Spiel sinnvoll erweitert werden kann. Es gehe nicht darum, einfach einen Punkt für die Liste auf der Packung abhaken zu können. Es gehe um ein intensiveres Erleben bei Spielen wie Killzone 3 oder Uncharted 3. Man stelle anderen Entwicklern auch eine Checkliste mit zehn Punkten zur Verfügung, die man beachten sollte.

Über den Bildschirm der Vita lässt Hocking verlauten:

"Damals gab es mehrere Probleme. Zum einen war da die Qualität der Bildschirme, die ohne Brille funktionieren. Das kann auf kleinen Bildschirmen gut funktionieren, aber um den besten Effekt zu erreichen, musst du den Kopf sehr, sehr stillhalten. Tja, bei einem Handheld-Gerät und eben der Vita mit ihrer Sixaxis-Bewegungssteuerung kann es Spiele geben, bei denen man die Vita bewegt. Und wenn man das macht und einen Bildschirm hat, der 3D ohne Brille bietet, dann sind das zwei Sachen, die nicht gut zusammen funktionieren. Wir wollten einen OLED-Bildschirm mit einer echt hohen Auflösung bieten, und 2D war die beste Wahl dafür. Zumindest für die erste."

Dass 3D im Heimkonsolenbereich so großartig aufgenommen wurde wie von Hocking behauptet, sieht man allerdings bei zumindest einem Publisher etwas anders: Vor einigen Wochen erst hatte Electronic Arts durchblicken lassen, dass man aufgrund der aktuellen Marktlage nur sehr wenig Interesse daran hat, eigene Spiele mit 3D-Support zu versehen.

Kommentare

Muramasa schrieb am
psp hat en kleines port/remake problem. auf ds gibs wirklich ne menge jrpgs.
Chibiterasu schrieb am
TheOriginalDog hat geschrieben:
Chibiterasu hat geschrieben:Die RPG-Auswahl empfinde ich aber auf der PSP um einiges dürftiger - aber im Grunde reichen mir auch ein paar wenige gute RPGs pro Konsole (kosten eh soviel Zeit) und die gibt es auf beiden Handhelds.

Disgea, FF Tactics, Breath of Fire, Tales of XY, Valkyrie Profile, Crisis Core, Star Ocean, Persona, Tactics Ogre, Jean D Arc, wenn mans zählen will auch Monster Hunter.
Da gibts schon einige verdammt gute.

Stimmt schon - aber am DS gibt es einige mehr :wink:
Und noch ein Stück mehr Neuentwicklungen.
TheOriginalDog schrieb am
Chibiterasu hat geschrieben:Die RPG-Auswahl empfinde ich aber auf der PSP um einiges dürftiger - aber im Grunde reichen mir auch ein paar wenige gute RPGs pro Konsole (kosten eh soviel Zeit) und die gibt es auf beiden Handhelds.

Disgea, FF Tactics, Breath of Fire, Tales of XY, Valkyrie Profile, Crisis Core, Star Ocean, Persona, Tactics Ogre, Jean D Arc, wenn mans zählen will auch Monster Hunter.
Da gibts schon einige verdammt gute.
SnakeOnAPlain schrieb am
Also ich war selbst Besitzer eines Nintendo 3DS und habe ihn nach einigen Wochen wieder verkauft - zwar war der 3D-Effekt ganz nett, aber das auch nur wenn man den 3DS ruhig hielt und das war in der Bahn leider eher selten möglich. Prinzipiell bin ich 3D jedoch nicht abgeneigt, denke aber, dass es sich zu Hause am Fernseher besser macht.
Und übrigens: Es heißt nicht DAS Kommentar, sondern DER Kommentar.
schrieb am

Facebook

Google+