Call of Juarez: The Cartel: Allerlei Details zum dritten Teil - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Techland
Publisher: Ubisoft
Release:
21.07.2011
15.09.2011
21.07.2011
Test: Call of Juarez: The Cartel
41
Test: Call of Juarez: The Cartel
41
Test: Call of Juarez: The Cartel
41

Leserwertung: 53% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Juarez: The Cartel
Ab 15.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Call of Juarez: The Cartel - Details zum dritten Teil

Nach der eher schlichten Ankündigung von Call of Juarez The Cartel hat Publisher Ubisoft heute einige Details zum dritten Teil der Serie bekannt gegeben. Obgleich das Szenario in die aktuelle Zeit verlegt wird, sollen die Leitmotive des Wilden Westens intakt bleiben und das Spiel von Anfang bis Ende ein Western-Shooter sein (Bilder).

Story: Eine US-amerikanische Strafverfolgungsbehörde wird bei einem Bombenanschlag zerstört. Der Drahtzieher hinter diesem Angriff ist ein fiktives Drogenkartell. Um die Verantwortlichen zur Strecke zu bringen, stellt die US-Regierung eine Spezialeinsatztruppe zusammen. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines der Mitglieder dieser Einheit: Ben McCall, ein knallharter LAPD-Cop und Nachfahre von Ray McCall, Eddie Guerra, ein Drogenfander und chronischer Spieler oder Kim Evans, ein ehemaliges Gangmitglied, das nun für das FBI arbeitet.

Die Kampagne kann mit jedem der drei Charaktere durchgespielt werden und jede/r hat seine eigene Story, eigene Spezialfertigkeiten sowie ein einzigartiges Ende. In der 15 Missionen langen Kampagne, die alleine oder mit bis zu drei Personen gespielt werden kann, versucht ihr das Kartell zu zerschlagen und die Hintergründe des Anschlags aufzudecken. Dabei begebt ihr euch auf eine (blutige) Reise, die von Los Angeles bis ins Herz der Verbrechenshochburg Ciudad Juarez führt.



Call of Juarez The Cartel bietet insgesamt zehn Schauplätze, darunter das Rotlichtviertel und Hinterhöfe in L.A., Hafendocks, eine Yacht-Party, die weiten Wüsten von Arizona und New Mexiko, ein mexikanisches Begräbnis und mehr. Des Weiteren soll das Spiel durch vielfältige Aufträge überzeugen: Aggressive Razzien, Zeugenschutz, Befragungen, Undercover-Missionen, Feuergefechte in den Straßen, Autoverfolgungsjagden und vieles mehr. Außerdem liegen rund 30 Waffen im Arsenal bereit, darunter Pistolen, Revolver, Maschinenpistolen, MGs, Sturmgewehre, Schrotflinten, Scharfschützengewehre und Luftabwehrwaffen.

Neben dem kooperativen Spielmodus wird noch eine Deathmatch-Variante zur Verfügung stehen sowie weitere noch nicht enthüllte Modi. Während des Spielens im Multiplayer-Modus erreicht die Figur übrigens neue Erfahrungsstufen und es werden Waffen und Ausrüstungsgegenstände freigeschaltet.

Zusätzliche Informationen, einschließlich der Details über den Mehrspieler-Modus und eine unerwartete Wendung in der Koop-Kampagne, werden bald von Ubisoft veröffentlicht. Der dritte Teil der Call of Juarez-Reihe wird von Techland für Xbox 360, PlayStation 3 und PC entwickelt. Im Sommer 2011 soll das Actionspiel erscheinen.


Quelle: Ubisoft

Kommentare

XPact schrieb am
Bei 'moderner Western' muß ich spontan an "No Country for old men" denken. Insofern könnte das schon irgendwie ne gute Mischung werden, wenn die das richtig anpacken.
Xris schrieb am
Best Western ever: Red Dead Redemption

Wenn man mal von der unterirdischen KI und Eingabe absieht... in beiden Bereichen hat R* noch nie gutes abgeliefert. Besonders auffallend grade in RDR was noch ein wenig mehr als GTA4 auf Ballereinlagen setzt.
Arkune schrieb am
Leitmotiv fürn Arsch...
Freakstyles schrieb am
Schwach, ganz ganz schwach .....
Die hätten lieber beim Western bleiben sollen, das war eigentlich die einzige Kaufgarantie für das Game, weils viele Western Fans gibt. Dazu gibt es nicht viele Firmen die Shooter im wilden Westen entwickeln und nachdem der letzte Multiplayer aus Teil 2 recht spaßig war, hät ich mich gefreut wenn sie das Western-MP-Genre weiter ausbauen.
So werd ich das Spiel definitiv nicht kaufen, für Neuzeit Shooter bleib ich dann doch lieber bei Battlefield. Und den Singleplayer spiel ich bei Shootern eh nie, da können se aufwarten wat se wollen. Call of Juarez 1 hab ich sogar noch durchgespielt den Singleplayer, call of Juarez 2 hab ich den SP nichma 3 min gespielt weil MP einfach viel interessanter war.
SixBottles schrieb am
sollen die Leitmotive des Wilden Westens intakt bleiben und das Spiel von Anfang bis Ende ein Western-Shooter sein
Außerdem liegen rund 30 Waffen im Arsenal bereit, darunter Pistolen, Revolver, Maschinenpistolen, MGs, Sturmgewehre, Schrotflinten, Scharfschützengewehre und Luftabwehrwaffen.
...Drogenkartell...LAPD cop...Yacht-Party...Aggressive Razzien..Undercover...
ähhh ja voll der western :roll:
ähh und warum zeigt der screenshot das spiel aus der 3rd person sicht?!
schrieb am

Facebook

Google+