Spider-Man: Edge of Time: Superheld mit Zeitproblemen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Beenox
Publisher: Activision
Release:
14.10.2011
14.10.2011
14.10.2011
14.10.2011
14.10.2011
Test: Spider-Man: Edge of Time
54
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Spider-Man: Edge of Time
54
Test: Spider-Man: Edge of Time
50
Jetzt kaufen ab 9,90€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Spider-Man Edge of Time angekündigt

Pünktlich zur Wondercon in San Francisco hat Activision mit Spider-Man: Edge of Time die nächste Marvel-Versoftung angekündigt.

Das Spiel wird schon wie Spider-Man: Dimensions von Beenox produziert - das Studio war vom Publisher zum Primärentwickler für die Spider-Man-Reihe ernannt worden. Und genau wie in Dimensions bekommt es der Spieler wieder mit einem multiplen Spidey zu tun.

Ging es im vorherigen Spiel noch um verschiedene Dimensionen, so muss man sich dieses Mal mit einem aus den Fugen geratenen Zeitkontinuum auseinandersetzen. Um den Zeitstrahl zu korrigieren und den vorzeitigen Tod Peter Parkers zu verhindern, ist man mal als Amazing Spider-Man, mal als Spider-Man 2099 unterwegs.

Dank einer Ursache und Effekt getauften Spielmechanik sollen Änderungen in der Gegenwart direkte Auswirkungen auf die 2099er Zeitlinie haben. (Ob es sich dabei aber um ein dynamisches Element oder ausgewählte Skript-Momente handelt, ist mangels weiterer Beschreibung nicht wirklich klar.)

Spider-Man: Edge of Time soll im Herbst erscheinen.


Quelle: Pressemitteilung
Spider-Man: Edge of Time
ab 9,90€ bei

Kommentare

John_Doe1985 schrieb am
Also ich fand Dimensions genial und bin froh, dass Activision endgültig die Spider-Man Marke an Beenox abgegeben hat. Zwar fehlte das Sanboxprinzip der alten Spiele, dafür passte zum ersten mal der Rest (außer vll der Ego Perspektive am Ende eines Boss Kampfes).
Die Entscheidung auf einen linearen Levelaufbau zu setzen war genau richtig (wurde bei Batman ja auch nciht anders gemacht; der Kampf bei Dimensions gegen Mysterio entsprach grds. ja auch dem Kampf gegen Scarecrow). Es war zwar schön bei älteren Spidey Spielen durch NY zu schwingen, dafür lies alles andere (Story, Gameplay außerhalb des Schwingens, Grafik) immer zu wünschen übrig.
Ich sammel jetzt seit 14 Jahren Spider-Man Comics und war mit Dimensions zum ersten mal als Spidey-Fan ansatzweise zufrieden gestellt.
Ultimate Spider-Man war noch ganz okay, den Rest, gerade die Film Versoftungen, konnte man in der Pfeife rauchen.
Allein die Synchro bei Dimensions war genial (Synchronsprecher aus diversen Zeichentrickserien, u.a. Neil Patrick Harris, zu nehmen, damit die Leute einen Bezug zu der Figur bekommen); natürlich durfte man das Spiel auf deutsch nicht spielen (gabs überhaupt eine deutsche Synchro???), genauso wie es sich verbietet die Comics auf deutsch zu lesen.
Auch das man sich im Storybereich außerhalb der "normalen" Universen bewegt hat, war gut, da das Spiel niemals an die Tiefe einer Story rankommen kann, weil die entscheidenen Storystränge nicht aufgebaut werden können.
Ich war zwar auch ein riesen Fan von Ultimate Alliance 2, aber die Civil War Saga wurde hier ziemlich verwurstet (dieser Naniten Müll, etc. hatten überhaupt nichts mit der eigentlichen Story zu tun); hier wurde nur ein großes, serienübergreifendes Event genutzt um möglichst viele Käufer anzuziehen.
Das problem ist, dass Spider-Man grds. schwer als Spiel umzusetzen ist. Normalerweise müsste es eine Mischung aus der offenen Welt von Web of the Shadows und den "Levelschläuchen"Dimensions sein,...
Jazzdude schrieb am
Messenjah hat geschrieben:Was soll auf einmal dieser Spider-man Spam?
/gezeichnet
Spiderman 2 hat mir damals ne menge Spaß gemacht. War nicht nur für ein Lizensspiel klasse, sondern hat zum ersten mal das Gefühl totaler Freiheit innerhalb einer Stadt vermittelt! Das erste Spiel mit funktionierndem Häuserkletter Feature mit wirklich totaler Freiheit. Außerdem hat es den richtigen Grad zwischen " Storyline von Film erzählen + Comicstoryelemente einbauen" getroffen.
D.h. man hat zwar primär DocOck gejagt, aber trozdem gab es Kämpfe gegen den Rhinotypen etc.
Das es ein Spiel zum dritten Teil geben wird war irgendwie dann klar. Das schien ja auch noch ganz in Ordnung
Aber was zum Geier sollen diese ganzen SpinOffs? Und vorallem: Wer kauft sie? Hardcore-Marvel-Fans?
FloOnStage schrieb am
Naja Marvel hat an sich wenig damit zu tun.
Activision versaut den Namen Spider-Man ohne Gnade.
Spider-Man 2 war noch ganz cool und spaßig, aber auch kein Kracher.
Ich befürchte das dieser Name so runtergewirtschaftet wird wie Guitar Hero.
Die sollten sich mal lieber Zeit lassen und investieren um Qualität zu gewährleisten und nicht irgendwelche anspruchslose 'Stangenware'.
Mich stimmt das alles traurig...
ico schrieb am
@Djin jop, danke. Ich hab's gefixt.
manicK schrieb am
yeahaaa ein weiteres spiel für die 10? pyramide.
Dr. ico hat geschrieben:
Calgan hat geschrieben:...

in deiner signatur fehlt ein K(nicks)
oder?
schrieb am

Facebook

Google+