Deus Ex: Invisible War:   - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ion Storm
Release:
05.03.2004
05.03.2004
Test: Deus Ex: Invisible War
81
Test: Deus Ex: Invisible War
80

Leserwertung: 85% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Deus Ex: Invisible War
Ab 6.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Deus Ex und Thief für den Massenmarkt

Ex-Eidos-Präsident Rob Dyer hat in einem Interview über die geplanten weiteren Spiele-Projekte gesprochen. Seinen Ausführungen zufolge wird es einen neuen Deus Ex-Titel und ebenfalls einen weiteren Thief-Teil geben. Da sich Deus Ex: Invisible War trotz guter Kritiken eigentlich recht schlecht verkauft hat, wird der nächste Teil wohl wesentlich mehr auf den Massenmarkt ausgelegt sein und daher wahrscheinlich weitaus mehr Action bieten. Auch das nächste Thief-Spiel wird sich stark verändern, denn das Mittelalter-Szenario sei mehr als ausgelutscht - eine moderne Umgebung ist angesagt. Weitere Details hierzu wurden noch nicht bekannt gegeben, obwohl die Hardcore-Fans diese Schritte sicherlich bedauern werden.


Kommentare

johndoe-freename-70596 schrieb am
Invisible War hab ich mir erst vor kurzem als Niceprice Teil (25euro) geholt und muss sagen mir machts Spass. Klar, mim 1. Teil sollte man es nicht vergleichen, aber wenn mans als eigenständiges Spiel betrachtet isses schon ok. :wink:
Zu Thief: Na und? Lasst sie doch ein Kriegs-/Scifiwasauchimmer Stealth Game machen... wenns keiner kauft, besinnen sie sich schon wieder auf die alten Tugenden.
Die sog. \"Manager\" sind nur so gut wie es der Käufer zulässt. Letztere haben die \"Macht\", nur wird das scheinbar den wenigsten bewusst.
Wolled schrieb am
naja, ob die noch mal Kohle mit spielen machen?... ich glaubs ja nicht. DX 2 war echt schlecht... mit Thief konnt ich mich auch nciht anfreunden, aber ne zeit lang wars lustig. aber das wär echt mal geil, wenn man mal nen game machen würde, dass in unserer zeit spielen würde, und man in Museen einsteigt, von der decke abseilt, auf die Lichtschranken aufpassen muss, und dann was weis ich... die Mona Lisa klaut... da hätt ich nichts gegen! :wink:
D@edalus schrieb am
Vor allem sah man Invisible War an allen Ecken und Enden an, dassdie PC-Version ne Konsolenumsetzung war...
Joey Leone schrieb am
Nunja, wenn ich mir mal 80% aller Rollenspiel anschaue, dann werde ich wohl feststellen, dass die alle im Mittelalteruniversum spielen, wenn nicht sogar mehr, und dann noch die vielen Strategiespiele, die ebenfalls ein mittelalterliches Fantasy-Szenario bieten...
Außerdem fand ich Thief 3 langweilig (habs deshalb wohl nie durchgespielt)
Und nach drei Teilen finde ich auch, dass die Kreativität der Designer extrem beansprucht wird, um etwas komplett neues im gleichen Szenario zu produzieren... Oder wollt ihr immer nur bessere Grafik?
Und wer bitteschön hat eigentlich gesagt, dass das Spiel im WW2 spielen soll? Moderner als das Mittelalter wäre zum Beispiel die Renaissance, der Kalte Krieg, die Gegenwart... die Zukunft, wo ja alle Möglichkeiten offen wären (nahe-ferne Zukunft)
Ich sehe das jedenfalls eher optimistisch...
Nestromo schrieb am
Na super dann kann man edes spiel kaufen ist ja immer das gleiche und bei DX 2 kein wunder ist das game gefloppt bei den ladezeiten dem häslichen Bumbmapingoder wie das heist und dieser kack steuerung. DX1 war wie ein genialer egoschooter mit dem gewissem extra (rollensppielelemente ) und noch dozu die geilen levels die auch einem groß vorkamen. im zweiten teil kommt es mir so vor als ob ich in einem käfig drin hock und nach jedem 5 schritt muss neu geladen werden kein wunder das das game flopt. Es lohnt sich das game nicht mal zu brennen sag ich euch weil es einfach enteuscht!
schrieb am

Facebook

Google+