Dragon's Dogma: Netflix kündigt Serie zum Spiel an - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler:
Publisher: Capcom
Release:
25.05.2012
25.05.2012
Test: Dragon's Dogma
78
Test: Dragon's Dogma
78
Jetzt kaufen
ab 9,45€

Leserwertung: 85% [6]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dragon's Dogma: Netflix kündigt Serie zum Spiel an

Dragon's Dogma (Rollenspiel) von Capcom
Dragon's Dogma (Rollenspiel) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Netflix hat eine Animé-Serie zu Dragon's Dogma angekündigt, die auf dem Action-Rollenspiel von Capcom aus dem Jahr 2013 basiert. Dazu ist der Streaming-Anbieter eine Partnerschaft mit Sublimation eingegangen.

"Netflix zielt darauf ab, die überwältigende und attraktive Anlaufstelle für Animé-Fans, Schöpfer und Produktionsstudios zu werden", so John Derderian, Director of Content bei Netflix Japan. "Wir erschaffen eine Umgebung, in der Produktionshäuser ihre besten Arbeiten abliefern können und ihre Sendungen bei einem Service anbieten, auf dem wir Animé-Fans aus mehr als 190 Ländern mit den Inhalten verbinden können, die sie lieben."

Auch bei Sublimation ist man von der Zusammenarbeit angetan.

"Das Team von Sublimation hat lange davon geträumt, an einem eigenen Titel zu arbeiten"
, so Atsushi Koishikawa, der Representative Director des Studios. "Wir haben oft mit Partnerstudios zusammengearbeitet, um an Teilen von CGI-Sequenzen bei vorgegebenen Titeln mitzuwirken. Wir fühlen uns glücklich, im Rahmen dieses Produktions-Deals mit Netflix zusammenzuarbeiten. Wir sind schon gespannt darauf, unsere einzigartigen Animation mit Cel Shading mit handgezeichneten Texturen zu Animé-Fans rund um den Globus zu bringen."

Inhaltlich soll sich die Serie um einen Mann drehen, der sich auf einen Rachefeldzug begibt, um einen Drachen zu töten, der sein Herz gestohlen hat. Dabei wird er nicht nur als ein "Arisen" wiedergeboren, sondern wird auch mit Dämonen konfrontiert, die die sieben Todsünden der Menschen repräsentieren.

Letztes aktuelles Video: Dark Arisen DLC-Teaser


Quelle: Pressemitteilung
Dragon's Dogma
ab 9,45€ bei

Kommentare

Bachstail schrieb am
Ich scheine einer der ganz wenigen zu sein, welcher die Story in Dragon's Dogma recht gut findet, ich finde die Welt und das ganze Drumherum ziemlich interessant und die Thematik bezüglich des ewigen Kreislaufs finde ich sehr spannend und auch recht gut inszeniert.
Das Spiel ist und bleibt für mich mein favorite game of all time und die Story ist einer der Gründe dafür (der Hauptgrund ist für mich das Gameplay).
Demzufolge hätte ich aber lieber einen Nachfolger als einen Anime aber wie mir zu Ohren kam, stehen die Chancen für einen Nachfolger besser denn je und es soll tatsächlich an einem Nachfolger gearbeitet werden.
Marobod schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
13.03.2019 21:54
Marobod hat geschrieben: ?
13.03.2019 21:36
Ne Story in der Story um den Herzog koennte zum beispiel was sein, also der Hauptplot wird gezeigt und immer wieder gibt es Einspieler von einem jungen Krieger der ebenfalls zum Drachen will, so als Sidestory um irgendwann den Twist rauszuhauzen, daß dieser Krieger eben jener Herzog ist, und was er mit seinem Pawn gemacht hat, was ihn ja scheinbar arg verfolgt.
SpoilerShow
Der Herzog wurde doch nicht zum Drachen? Er hat seine Liebste aufgegeben und wurde dafür zum Herzog. Und leidet seitdem wohl unter Wahnanfällen.
Aber jeder Schritt der Story könnte halt ne Folge abgeben. Die ganzen Subplots, die im Spiel nur angerissen wurden, könnten weiter ausgearbeitet werden. Es muss keine Hetze sein, so wie bei der Persona 4-Serie ... oder beim Danganronpa-Anime (*spuck*).
Ohne Filler sind viele Anime ziemlich gehetzt ;)
dx1 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
13.03.2019 15:18
Ich kann mir dir wetten, dass sie die Metalore komplett ignorieren / nicht einbauen werden, um die Zuschauer nicht zu verwirren. Oder gar umschreiben.
Ich geb's zu: Metalore musste ich erstmal googeln ? und dann wurde mir geraten, Aktien von Metalore (metal ore) zu kaufen. :lol:
Also ? wenn ich nicht die völlig falschen Definitionen aufgespürt habe, umfasst 'meta lore' Alles, was aus dem Fandom kommt ? u.a. von Fans aufgestellte Thesen, Fanfiction aller Art und sogar das Fantümeln an sich. Wenn davon Etwas einfließen würde, dann wäre das eine sogenannte Urheberrechtsverletzung. Als Produktionsfirma würde ich das auf keinen Fall machen. Bringt nur Stress, kostet Geld (welches ich ja schon meinen Autoren bezahle) und wenn Artikel 13 in Kraft tritt, darf ich mein eigenes Produkt in der EU nicht mehr anbieten, ohne mit dem Fan ein Lizenzabkommen geschlossen zu haben.
¯\_(óÒ)_/¯
Todesglubsch schrieb am
Marobod hat geschrieben: ?
13.03.2019 21:36
Ne Story in der Story um den Herzog koennte zum beispiel was sein, also der Hauptplot wird gezeigt und immer wieder gibt es Einspieler von einem jungen Krieger der ebenfalls zum Drachen will, so als Sidestory um irgendwann den Twist rauszuhauzen, daß dieser Krieger eben jener Herzog ist, und was er mit seinem Pawn gemacht hat, was ihn ja scheinbar arg verfolgt.
SpoilerShow
Der Herzog wurde doch nicht zum Drachen? Er hat seine Liebste aufgegeben und wurde dafür zum Herzog. Und leidet seitdem wohl unter Wahnanfällen.
Aber jeder Schritt der Story könnte halt ne Folge abgeben. Die ganzen Subplots, die im Spiel nur angerissen wurden, könnten weiter ausgearbeitet werden. Es muss keine Hetze sein, so wie bei der Persona 4-Serie ... oder beim Danganronpa-Anime (*spuck*).
Marobod schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
13.03.2019 15:18
Rosu hat geschrieben: ?
13.03.2019 13:23
Natürlich hat es das.
Abgesehen von der Herz gestohlen / Aristen-Geschichte hat es erst einmal nichts mit dem Spiel zu tun.
Wie Marobod schon schrieb war die Story von DD, selbst wenn man das Umfeld mit einberechnet, relativ überschaubar. Von daher hätte ich es schön gefunden, wenn man für den Anime so vieles aus dem Spiel wie möglich übernommen hätte. Eine Nacherzählung der Story in Animeform wäre z.B. auch gegangen - mit erweiterten Szenen.
Mit dem Herzog (war's doch, oder?) als Antagonisten. Ja, das würde ich sehen wollen ... wenn ich Netflix hätte.
Und was den Spoiler angeht:
Ich kann mir dir wetten, dass sie die Metalore komplett ignorieren / nicht einbauen werden, um die Zuschauer nicht zu verwirren. Oder gar umschreiben.
Ne Story in der Story um den Herzog koennte zum beispiel was sein, also der Hauptplot wird gezeigt und immer wieder gibt es Einspieler von einem jungen Krieger der ebenfalls zum Drachen will, so als Sidestory um irgendwann den Twist rauszuhauzen, daß dieser Krieger eben jener Herzog ist, und was er mit seinem Pawn gemacht hat, was ihn ja scheinbar arg verfolgt.
Und was die komplette Nacherzaehlung angeht, sowas kenne ich aus den Persona Spielen, Persona 4 gabs komplett als Anime Serie
der 3te wohl als Film
schrieb am