Hitman: Absolution: Titelhinweis aufgetaucht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: IO Interactive
Publisher: Square Enix
Release:
20.11.2012
kein Termin
20.11.2012
20.11.2012
Test: Hitman: Absolution
82

“Ruhiges Beobachten, heimliches Infiltrieren: Trotz kleiner Schwächen ist der fünfte der bislang beste Hitman.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Hitman: Absolution
82

“Ruhiges Beobachten, heimliches Infiltrieren: Trotz kleiner Schwächen ist der fünfte der bislang beste Hitman.”

Test: Hitman: Absolution
82

“Ruhiges Beobachten, heimliches Infiltrieren: Trotz kleiner Schwächen ist der fünfte der bislang beste Hitman.”

Leserwertung: 78% [12]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Hitman 5: Titelhinweis aufgetaucht

Hitman: Absolution (Action) von Square Enix
Hitman: Absolution (Action) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix

Auf einen fünften Teil der Hitman-Reihe gab es in den letzten Jahren bereits mehrere Hinweise - zuletzt in Form dieses Bilds. Inzwischen scheint auch ein konkreter Name für den nächsten Einsatz von Agent 47 festzustehen. Zumindest fiel den Kollegen von Siliconera auf, dass sich Square Enix Europe den Titel Hitman: Absolution markenrechtlich hat schützen lassen. Eine offizielle Ankündigung steht aber noch aus.


Quelle: Siliconera

Kommentare

Sarkasmus schrieb am
Zulustar hat geschrieben:....
Also wem soll Agent47 bitte noch vertrauen???
Diana, soweit ich das noch richtig in Errinerung hab lebt sie noch.
Bis denn
Zulustar schrieb am
Jazzdude hat geschrieben:
Rickenbacker hat geschrieben:Ich hab damals mit dem ersten Teil angefangen, das war die reinste Action Orgie.
Wenn man sich mal an die Mission im Dschungel erinnert, da war nicht viel mit schleichen.
Also Hitman war in Teil 1 noch nicht das was sich die meissten heutzutage darunter vorstellen, daran waren auch nicht die Konsolen schuld, da es Teil 1 nur für den PC gab. ^^
Mit Teil 2 fing es dann richtig an, der is auch bis Heute der beste Teil.
Trotzdem ist es erstaunlich das es keinen schlechten Hitman Teil gibt.
Von daher freue ich mich schon wie verrückt auf Teil 5.
Nochmal:
Hitman ist so wie man es spielt! Zumindest in BloodMoney..
edit: Zur Sache mit Multiplayer:
Bloß nicht! Ja nicht! Deathmatch wäre der größte Schwachsinn und ein Coop wäre iauch nicht denkbar. Ein 47 arbeitet allein.
Also bitte: Multiplayer total ignorieren und 150 % auf den Singleplayer!
Blood money war der Grafisch schönste uns spielerisch anspruchlosteste Teil der Serie. Bei Hitman muss man halt die Geschichte dazusehen, der mann hat nie grund Bourne mässig zu agieren, denn er arbeitet im verborgenen komplett. Niemand ausser einem winzigen teil kennt Nr47 überhaupt.
Teil 2 war im vergleich zum ersten teil viel zu actionlastig und man konnte viel eher das Hirn ausschalten.
Während man im 1. teil frustriert zu grösserem Kaliber griff weil man den Schalter für die Alarmanlage evtl nicht fand und dann rambomässig eine komplette Schlägergang ausschalten musste war das im 2. Teil fand ich schon zu vorhersehbar was man machen konnte. Aus langeweile hat man sich dann meist in Rambomanier zum nächsten Level gekämpft, spätestens wenn man 10 mal eine Mission neu startet weil man immer wieder dinge entdeckt die man vorher oder später machen konnte die einem das Leben erleichtern.
Und nach Bloodmoney frag ich mich...
2komma9 schrieb am
greenelve hat geschrieben:
Bedameister hat geschrieben:hm ich bin wohl ein schlechter Hitman spieler. Selbst bei Blood Money war bei mir das Ende vom Lied ne rießen Ballerei. Ne lautlose Killerauszeichnung hatte ich noch nie, obwohl ich in einem Level immer so knapp drann bin aber es gibt immer genau einen Zeugen und ich weiß nich werd das is (die mission im Opernhaus)
Die Mission finde ich recht einfach um SA zu erhalten. Vorausgesetzt man hat ein Scharfschützengewehr zur Hand :p und rennen..das geht fast gar nicht wenn jemand in der Nähe ist..
Zeugen scheint eher ein vom System berechneter Wert zu sein, als das dich wirklich jemand gesehen hat...so zumindest erscheint es mir teilweise...
Ich gebe euch Recht Hitman 1-3 war teilweise auch wenn man es lautlos spielen wollte kaum zu schaffen. Es endete oft in einer Ballerei obwohl man das nicht wollte. Oft wusste man nicht woran die Leute das jetzt erkannt haben trotz Verkleidung. Es gab kein Feedback wo man hin darf mit welcher Verkleidung und wo nicht.
Bei Hitman 4 konnte man alle Levels absolvieren ohne gesehen zu werden und ohne unbeteiligte zu töten. Das war nur beim ersten mal schwer oder wenn man das Spiel noch einmal auf andere Weise spielen wollte, ansonsten war es einfacher als Teil 1-3. Hier gibt es auch ein Feedback wo man hindarf. Da wird einem noch hingewiesen hier umzukehren, bei Teil 1-3 hätten sie gleich geschossen. Außerdem kann man hier endlich Leute begrenzt solange man das Level spielt für die KI unfindbar verstecken oder es als Unfall tarnen.
Die Zeugen sind kein berechneter Wert sondern die Leute die die Tat gesehen haben. Das gilt auch indirekt. Wenn sie Person X mit Anzug gesehen haben und plötzlich Hitman in diesem Anzug herumläuft.
Problematisch ist es nur wenn es über 2 Etagen offen ist oder wenn man an einer Tür ein verbrechen begeht die gerade am zugehen ist. Denn...
greenelve schrieb am
Bedameister hat geschrieben:hm ich bin wohl ein schlechter Hitman spieler. Selbst bei Blood Money war bei mir das Ende vom Lied ne rießen Ballerei. Ne lautlose Killerauszeichnung hatte ich noch nie, obwohl ich in einem Level immer so knapp drann bin aber es gibt immer genau einen Zeugen und ich weiß nich werd das is (die mission im Opernhaus)
Die Mission finde ich recht einfach um SA zu erhalten. Vorausgesetzt man hat ein Scharfschützengewehr zur Hand :p und rennen..das geht fast gar nicht wenn jemand in der Nähe ist..
Zeugen scheint eher ein vom System berechneter Wert zu sein, als das dich wirklich jemand gesehen hat...so zumindest erscheint es mir teilweise...
Bedameister schrieb am
hm ich bin wohl ein schlechter Hitman spieler. Selbst bei Blood Money war bei mir das Ende vom Lied ne rießen Ballerei. Ne lautlose Killerauszeichnung hatte ich noch nie, obwohl ich in einem Level immer so knapp drann bin aber es gibt immer genau einen Zeugen und ich weiß nich werd das is (die mission im Opernhaus)
schrieb am

Facebook

Google+