Hitman: Absolution: Square Enix kippt Online-Pass - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: IO Interactive
Publisher: Square Enix
Release:
20.11.2012
kein Termin
20.11.2012
20.11.2012
Test: Hitman: Absolution
82
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Hitman: Absolution
82
Test: Hitman: Absolution
82
Jetzt kaufen ab 4,56€ bei

Leserwertung: 78% [12]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Hitman: Absolution
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Hitman: Absolution: Square Enix kippt Online-Pass

Hitman: Absolution (Action) von Square Enix
Hitman: Absolution (Action) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Im Contracts-Modus von Hitman: Absolution können die Spieler in den vorhandenen Levels eigene Herausforderungen erstellen und diese mit anderen teilen. Ursprünglich hatte Square Enix für jene einen Online-Pass vorgesehen. Sprich: Käufer einer Gebrauchtversion hätten den Modus u.U. kostenpflichtig freischalten müssen.

In letzter Minute scheint sich der Publisher dann aber doch dagegen entschieden zu haben. Auf den offiziellen Blog des Spiels teilt IO Interactive jetzt mit, dass Contracts kostenfrei sein wird. Käufer einer Neuversion verwenden wie gehabt den Code, der dem Spiel beiliegt, um den Zugang freizuschalten. Wer keinen Code sein Eigen nennt, verwendet die "Kauf"-Option. Über die landet der Spieler im Store, wo die jetzt kostenfreie Freischalt-Möglichkeit zu finden ist.


Hitman: Absolution
ab 4,56€ bei

Kommentare

crewmate schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
KATTAMAKKA hat geschrieben:Du meinst wohl 7 Millionen , sonst könnten sie ja griechenland komplett kaufen und scheibchen weise mit saftigen Gewinn weiterverkaufen :D
Neinnein, EA benötigt für den Serverbetrieb seiner Spiele insgesamt fünfundrölfzig Trilliarden Dollar. Deswegen müssen die Matchmaking-Server auch immer ca. drei Tage nach dem Release bereits abgeschaltet werden, weil die laufenden Kosten sonst EA auffressen würden.
Eigentlich, man kann der bitteren Wahrheit nicht länger entrinnen, schaden sogar die Käufer den Publishern massiv, weil die Publisher nämlich viel Geld für die Produktion von Spielen ausgeben müssen, welches nicht mehr zur Dividendeauszahlung an die Investoren zur Verfügung stehen kann. Ich erwarte, dass spätestens nächstes Jahr die Jagd auf die Käufer eröffnet wird, die in ihrem parasitären Egoismus doch tatsächlich erwarten Inhalte für ihr Geld zu bekommen. Raubkäufer, elendige!
ich hatte erwartet das Lets Player der nächste Sündenbock werden. Stattdessen fügt ActiBizz TwitchTV in BO2 ein und EA nimmt auch irgendnen Streamingdienst in Origin ein.
dobpat schrieb am
~ Brian ~ hat geschrieben:
dobpat hat geschrieben:
Genauso ist es.
Das Spiel ist ja eher nur Durchschnitt, und denen geht doch jetzt schon der Arsch auf Grundeis, das es sich zu wenig verkauft.
Nach einem Tag release spricht der Pseudoexperte schon von "zu wenig verkauft".
Ich glaube nicht, dass DU für den Finanzhaushalt bei Eidos zuständig bist und das (in deiner überheblichen Art) beurteilen kannst :roll:
Ist ja auch eine Vermutung. Und nachdem was man so liest kann man da sehr gut was beurteilen/vermuten.
Usul schrieb am
Im Englischen spricht Powers Boothe. Und das besser als ca. 85% aller deutschen Synchronsprecher zusammen! Von daher also ganz klar auf Englisch spielen! ;)
Creepwalker schrieb am
Deutsche Synchro schlecht? :roll:
Der deutsche 47 klingt um LÄÄÄNGEN besser, als das gelangweilte englische Original..
Genauso wie der geprellte Agency Chef.
Einzig und allein "Diana" bzw. die Dame der Einleitung klingen ein wenig uninspiriert...
Die NPC und Gegner sind allesamt sehr gut vertont und übersetzt...
Schon alleine wegen 47 hab ich wieder ins Deutsche gewechselt, der englische Sprecher passt überhaupt nicht zum grimmigen Hitman...
johndoe828741 schrieb am
Vielleicht ist das auch ein bißchen früh mit der Tonspur, aber ist ja schon legal zu kaufen das Spiel. Vorallem hab ich mir nur deshalb die dt. version geholt, weil ja schon klar war das es auf englisch geht...naja...
Hab jetzt 3-4 Level hinter mir, spiel es bisher nur auf "expert"..aber macht schon laune, obwohl man irgendwie nicht so frei ist wie bei den alten Hitman Teilen. Alles in Abschnitte unterteilt. Allerdings macht mir gerade die deutsche Sprachausgabe vieles kaputt.
So nebenbei,..schade um die sexy-englische-Auftraggeberin. Da ging mir schon immer einer ab bei: "Hello 47" ...das fehlt schon ziemlich. Ohne das ist es nurnoch halb so schön..
Denk mal da muss ich keinen Spoiler Button einfügen (aber wenn doch dann lest einfach nicht weiter), aber das man die Frau gleich in der ersten Mission abknallt ist schon n herbes Minus.
schrieb am

Facebook

Google+