Pro Evolution Soccer 2012: - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Fußball
Entwickler: Konami
Publisher: Konami
Release:
29.09.2011
15.12.2011
kein Termin
kein Termin
kein Termin
29.09.2011
27.10.2011
29.09.2011
27.10.2011
15.06.2012
Test: Pro Evolution Soccer 2012
86
Test: Pro Evolution Soccer 2012
69
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2012
86
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Pro Evolution Soccer 2012
86
Test: Pro Evolution Soccer 2012
80
Test: Pro Evolution Soccer 2012
69

Leserwertung: 85% [9]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Angekündigt: Pro Evolution Soccer 2012

Wie Konami mitteilt, wird Pro Evolution Soccer 2012 im Herbst dieses Jahres für PC, PS3, Xbox 360, Wii, PS2 und PSP erscheinen. Die Ziele der Entwickler im Video mit Shingo "Seabass" Takatsuka und im Wortlaut der Pressemitteilung:

"Einer der Eckpfeiler von PES 2012 ist das Angriffsspiel. Dabei profitiert der neue Titel von einem höchst offenen Ansatz, bei welchem die Spieler den Spielfluß bestimmen, während Team-Kollegen sich dank neuer KI Elemente freilaufen und sogar bei Eins-gegen-Eins-Situationen aktiv für Unterstützung sorgen. Einzelne Mitspieler täuschen Sprints vor, um die gegnerische Verteidiger in die Irre zu führen, was wiederum zu mehr Freiraum des ballführenden Spielers führt. Das Team handelt mehr denn je als geschlossene Einheit, reagiert auf die Aktionen des Spielers und agiert eigenständig, um die gegnerische Mannschaft zu Fehlern zu verleiten.

Auch das Absichern und die Verteidigung von Räumen wurden in erheblichem Umfang überarbeitet. Angreifer sind nun gezwungen, noch taktischer und geschickter vorzugehen, um die gegnerische Abwehr zu knacken. Dank eines neuen Systems zum Wechseln der Spieler nutzen die User den rechten Analog-Stick, um die Kontrolle über jeden beliebigen Akteur auf dem Feld zu ändern. Der für den Spieler ideale Team-Kollege kann somit schneller in die jeweilige Spielsituation eingreifen. Auch das Mitlaufen des Verteidigers im Raum, um Gegenspieler ohne direkte Aktion aufzuhalten, wurde überarbeitet und erleichtert die Defensivarbeit. Verteidiger sind nun aufgrund der erweiterten KI in der Lage, ihre Abwehrlinie wesentlich enger zu halten, sich besser zu positionieren und Angreifer noch effizienter zu verfolgen.

Zudem ist das Wechseln der Spieler nun auch bei wichtigen Standardsituationen möglich – sei es für Abschläge, Ecken, Freistöße oder Einwürfe. So schicken die User ausgewählte Feldspieler los, um Verteidiger von ihren Positionen zu locken. Damit kann der Spielfluß gezielt umgestaltet werden und Räume lassen sich noch effektiver nutzen.

Was die körperlichen Besonderheiten und die physische Präsenz von hochklassigem Fußball betrifft, erweitert PES 2012 das Zweikampfverhalten seines Vorgängers enorm. Verteidiger bauen auf ihre Stärke und körperliche Statur, um gegnerischen Spielern den Ball abzunehmen, Angreifer und Spielmacher verlassen sich auf ihre jeweiligen individuellen Tricks und Fähigkeiten, um Widersacher abzuschütteln. Bei den noch engeren und präziseren Zusammenstößen straucheln die Spieler nun abhängig davon, wie sie in der jeweiligen Situation vom Ball getrennt wurden. Dennoch geht dabei nicht die Kontrolle verloren, auch ein stolpernder Spieler kann direkt wieder ins Spiel gebracht werden.

Ergebnis ist ein Spiel, das die entscheidenden Eigenheiten und Eigenschaften der größten Spieler der Welt besser denn je abbildet ohne dabei die Spielbalance zu opfern oder es einzelnen Top-Kickern zu erlauben, sich unbedrängt über den Platz zu bewegen. In Kombination mit erheblich verbesserten Animationen, noch detaillierteren Lichteffekten, erweiterten Spiel-Stilen der Kicker, verbesserten Standard-Situationen, erweiterten Taktik-Features und persönlich gestaltbaren Pass-Einstellungen fängt PES 2012 die Essenz von modernem Top-Fußball ein."


Neben der Lizenz für die Champions League ist auch die Europa League wieder offiziell dabei. Erste Bilder gibt es in der Galerie.

Video
Das sieben minütige "Interview" gibt Aufschluss über die Neuigkeiten.


Kommentare

Rabbia schrieb am
Ist mir alles Wumpe. Wenn PES wieder eine Meisterliga - Online hat bin ich dabei.
Und PES hat diesen einen kleinen Vorteil: Kein Spiel ist wie das andere.
R_V_D85 schrieb am
sehr witzig teilweise ... wenn du technischer schießen willst, dann musst du das auch schon selber tun, es liegt eben viel kontroller bei dir. aber hab ich schon oft bemerkt, dass die meisten einfach die steuerung nur halb kennen und/oder nichts mit ihr anzufangen wissen.
ich muss auch sagen, dass pes2011 das bis jetzt beste war und hoffe, dass auch wirklich nur die angepsrochenen sachen verbessert werden und nichts verschlechtert wird. dass der anstoss automatisch ausgeführt wird, naja, wär schöner, wenn mans selber macht, aber wen interessierts. das mit den torhütern ist mir noch garnicht aufgefallen, jetzt wo ichs lese, merk ich, dass da was dran sein könnte, aber wozu soll man denn auch groß mit dem torwart rumlaufen?! im normal falls braucht man ne schnelle spieleröffnung. das sind alles so nice to have verbesserungen, aber nichts schlimmes.
die schiris haben eben doch eine recht klare linie, müssen aber schon mal wieder verbessert werden, vor allem, da die klare linie eben auch bei fehlentscheidungen bleibt. man kann zur zeit immernoch jeden spieler kurz nach einem pass umnieten, wird nicht mal gepfiffen und man unterbindet somit einfach doppelpässe usw.. aber gut wenn mans weiß, kann man es eben taktisch recht gut nutzen, was aber nicht sein dürfte. fällt im gegensatz zu fifa aber auch kaum unangenehm auf, weil die schiris da noch um einiges schlechter sind, weil die wirklich völlig volgelfrei pfeifen. von plötzlichen elfmetern, ohne das irgendwas passiert ist, bis zu blutgrätschen im gegnerischen 16er für die der gegner freistoß bekommt.
also die änderungen für pes2012 hier hören sich find ich sehr gut an, bis darauf, dass ich befürchte, dass es zu einfach werden könnte, wenn das verteidigen noch mehr vereinfacht wird. also zumindest für mich ist das verteidigen recht einfach geworden, ob gegen ki oder online. sehr geil, aber auch anstpruchsvoll könnte es dann werden, wenn man wirklich mehrere spieler hier und da und dort hin steuern...
[Shadow_Man] schrieb am
Auf der Konami Seite läuft grad so ein Countdown zur E3: http://www.konami.com/e3/
Noch bis 2 Uhr. Mal schauen, was dann kommen wird. Vielleicht gibts ja auch was neues zu PES.
Gleun89 schrieb am
leute zu pes 2011 kann ich sagen es hat mich im gegensatz zu pes 2010 mehr als überzeugt...ich hoffe das die veränderungen weiter gehen weil mich solche sachen wie das ungünstige spieler wechseln auch nervt...unterbricht manchmal die schönsten spielzüge...aber dafür hält sich ein relativ kleines entwicklerstudio verglichen mit EA doch gut und fifa kann man als pc spieler sowas von abharken! das ist der letzte dreck!
Who cares for you? schrieb am
Ich spiel gerne Fußball. Sowol an der Konsole als auch in echt. Ich denke an der Konsole bin ich da nicht ganz so begabt.
Nach Fußballabstinenz im Virtuellen muss ich sagen, dass ich an PES2011 mehr Spaß habe, als an FIFA11.
Beide Spiele haben ihre Stärken und Schwächen, allerdings ist die Schussphysik in FIFA11 dermaßen unrealistisch. Der Ball fliegt als ob er 10 Kilo wiegt und hat eine merkwürdige Beschleunigung. Das fand ich so abschreckend, dass ich zu PES gewechselt habe.
Bereue den Wechsel nicht im Geringsten.^^
I'm looking forward to the new one!
schrieb am

Facebook

Google+