Call of Duty: Modern Warfare 3: Große Info-Ladung - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Publisher: Activision
Release:
08.11.2011
08.11.2011
08.11.2011
08.11.2011
08.11.2011
Test: Call of Duty: Modern Warfare 3
86
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: Modern Warfare 3
86
Test: Call of Duty: Modern Warfare 3
86
Test: Call of Duty: Modern Warfare 3
75
Jetzt kaufen ab 7,38€ bei

Leserwertung: 63% [21]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Modern Warfare 3
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Modern Warfare 3: Große Info-Ladung

Call of Duty: Modern Warfare 3 (Shooter) von Activision
Call of Duty: Modern Warfare 3 (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Kurz vor der offiziellen Ankündigung des nächsten Call of Duty-Titels scheinen die Dämme in der Gerüchteküche endgültig zu brechen. Nachdem es vor ein paar Tagen schon erste mutmaßliche Infos zu Modern Warfare 3 gab, hat Kotaku von mehreren Quellen genug Details und Bilder zugespielt bekommen, um damit drei Artikel - hier, hier und hier - zu füllen.

Das Spiel soll mit Dutzenden neuer Schauplätze, darunter Scharmützel sowie große Schlachten in New York, Paris und London, aufwarten. Die Story werde sich aller noch offenen Elemente aus dem Vorgänger annehmen und das Schicksal zentraler Figuren schildern. Einige neue Charaktere - z.B. die Delta Force-Mitglieder Sandman und Frost - werden sich wohl auch schon mal in Stellung bringen für weitere Modern Warfare-Titel.

Der Spieler wird dabei mal in die Rolle eines russischen Agenten schlüpfen, den einen oder anderen Schlüsselcharakter der Reihe verkörpern, als SAS-Soldat unterwegs sein und auch mal wieder eine AC-130 besetzen dürfen. In einem anderen Level wird man das Geschütz eines Panzers bedienen. Insgesamt wird es 15 Missionen in der Kampagne geben. Neben dem üblichen Mehrspielerpart soll es noch die beiden Spec Ops-Modi Survival und Mission geben.

Es folgen mutmaßliche, massive Kampagnen-Spoiler:

Anfangs befinden sich Soap, Price und "Nikolai" auf der Flucht und müssen einen Hubschrauber erreichen. Im nächsten Part verschlägt es den Spieler nach Manhatten, welches gerade von russischen Streitkräften samt passender Flotte angegriffen wird. Als Frost muss man einen russischen Störsender aus dem Weg räumen.

Nach der Manhatten-Sektion gibt es einen kleinen Zeitsprung - ein halbes Jahr später soll der Spieler als Agent den russischen Präsidenten beschützen, der ein Friedensabkommen unterzeichnen will. Dessen Maschine wird allerdings von einigen Handlangern Makarovs entführt, der prompt damit droht, die USA mit einem Nuklearschlag anzugreifen. Der russische Präsident soll ihm die Startcodes für die entsprechenden Raketen liefern.

Soap und Price begeben sich daraufhin nach Afrika, um nach Makarov zu suchen. Dabei landen sie letztendlich in Sierra Leone, wo man einen Waffendeal verhindern muss. Als SAS-Mitglied muss man im nächsten Level, in London, die Auslieferung von Massenvernichtungswaffen unterbinden. Dabei gibt es auch eine kleine Verfolgungsjagd. Auch andere Städte in Europa werden das Opfer von Anschlägen mit chemischen Waffen.

Price findet derweil heraus, dass Makarovs rechte Hand, Volk, sich in Paris versteckt. Der Spieler stattet derweil auch Deutschland einen Besuch ab: Als Panzerschütze muss der Spieler Hamburg gegen einrückende Truppen der Russen verteidigen - ein wohl nicht von Erfolg gekröntes Unterfangen.

Frost & Co. machen währenddessen Volk ausfindig und stürmen seinen Unterschlupf. Im Verhör erfährt man, dass sich Makarov für ein Meeting nach Prag begeben wird. Da die Stadt von den Russen kontrolliert wird, machen sich Soap, Yuri und Price zu einer Undercover-Mission auf. Dabei finden sie heraus, dass sich Makarovs Hauptquartier in den Bergen Tschechiens befindet. Makarov wiederum weiß, dass sich die Tochter des Präsidenten in Berlin aufhält. Aufgabe des Spieler ist es nun, der reichlich zerstörten Hauptstadt einen Besuch abzustatten, um zu verhindern, das die Präsidenten-Tochter gekidnapped wird - was allerdings nicht gelingt.

Während Frost gar den Kreml heimsucht, um dort Geiseln zu befreien, machen sich Sandman, Yuri und Price auf nach Dubai, wo sich Makarov in einem schwer bewachten Hotel verschanzt hat. Es kommt zu einem finalen Aufeinandertreffen.

Update: Wer noch immer nicht geglaubt hat, dass es sich beim nächsten Vertreter der Serie um Modern Warfare 3 handelt, kann die letzten Zweifel ablegen - per Twitter ließ Robert Bowling von Infinity Ward verlauten:

Viel Hype und ziemlich viel durchgesickerte Infos über MW3. Manches stimmt, manches nicht. Um sich das Erlebnis nicht zu verderben, würde ich eher auf die echte Ankündigung warten.

Call of Duty: Modern Warfare 3
ab 7,38€ bei

Kommentare

TheOriginalDog schrieb am
Timmynator94 hat geschrieben:JAAAAAAAAAAAAAAAAA!! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Darauf hab ich immer gewartet. Endlich wird Deutschland auf der Seite der guten stehen und ich muss dann nicht mehr am Tod meiner Landsleute schuld sein (auch wenn sie´s irgendwie verdient haben :? ).
Aber Berlin ist schon wieder zerstört. Immer ist Berlin zerstört. Ich mag Berlin! Menno.
Provo schrieb am
D_Radical hat geschrieben:@Provo
Sollte das jetzt Sarkamus sein? Ist für mich nicht offensichtlich, denn den Coop-Modus fand ich großartig. Ich hab mir mit nem Kumpel im SplitScreen die Zähne an der Villa ausgebissen. Wir habens aber so lange versucht bis wirs geschafft haben - einfach weils Bock gemacht hat und der Herausforderung wegen.
Nein kein Sarkasmus, ich mag es ab und zu auch mal nen konventionellen Stumpfshooter zu spielen.
Der Coop Special Ops Modus war auf dem höchsten Schwierigkeitsmodus auch echt knifflig. man musste schon sehr taktisch vorgehen und genau überlegen wo man jetzt Minen legt, wo man welche Waffen bekommt und immer hatte man die Angst im Nacken das der nächste Juggernaut um die Ecke kommt :D , großer Spaß
Aber Haters gonna hate, wird auch bei diesem CoD so sein.
superflo schrieb am
Der Spec-Ops-Modus von MW2 war wohl einer der genialsten und spaßigsten Neuerungen in CoD die es gab. Der Zombie-Modus von Black Ops kam da lange nicht heran. Hätte es ein oder zwei Map-Packs für Spec Ops mit je 5 neuen Maps für zu zweit gegeben, hätte ich diese - auch überteuert - sofort gekauft, leider kam es dazu nie.
D_Radical schrieb am
@Provo
Sollte das jetzt Sarkamus sein? Ist für mich nicht offensichtlich, denn den Coop-Modus fand ich großartig. Ich hab mir mit nem Kumpel im SplitScreen die Zähne an der Villa ausgebissen. Wir habens aber so lange versucht bis wirs geschafft haben - einfach weils Bock gemacht hat und der Herausforderung wegen.
Provo schrieb am
Also was sie bisher angekündigt haben finde ich echt super, ein bisschen weg von realistisch hier afghanistan, irak und Special Forces da und aktuellen Konflikten weg sondern hin zu nem ziemlichen Over the top Szenario.
Komme ich viel besser klar mit und es lässt sich auch interessanter gestalten.
Freue mich auf das zerstörte Berlin und nen aktionreichen Shooter bei dem ich mal nicht noch zich Fähigkeiten hab sondern einfach spawnende Gegnermassen erledigen muss.
Und bite bitte wieder nen Special Ops Modus wie bei MW2, das war so großartig (wie oft sind wir gescheitert an diesem verdammten belagerten Haus :roll: )
schrieb am

Facebook

Google+