Call of Duty: Modern Warfare 3: Verkaufszahlen der CoD-Reihe gehen zurück - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Publisher: Activision
Release:
08.11.2011
08.11.2011
08.11.2011
08.11.2011
08.11.2011
Test: Call of Duty: Modern Warfare 3
86

“Brachial, spannend und völlig übertrieben: Modern Warfare 3 ist eine sechsstündige Action-Achterbahnfahrt. Der Mehrspieler-Part bietet nur wenige, aber sinnvolle Neuerungen.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: Modern Warfare 3
86

“Die PC-Version ähnelt den Konsolen-Fassungen inhaltlich stark, sieht aber ein wenig hübscher aus.”

Test: Call of Duty: Modern Warfare 3
86

“Brachial, spannend und völlig übertrieben: Modern Warfare 3 ist eine sechsstündige Action-Achterbahnfahrt. Der Mehrspieler-Part bietet nur wenige, aber sinnvolle Neuerungen.”

Test: Call of Duty: Modern Warfare 3
75

“Die massiv abgespeckte Grafik macht die Kampagne weniger bombastisch und auch online läuft es weniger rund.”

Leserwertung: 63% [21]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Call of Duty: Modern Warfare 3
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Call of Duty: Modern Warfare 3 - Verkaufszahlen gehen zurück

Call of Duty: Modern Warfare 3 (Shooter) von Activision
Call of Duty: Modern Warfare 3 (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Die Einschätzungen bzw. Voraussagen der Markt-Analysten scheinen sich laut Gamasutra bewahrheitet zu haben: Die Verkäufe der Call of Duty-Reihe haben sich im direkten Vergleich zum Vorjahr verlangsamt.

So liegen die Gesamtverkaufszahlen (jeweils im gleichen Zeitkontext) von Call of Duty: Modern Warfare 3 (2011) hinter Call of Duty: Black Ops (2010) zurück, obwohl der Verkaufsstart von Modern Warfare 3 erfolgreicher war. Auch wenn die Verkaufszahlen nicht öffentlich zugänglich sind, gehen die Analysten von Macquarie Equities davon aus, dass die Verkäufe von Modern Warfare 3 etwa 4,2 Prozent niedriger sein sollen als die von Black Ops im gleichen Zeitraum. Vor allem die Verkaufszahlen im März sollen Modern Warfare 3 zugesetzt haben, denn das Spiel soll nicht einmal die Hälfte der abgesetzten Exemplare erreicht haben, die Black Ops im letzten Jahr vorgelegt hatte.

Laut den Analysten von PiperJaffray könnten diese Zahlen eine bedeutende Veränderung des Kaufverhaltens und des Nutzungsverhalten beschreiben: So sollen Casual Gamer (Gelegenheitsspieler), die ihre Spiele ohnehin nicht gleich beim Verkaufsstart kaufen, grundsätzlich weniger Spiele im Handel erwerben, schließlich würden sie ihre Konsolen stärker für Video Streaming und andere Arten des Medienkonsums nutzen. Auch Michael Pachter von Webush Securities hat seine eigene Sichtweise auf die Situation und meint, dass die Verkaufszahlen direkt bei der Veröffentlichung des Spiels in Zukunft wichtiger werden würden, schließlich würden die Kunden primär im Rahmen des Releasetermins ihre Version kaufen und nicht mehr so häufig in den Monaten danach.

Kurioserweise wird es gar nicht in Betracht gezogen, dass andere große Veröffentlichungen wie Mass Effect 3 (März 2012) auch einen Einfluss auf die CoD-Verkaufszahlen gehabt haben könnten oder viele Spieler der Serie mittlerweile überdrüssig geworden sind.

Quelle: gamasutra.com

Kommentare

FreshG schrieb am
Na das ist ja wieder Typisch wie die denken ._. Und mal daran zu denken das manche ihr Spiel wieder zurück gegeben haben und keinen Bock mehr drauf haben jedes Jahr ein schlechteres Spiel vorgesetzt zu bekommen, darauf kommen die auch nicht ^^
sourcOr schrieb am
Xris hat geschrieben:Ich hab nur KZ1 und KZ2 gespielt. Da ich vorher aber auch eine 360 hatte - Killzone 2 scheint mir ein wenig wie der Versuch aus Gears und CoD eins zu machen.

Sorry, aber das ist völliger Schwachsinn. Dann kann ich genauso gut jedem Shooter seit 2004 unterstellen, ein Auswuchs von Call of Duty zu sein.
Was du meinst sind schlichtweg Schlauchshooter und ja, davon gibt es Zuhauf.
Xris schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben:
Xris hat geschrieben:
Nuracus hat geschrieben:Halo, Killzone, Battlefield, Rage ...

Rage und weiter? :ugly:
....

XIII , Black und Bioshok die mir grade so aus dem Stehgreif einfallen.
Bis denn

Volle Zustimmung :wink: aber sind doch dann eher Ausnahmen. Im großen und ganzen ists eher der "CoD Shooter", den wir regelmässig bekommen.
Brink, Bulletstorm, DeadIsland, OpF:RedRiver.

Mhh Bulletstorm ist fand ich nocht übel. Gfwl hats leider bischen madig gemacht. MP lagt sehr und es dauert ewig bis man Mitspieler findet. Dead Island (nur im MP!) ist defintiv unterhaltsam. Aber ist für mich kein Shooter. Eher Nah- als Fernkampf.
Killzone mag zwar wie CoD sein, aber nur weil es schon immer so war (zumindest ab Teil2). Das hat 0 mit der Dominanz von CoD zutun. Das gleiche gilt für Halo, dass man aber eigentlich nicht mal mit CoD gleichsetzen kann.

Ich hab nur KZ1 und KZ2 gespielt. Da ich vorher aber auch eine 360 hatte - Killzone 2 scheint mir ein wenig wie der Versuch aus Gears und CoD eins zu machen.
D_Radical schrieb am
Sarkasmus hat geschrieben:
XIII , Black und Bioshok die mir grade so aus dem Stehgreif einfallen.
Bis denn

Ich schätze mal, es geht hier eher um aktuelle Titel. Die von dir genannten erschienen noch alle vor CoD4 und somit vor dem Beginn der Marktdominanz CoDs. Nicht CoDs die 2011 erschienen waren unter anderem Brink, Bulletstorm, DeadIsland, OpF:RedRiver.
Xris hat geschrieben:
Nuracus hat geschrieben:Halo, Killzone, Battlefield, Rage ...

Rage und weiter? :ugly:

Killzone mag zwar wie CoD sein, aber nur weil es schon immer so war (zumindest ab Teil2). Das hat 0 mit der Dominanz von CoD zutun. Das gleiche gilt für Halo, dass man aber eigentlich nicht mal mit CoD gleichsetzen kann.
Sarkasmus schrieb am
Xris hat geschrieben:
Nuracus hat geschrieben:Halo, Killzone, Battlefield, Rage ...

Rage und weiter? :ugly:
....

XIII , Black und Bioshok die mir grade so aus dem Stehgreif einfallen.
Bis denn
schrieb am

Facebook

Google+