Birds of Steel: gc-Eindruck: Konsolen-Flugsimulator - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Militärsimulation
Publisher: Konami
Release:
15.03.2012
15.03.2012
Test: Birds of Steel
83
Test: Birds of Steel
83
Jetzt kaufen ab 44,97€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

gc-Eindruck: Birds of Steel

Birds of Steel (Simulation) von Konami
Birds of Steel (Simulation) von Konami - Bildquelle: Konami
Fans authentischer Flugaction kamen auf der PS3 und der Xbox 360 bislang nicht auf ihre Kosten. Dies soll sich nächstes Jahr ändern: Mit Birds of Steel entwickeln die Spezialisten für Kampf-Flugsimulationen von Gaijin-Entertainment eine waschechte Simulation für Konsolen.

Der Schwerpunkt der historischen Kampagne liegt dabei auf dem pazifischen Kriegsschauplatz der Jahre 1941-1943. Aber es wird auch eine dynamische Kampagne geben, welche die europäischen Luftschlacht um Malta thematisiert.

Das Spiel beinhaltet 20 historische und eine Vielzahl von fiktiven Missionen innerhalb von acht Kampagnen. Im Spielverlauf erhält man Zugriff auf mehr als 100 Flugzeugtypen der beteiligten Luftstreitkräfte. Jeder Typ ist für bestimmte Kampagnen geeignet und seinem Vorbild detailliert nachempfunden. Je nachdem, ob die Spieler auf Seiten der Alliierten oder Achsenmächte agieren, stehen z.B die klassische Spitfire, P-51D Mustang, Messerschmidt 109 oder die Mitsubishi Zero-Zen zur Wahl.

Besonderen Wert legen die Entwickler auf eine möglichst realistische Umsetzung der Kämpfe und Einsatzbedingungen. Dies reicht von den typischen Wettereffekten im jeweiligen Kampfgebiet bis hin zur Steuerung der Flugzeuge und den Schäden, welche die Maschinen im Laufe der Gefechte nehmen, die sich dann auch auf die Flugbedingungen auswirken. Zahlreiche Kameraeinstellungen ermöglichen die Sicht auf das Kampfgeschehen aus unterschiedlichen, externen Perspektiven oder den jeweiligen Cockpits der Flugzeuge. Jede Mission wird in einem vorgeschalteten Missionsbriefing erläutert. Der Einsatz realer Satellitenbilder zur Gestaltung der Abschnitte soll zudem zu einem hohen Maß an Detailgenauigkeit beitragen.

Anfänger sollen mit Tutorials und einer Arcade-Option einen leichten Einstieg finden, dennoch richtet sich Birds of Steel vorrangig an Fans realistischer Flugsimulationen, denen die Varianten "Realistisch" und "Simulation" zur Verfügung stehen werden. Die Entwickler gaben zudem bekannt, dass handelsübliche PC-Flightsticks sowie Keyboards unterstützt werden und sämtliche Steuerungsfunktionen frei belegbar sein werden. Darauf freue ich mich ganz besonders, denn dies ist bislang einmalig auf den Konsolen und lange überfällig.

Auch der Bereich Online-Gaming wird nicht vergessen. Gemeinsam mit Freunden absolviert man Koop-Missionen oder liefert sich mit einer Vielzahl weiterer Spieler Luftkämpfe, Turniere, Team Death Matches, Koop-basierte Strike-Missionen oder Einzel-Szenarien. Anfang 2012 könnte für viele Konsolenspieler ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gehen: Endlich einen waschechten Flugsimulator spielen zu können.

gc-Eindruck: sehr gut

Birds of Steel
ab 44,97€ bei

Kommentare

cujo31 schrieb am
Wow, das klingt echt vielversprechend. Ich mag WW1- (gibt`s da überhaupt was für PS3 ?) und 2 Flugspiele, und da sind Konsolen ja mehr als spärlich mit ausgestattet. Zocke zur Zeit auf PS3 IL2- Birds of Prey und hab da durchaus meine Freude dran. Das erfreut mich natürlich, das da Nachschub mit Potential kommt. Zuletzt Air Conflicts Secret Wars hat ja nicht so toll abgeschnitten, wobei ich mir irgendwann selbst mal ein Bild von machen will, schon allein weil es die Möglichkeit bietet in Rückblenden auch die alten Veteranen aus dem 1. Weltkrieg zu fliegen.
Paranidis68 schrieb am
:lol:
Wenn jetzt noch Hearts of Iron und Europa Universalis 3 umgesetzt werden, dann kann der PC ja gehen....wa....
schrieb am

Facebook

Google+