Metro: Last Light: Deep Silver nennt Release-Termin - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: 4A Games
Publisher: Deep Silver
Release:
17.05.2013
17.05.2013
17.05.2013
17.05.2013
Test: Metro: Last Light
72

“Kulisse, Atmosphäre und Story sind erstklassig. Als Shooter ist Metro allerdings gerade mal solide und wird zudem von unterirdischer KI gepeinigt.”

Test: Metro: Last Light
72

“Es sieht klasse aus, die Atmosphäre ist ebenso packend wie die Story. Doch der solide Shooter-Kern wird von einer unterirdischen KI geplagt.”

Test: Metro: Last Light
72

“Hinsichtlich Story, Kulisse und Atmosphäre spielt Last Light ganz vorne mit. Mechanisch wird die solide Action von einer grottigen KI nach unten gezogen.”

 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 74% [7]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Metro: Last Light: Deep Silver nennt Release-Termin

Metro: Last Light (Shooter) von Deep Silver
Metro: Last Light (Shooter) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Nach der Pleite von THQ und der Versteigerung von Assets und Studios ist Metro: Last Light bekanntlich bei Koch Media untergekommen. Der neue Publisher gibt jetzt bekannt, dass der Ego-Shooter unter dem Label Deep Silver am 14. Mai in den USA und am 17. Mai in Europa für PS3, Xbox 360 und den PC veröffentlicht werden soll.

"Mit dem neuen Veröffentlichungstermin haben wir den idealen Zeitpunkt gefunden, um Metro: Last Light in Ruhe fertig zu entwickeln und die Fans nicht allzu lange warten lassen zu müssen", so Dr. Klemens Kundratitz, Geschäftsführer von Koch Media. "Wir werden die verbleibende Zeit nicht ungenutzt lassen und eng mit 4A Games zusammenarbeiten, um das Spiel noch besser zu machen. Es wird alle Aufmerksamkeit bekommen, die es verdient hat."

Letztes aktuelles Video: Genesis-Trailer


Kommentare

Bedameister schrieb am
Schön dass es doch nicht so weit verschoben worden ist. Aber das Spiel war ja wohl eh schon größtenteils fertig als es übernommen wurde.
SixBottles schrieb am
haep1 hat geschrieben:Super Sache, bei Deep Silver ist Metro und 4AGames gut aufgehoben denke ich - die sind ein sehr passiver Publisher [...]

:lach:
Knarfe1000 schrieb am
TaLLa hat geschrieben:Ein nah gelegter Release Termin? Ja so kennen wir Koch Media, mal schauen ob es wieder eine Payed Beta wird oder ein Entwickler unter dem Label tatsächlich ein Spiel zuende entwickeln durfte. Schlimm, dass der Saftladen überhaupt zuschlagen musste.

Das Spiel sollte ursprünglich sogar schon Anfang 2013 erscheinen und dürfte schon vor dem Publisherwechsel praktisch fertig gewesen sein. Daher kein Problem, freue mich auf das Spiel.
Randall Flagg schrieb am
Deep Silver ist doch ein deutscher Publisher. Warum zum Fick kriegt Europa das Spiel mit 3-tägiger Verzögerung? Warum wird es nicht weltweit gleichzeitig veröffentlicht?
crewmate schrieb am
haep1 hat geschrieben:Super Sache, bei Deep Silver ist Metro und 4AGames gut aufgehoben denke ich - die sind ein sehr passiver Publisher, die nicht wie EA oder UBI den Entwicklern ihre Richtung aufdrücken wollen.
Auch die Tatsache, dass der Release sich nur um 2 Monate verschiebt zeigt, dass da nichts mehr am Konzept des Spiels geändert wird, sondern nur die ganze Infrastruktur auf Koch Media geändert wird.
Freu mich auf das Spiel!

Aliens CM wiederum zeigt, das Entwickler schon kontrollieren sollten, was da im Studio abgeht. was war da bloß bei Sega los, das der Randy und seine Rasselbande denen 6 Jahre auf der Nase rumtanzen konnte?
Oder Sony und Gran Turismo 5 bzw Gran Turismo PSP. Der Yamaushi bei Polyphony ist CEO, Game Designer und Produzent. Der hat kein Gegengewicht und offenbar niemanden, der ihm Paroli bieten kann.
Für uns Spieler ist es doch besser, wenn die Produktion eng ist und "faire" Meilensteine mit entsprechenden Konsequenzen gesetzt werden. Wie Nintendo bei Silicon Knights. Die Kooperation gab uns Eternal Darkness. Dem folgte dann Too Human und Xmen von SC.
Am anderen Ende finde ich Produktion s Verfahren wie bei Rockstars Red Dead Redemption widerlich. So dürfen Menschen nicht behandelt werden. Ich bin froh, das ich RDR per PS+ bekommen habe und somit maximal indirekt denen Geld gegeben habe.
und Nein, Matthias - ich kaufe nicht allein nach sowas. Da wurden gleich so 80% der Mainstream Games weg fallen und mir wurde einiges entgehen. Aber ist doch super, wenn ein gutes Spiel mit guten Arbeits Bedingungen geschaffen wurde. :)
schrieb am

Facebook

Google+