Wii U: Miiverse vorgestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
02.12.2006
18.11.2012
Jetzt kaufen ab 315,00€ bei

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Wii U: Miiverse vorgestellt

Wii U (Hardware) von Nintendo
Wii U (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
In Nintendos Pre-E3-Veranstaltung verriet Satoru Iwata nicht nur einige Details zum Wii U GamePad: Er plauderte auch über den Community-Hub der neuen Konsole.

Das Miiverse (Mii + universe) ist von der Mii Plaza der Wii abgeleitet, geht aber hinsichtlich der Funktionialität deutlich darüber hinaus. Bevölkert wird der Ort von den eigenen Miis, den Miis anderer Nutzer auf der Wii U sowie aus der Freundesliste. Last, but not least: Es gibt noch die Miis anderer Nutzer, die die gleiche Sprache sprechen bzw. aus dem gleichen Land kommen und ähnliche Spielepräferenzen haben. Diese Ähnlichkeitsgruppierung bedeutet eine Abkehr von Nintendos bis dato praktiziertem Bestreben, die Kontaktaufnahme unter dem Deckmantel der Familienfreundlichkeit eher zu erschweren. Mussten sich bei System- und Friend-Codes noch beide Nutzer gegenseitig hinzugefügt haben, scheint nun die Interaktion zwischen Nutzern möglich, die nicht "befreundet" sind.

Das Miiversum kann jederzeit während einer Sitzung aufgerufen werden, ohne dass das Spiel beendet werden muss. So kann man andere Besitzer um Rat fragen, falls man an einer Stelle nicht weiterkommt. Nutzer können sich per Touchscreen-Keyboard Textnachrichten zukommen lassen, auch gezeichnete Botschaften sind möglich. Video-Chats werden ebenfalls unterstützt.

Das Miiverse kann auch von anderen Herstellern in allerlei Art und Weise in ihre Spiele eingebunden werden. Einige der gezeigten Ideen erinnern an das, was man in Demon's Souls oder Dark Souls zu sehen bekommt. Auch könnte man - so das unterstützt wird - nutzer-generierte Inhalte teilen.

Das Miiversum ist  so angelegt, dass man darauf irgendwann auch über andere Plattformen wie PCs oder Smartphones per Browser bzw. App zurückgreifen kann.


Wii U
ab 315,00€ bei

Kommentare

Armoran schrieb am
schummelTüte hat geschrieben:Smash Bros, auf jeden fall! :lol: Hab ja bei der Präsentation
gedacht er stellt das Teil auf's NFC-Feld und irgendein awesome
Shit happens! ^^
Könnte sein das es so geplant war, aber vermutlich hat irgendjemand den Einwand gebracht das man darin "Pay to Win" reininterpretieren könnte und es deshalb ein wenig umgeschrieben... zumindest hätte ich dieses Argument gebracht, das man schlichtweg nicht daran gedacht hat kann natürlich auch sein :wink:
JesusOfCool schrieb am
das hab ich mir anfangs auch gedacht ^^
Tuscheltüm schrieb am
Smash Bros, auf jeden fall! :lol: Hab ja bei der Präsentation
gedacht er stellt das Teil auf's NFC-Feld und irgendein awesome
Shit happens! ^^
JesusOfCool schrieb am
in smash bros würd er sich schon gut machen.
Sir Richfield schrieb am
So, Leute, Butter bei die Fische:
Wer will folgendes ebenfalls?:
- Eine non-specific action figure
- Dass non-specific action figure im nächsten Smash Bros. auftaucht
- Ein non-specific action figure Videospiel
Bild
schrieb am

Facebook

Google+