Wii U: Bessere Vorbestellungsbilanz - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Konsole
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
02.12.2006
18.11.2012

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Wii U - Bessere Vorbestellungsbilanz

Wii U (Hardware) von Nintendo
Wii U (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
GameStop hat nicht nur bekannt gegeben, dass sie aufgrund des zurückgehenden Umsatzes im Einzelhandel weltweit 200 Filialen schließen werden, sondern auch gegenüber Investoren und Analysten verraten, wie denn die Bilanz der Wii U-Vorbestellungen aussieht. Demnach hat die Handelskette über 500.000 Systeme vorab in den USA verkauft und dazu 1,2 Mio. Spiele. Das sind 2,4 Spiele pro Konsole und damit liegt dieser Wert doppelt so hoch wie bei der Nintendo Wii.

Konkrete Zahlen für die Titel nannte GameStop zwar nicht, aber ZombiU, Assassin's Creed III, Call of Duty: Black Ops II, Scribblenauts Unlimited und New Super Mario Bros. U seien die gefragtesten Titel.

Quelle: ripten.com; destructoid.com; gamesindustry.biz

Kommentare

coltrane1000 schrieb am
Wenn Gamestop allein 500.000 Stück haben soll, dann müßten ja für die kompletten USA mehrere Millionen zur Verfügung stehen. Und das glaube ich nie im Leben, besonders wenn man hört dass für Deutschland grade mal lächerliche 50.000 Stück zum Launch bereit stehen. Für England sollen es sogar noch weniger sein.
Exedus schrieb am
Nicht schlecht freut mich für Nintendo.
Machine Head hat geschrieben:Ich frage mich bis heute wie sich diese Kette halten kann. Die Preise sind immer auf einem hohen Niveau, die "Aktionen" (ala bringe 3 aktuelle gebrauchte Spiele und du bekommst für 10? 1 neues aktuelles) stehen in keiner Relation zueinander etc. pp.
Das liegt daran das die meisten Leute denken das sie wirklich nur 10 Euro bezahlen und gar nicht mit einberechnen das sie die verkauften Spiele auch berücksichtigen müssen
AtzenMiro schrieb am
greenelve hat geschrieben:
deathproof hat geschrieben:Wollte Nintendo nicht 5,5 Mio WiiU und 4,6 Spiele pro Konsole verkaufen, Weltweit.
Konnte ja dann doch ein "schlechter" start werden, für Nintendo, immerhin zahlen sie bei jeder Konsole drauf. War aber auch abzusehen bei den vielen ports von bereits "äteren" Spielen wie Darksiders 2 und Batman: Arkham City Armored Edition.
Die 5,5 will Nintendo bis zum 31.3.2013 erreichen. Bei den 1,2 Mio Spielen reden wir auch nur über Vorbesteller bei Gamestop USA. :mrgreen:
Interessant ist halt wie sich darunter auch Spiele wie CoD und AC3 befinden, wo doch ständig verwiesen wird, dies würde nicht zur Zielgruppe passen bzw. auf den anderen Plattformen erhältlich sein und sich deswegen nicht verkaufen. :Blauesauge:
Die Multiplattform-Ports verkaufen sich dann natürlich besser, wenn es weniger Alternativen gibt, so ist es beim Launch also nur natürlich.
Ich denke auch, dass die einzige Hürde für das Verkaufsziel bis Ende des Jahres nur Nintendo selbst ist und ob sie den Markt beliefern können. Nachfrage scheint eindeutig vorhanden zu sein.
Green-Link84 schrieb am
Bedameister hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:
deathproof hat geschrieben:Wollte Nintendo nicht 5,5 Mio WiiU und 4,6 Spiele pro Konsole verkaufen, Weltweit.
Konnte ja dann doch ein "schlechter" start werden, für Nintendo, immerhin zahlen sie bei jeder Konsole drauf. War aber auch abzusehen bei den vielen ports von bereits "äteren" Spielen wie Darksiders 2 und Batman: Arkham City Armored Edition.
Die 5,5 will Nintendo bis zum 31.3.2013 erreichen. Bei den 1,2 Mio Spielen reden wir auch nur über Vorbesteller bei Gamestop USA. :mrgreen:
Ich glaube Nintendo hat noch nichtmal 5,5 Mio Konsolen hergestellt, bei weitem noch nicht. Ich denke die Zalh der verkauften Wii Us zu Release werden sich daran orientieren wieviele Nintendo bereits hergestellt hat

Natürlich hat Nintendo noch keine 5,5kk herstellen lassen. Auch die Foxconn-Mitarbeiter brauchen mal 2h Pause zwischen ihren 11h-Schichten :wink: . Aber wenn bis Ende 2012 ca.2,5kk Geräte im Handel sind und sich die VKZ stabilisieren sind 5,5 Mio. EInheiten bis Ende März gut möglich.
Und es sollte doch klar sein, da sich die VKZ an den verfügbaren EInheiten richtet. Man kann ja schlecht etwas verkaufen, was gar nicht existiert, außer Dienstleistungen im Wahrsager-Metier.
schrieb am

Facebook

Google+