Wii U: Interne Prognosen bei Nintendo gingen von 100 Mio. Verkäufen aus; Kimishima war vorsichtiger - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Entwickler: Nintendo
Publisher: Nintendo
Release:
02.12.2006
18.11.2012

Leserwertung: 80% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Wii U: Interne Prognosen bei Nintendo gingen von 100 Mio. Verkäufen aus; Kimishima war hingegen vorsichtiger

Wii U (Hardware) von Nintendo
Wii U (Hardware) von Nintendo - Bildquelle: Nintendo
Im Kontext der 76. Hauptversammlung der Aktionäre verriet Tatsumi Kimishima (Präsident von Nintendo), dass interne Verkaufsprognosen für die Wii U noch vor dem Verkaufsstart der Konsole ungefähr auf dem Niveau der Wii lagen. Laut Kimishima, der damals für den Verkauf in den USA verantwortlich war, hatte eine nicht näher genannte Person in einem Sales-Meeting prognostiziert, dass sie ungefähr 100 Millionen Wii-U-Systeme verkaufen würden.

Der Nintendo-Präsident erklärte, ohne sich aber für tatsächlichen Verkäufe entschuldigen zu wollen: "Weil sich die Wii so gut verkauft hatte, wird die Wii U eben diesem Weg folgen, das war die Denkweise. Ich sagte, da sich die Wii bereits so gut verkauft hatte, müssten wir die besondere Attraktivität der Wii U klar erklären, wenn (...) wir das System verkaufen wollen und das wird keine leichte Aufgabe. Ich war verantwortlich dafür, die Wii U zu verkaufen und ich wusste, was gut an ihr [der Konsole] war, also sprach ich mit den anderen Sales-Verantwortlichen über die Bedeutung der Vermittlung der Attraktivität der Wii U an die Konsumenten. Ich vermute, dass einige dieser Mitteilungen in einem negativen Ton waren."

Von der Wii wurden mehr als 101 Millionen Exemplare weltweit verkauft. Die Wii U liegt bei 12,80 Millionen (Stand: 31. März 2016). Im März 2017 soll, wenn alles nach Plan läuft, die nächste Konsole mit dem "Codenamen NX" weltweit veröffentlicht werden. Da Nintendo aber den Ideenklau seitens anderer Hersteller fürchtet, ist das dedizierte Spiele-System bisher nicht angekündigt worden (wir berichteten).

Letztes aktuelles Video: Spiele - gestern heute morgen


Quelle: Nintendo

Kommentare

yopparai schrieb am
Sollte mich wundern, wenn der mal für "normale PCs" überhaupt geplant gewesen sein sollte. Vielleicht für irgendwelche AIX Workstations von IBM, aber ganz sicher nicht für Windows-Schreibmaschinen, da hätten ja Microsoft und quasi sämtliche Windows-Softwareanbieter noch mitspielen müssen.
Das Ding war aus technischer Sicht wirklich originell, aber halt nur schwierig zu nutzen. Sony hat sich damit ziemlich ins Knie geschossen, aber sie haben meinen Respekt dafür, dass sie mal was neues versucht haben. Find's eigentlich schade, dass der Ganze Aufwand am Ende für die Tonne war.
Solidus Snake schrieb am
flo-rida86 hat geschrieben:
Solidus Snake hat geschrieben:Die PS3 war auch viel zu billig. Bloß war der Preis dennoch nicht massenkompatibel. Man muss bedenken, die PS3 hatte einen updatebaren Bluray-Player. Diese haben damals alleine schon extrem viel Geld gekostet. Man muss das so sehen mit der PS3 hatte man einen vollwertigen Blurayplayer und eine Spielekonsole. Das Problem ist bloß, der Markt hatte die 699$ nie wirklich akzeptiert. Warum auch? Die X360 bot bei niedrigerem Preis oftmals das bessere grafische Produkt.

wahr bei den teuren Modellen nicht auch eine Abwärtskompatibilität dabei?
gerade als die unter anderem fallen gelassen wurde konnten die ja auch erst nochmal schön den preis runterdrücken oder sehe ich da was falsch?

Bei den ersten 60Gb Modellen war eine PS2 Abwärtskompatiblität dabei. Es gab sogar verschiedene. In der US-Version wurde defacto PS2 Hardware in die PS3 miteingebaut. In Europa wurde das zum Teil mit PS2 Hardware und Softwareemulation gelöst. Richtig ist, dass dieser Wegfall zum ersten Preiscut geführt hat. Bloß auch dann noch machte die PS3 starke Verluste. Es gab ja mal das Gerücht das die PS3 zu Anfangs Sony gut 100-150$ draufzahlt. Und erst durch die Bluraylizenzen und Games man das ganze etwas auffangen konnte. Das Problem war ja eben nicht nur die alte PS2 Hardware und das Bluraylaufwerk, sondern der Cell. Der ist eben so speziell das es eine Sonderanfertigung ist. Das Cell Concept von IBM für normale PCs wurde zum Beispiel komplett verworfen.
Chibiterasu schrieb am
Nintendo wollte ganz sicher dass das Ding abgeht und hat sich nach der Wii wohl schlicht gedacht, dass es so läuft wie bei der PS4 jetzt.
Also dass man das Ding einfach mal raushauen kann und ca. 2 bis 3 Jahre Zeit hat bis man mal mit genug ordentlichen Spielen daherkommen muss - und bis dahin die Konsolen trotzdem aus den Regalen gerissen werden.
Das war eine Fehleinschätzung.
Eine Fehleinschätzung der Zugkraft des Namens Wii, eine Fehleinschätzung des veränderten Marktes und den Bedürfnissen der Spieler, evtl. auch eine Fehleinschätzung inwieweit die Third-Party-Entwickler die Wii U unterstützen werden bzw. ob die vorhandene Unterstützung reicht (das hat es definitiv, im Gegensatz zur PS4, nicht)
- und dazu hat man sich auch noch beim Marketing vertan sowie den Gimmick-Faktor Gamepad überschätzt.
Es gibt da viel zu kritisieren.
Deswegen ist die Wii U trotzdem eine nette Konsole mit einigen Perlen, die eben auch langlebiger sind.
Ich hätte auf jeden Fall gerne mehr Unterstützung gehabt - aber das hat halt nicht geklappt.
Deswegen wünsche ich mir aber nicht, dass Nintendo das Konsolengeschäft bleiben lässt, weil ich da momentan davon überzeugt bin, dass keine besseren Spiele dabei rauskommen.
Da finde ich den Weg zu einer Hybrid-Konsole mit höherem Spiele-Output wesentlich attraktiver und zahl gerne für die Hardware.
muecke-the-lietz schrieb am
eigentlichegal hat geschrieben:
Masters1984 hat geschrieben:Ich erwarte einfach, dass man es einsieht, dass Nintendo mit der Wii U mist gebaut hat und nicht alles blind verteidigt.

Von blinder Verteidigung kann keine Rede sein. Die Forderung ist nur absurd, dass ich mich hier hinstelle und die Wii U als mies darstelle, obwohl ich 3mal so viele Spiele für die Wii U hab, die mir tendenziell sogar mehr Spaß gemacht haben, als ich Spiele für die Xbox hab. Und selbst mit der bin ich zufrieden! Ich habe auf der Wii U auch mehr Spiele als auf der Wii. Und ja, fast jedes Spiel, dass ich für die Wii U besitze bereue ich nicht eine Sekunde (außer Watch Dogs und AC 4....*grusel*). Also warum genau soll ich Nintendo anklagen? Weil sie seit einem halben Jahr nichts mehr gebracht haben? Mensch, ich sitz bei Xenoblade X auf 160 Stunden und hab immer noch kein Ares 90 um mal endlich voll durchzurocken. Allein wegen dieses Spiels liegt bei mir sogar noch einiges auf Halde, weil das Spiel einen lächerlichen hohen Content hat. Ist bei dir nicht so? Reizt dich nicht? Okay, dann kann ich verstehen, dass du seit nem halben Jahr nix zu zocken hast und das verbittert. Aber wieso soll ich mich denn beschweren?
Masters1984 hat geschrieben:Ja natürlich darfst du contentarme Spiele gut finden, nur mir ist das deutlich zu wenig, wenn man diese Spiele dann im Direktvergleich mit den Versionen für die alte Wii gegenüberstellt

Natürlich, es sind alles contentarme Spiele im Vergleich zum Vorgänger. Bei SSB wurde was weggelassen, aber stell dir vor, es wurde sogar noch was hinzugefügt, also hält sich das wohl die Waage. Mario Kart hat doppelt so viele Strecken wie die Wii-Version. Und ja, der Battle Modus ist scheiße, aber er ist da. Splatoon war so angekündigt, dass es mit wenig losgeht und dann sukzessive mehr wird. Heutzutage...
Xris schrieb am
natührlich hat sony fehler gemacht ebenso wie MS anfangs mit der one und vorallem nintendo bis heute.
das ist doch keine ausrede. :roll:

Eine was? Es ging mir nicht darum iwas schoen zu reden sondern zu begründen warum die PlayStation nicht so einfach mit Wii U oder Wii zu vergleichen sind. Die Marke PlayStation ist ein Selbstläufer und hätte Sony sich nicht selbst Steine in Weg gelegt wäre auch die PS3 von Anfang an ein Verkaufsschlager gewesen.
schrieb am

Facebook

Google+