Darksiders 2: Entwicklung verschlang 50 Mio. Dollar und war laut Chef von Nordic Games viel zu teuer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Release:
17.08.2012
17.08.2012
17.08.2012
27.10.2015
30.11.2012
27.10.2015
Test: Darksiders 2
85

“Technisch zeigt sich Tod mit Schwächen, doch inhaltlich steigert er sich kontinuierlich vom spröden Beginn bis zum furiosen Ende.”

Test: Darksiders 2
85

“Inhaltlich zeigt sich Tods PC-Abenteuer identisch zu den Konsolen-Fassungen. Technisch hätte man aber sauberer arbeiten und mit mehr Optimierungen punkten können.”

Test: Darksiders 2
85

“Nach einer schwachen Anfangsphase nimmt Tod Fahrt auf und präsentiert eines der abwechslungsreichsten Action-Adventure seit langem.”

Test: Darksiders 2
85

“Tod ist zurück - und hat nichts von seiner Faszination verloren. Darksiders 2 ist nach wie vor ein sehr unterhaltsames sowie stimmiges Action-Adventure.”

Test: Darksiders 2
85

“Visuell mit ähnlichen Macken und spielerisch identisch zu den anderen Konsolenversionen, zeigt sich Tod auf WiiU als legitimer Erbe von Link. Wer ihn schon auf einem anderen System kennengelernt hat, kann ihn jedoch ignorieren.”

Test: Darksiders 2
85

“Tod ist zurück - und hat nichts von seiner Faszination verloren. Darksiders 2 ist nach wie vor ein sehr unterhaltsames sowie stimmiges Action-Adventure.”

Leserwertung: 75% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Darksiders 2
Ab 28.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Darksiders 2: Entwicklung verschlang 50 Mio. Dollar und war laut Nordic Games zu teuer

Darksiders 2 (Action) von THQ / Nordic Games
Darksiders 2 (Action) von THQ / Nordic Games - Bildquelle: THQ / Nordic Games
Die Entwicklung von Darksiders 2 hat THQ ungefähr 50 Millionen Dollar gekostet, dies sagte Lars Wingefors von Nordic Games gegenüber MCV UK via Videogamer. Er ist dagegen der Ansicht, dass sie ein Produkt mit ähnlicher Qualität ohne solch ein großes Budget produzieren könnten.

Lars Wingefors (CEO von Nordic Games): "THQ gab 50 Mio. Dollar für Darksiders 2 aus. Wir können ein Produkt mit gleicher Qualität für deutlich weniger Geld produzieren. 50 Mio. ist wirklich lächerlich, das kann ich mir nicht leisten."

Nordic Games kaufte im Rahmen der THQ-Pleite u.a. die Markenrechte an Darksiders, Red Faction und Destroy All Humans. Er bezeichnete diesen Kauf als besten Deal seines Lebens. "Ich habe fünf Mio. von meinem eigenen Bankkonto ausgegeben. Es war eine Menge Geld für mich, aber wir haben das Geld sehr schnell zurückbekommen."

Was Nordic Games mit der Darksiders-Marke in Zukunft anstellen will, steht noch in den Sternen. Bereits im Sommer gab es Gerüchte zu einer Fortsetzung (wir berichteten).

Letztes aktuelles Video: Wii U-Trailer


Quelle: MCV UK via Videogamer

Kommentare

Xris schrieb am
GesangderWinde hat geschrieben:nein in darksiders 2 passte ganz sicher nicht alles... es war von der idee her sehr gut, hat aber eigentlich alles nur halbherzig umgesetzt. Von der Qualität eines Zeldas war man leider in jedem Punkt meilenweit entfern. Trotzdem ein schönes Spiel das aber schlechter war als der erste Teil.

Ich hoffe das schließt Zelda SS nicht mit ein. In einem Punkt ist Darksiders übrigens um Welten besser: Es hat tatsächlich eine Story die mehr als ein Viertel einer Din A4 Seite verschlingt. Ansonsten kopiert es stark von Zelda und anderen Genre Vertretern ohne eigene Ideen.
stefan251 schrieb am
Bist du deppat... 50 Mio... So gut ich das Spiel auch mit seinen Schwächen (der schon erwähnte Shooterteil z.B.: ) fand, umso mehr isses bei mir (im wahrsten Sinn des Wortes!) abgestürzt, dank der Bugs, die vor allem die DLCs unspielbar machen - und wenn man die mal installiert und gespielt hat: das Hauptspiel auch... der 2. und 3. DLC stürzen im Minutentakt ab und lassen die Konsole einfrieren. Den 2. hab ich noch irgendwie geschafft, aber beim 3. komm ich nicht mal nach dem Start weiter und es bleibt hängen. Die einzige "Lösung", die angeboten wird, ist "halt alle Items, die man bei sich trägt zu löschen", damit das Spiel beim Laden nicht hängenbleibt. Das is eigentlich ein ziemlicher Witz für 50 Mio...
Wigggenz schrieb am
Ich muss Darksiders 2 auch noch erst spielen.
Teil 1 fand ich aber klasse. Wie die meisten Religionsmythen eignet sich auch die (antike) jüdisch-christliche Mythologie sehr gut, um ein lose dran orientiertes, überzeichnetes Adventure draus zu machen. Basiert Darksiders eig. auf einem Comic oder war das anders herum (es gab ja nen Comic zum Spiel dazu, der den Prolog quasi erzählt)? Das Gameplay war teilweise jedoch etwas langwierig (besonders die Ashlands waren etwas öde).
Aber das Teil 2 so ein Riesen-Budget zugedacht war, wundert mich nun doch.
Kein Wunder, dass das als relativer Nischentitel nur floppen konnte.
Oernest Hemingway schrieb am
Vinterblot hat geschrieben:Haben wir hier alle das selbe Darksiders 2 gespielt?
Ich hab selten ein Spiel erlebt, welches so konsequent vom (sehr guten) Vorgänger verbessert wurde. In Darksiders 2 passte alles: Es war der perfekte Mix aus Zelda für Erwachsene, Hack'n'Slay Jump'n'Run und RPG mit einem superben Artdesign und einer hervorragenden Vertonung, zumindest im Englischen. Den ersten hab ich gern gespielt, der zweite war in jedem Aspekt besser.

Kann ich so unterschreiben. Mochte den Erstling sehr gerne, auch wenn War zum teil echt troege war. Der zweite Teil hat sich einfach in allen Aspekten erheblich gesteigert und ist einfach ein geniales Action-Adventure.
Steppenwaelder schrieb am
nein in darksiders 2 passte ganz sicher nicht alles... es war von der idee her sehr gut, hat aber eigentlich alles nur halbherzig umgesetzt. Von der Qualität eines Zeldas war man leider in jedem Punkt meilenweit entfern. Trotzdem ein schönes Spiel das aber schlechter war als der erste Teil.
schrieb am

Facebook

Google+