Far Cry 3: Soll äußerst umfangreich werden - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
29.11.2012
29.11.2012
29.11.2012
Test: Far Cry 3
66

“Auf Konsolen stören neben den erzählerischen und spielerischen Mängeln auch technische Schwächen.”

Test: Far Cry 3
68

“Erzählerische Schwächen und das Opfern einer glaubwürdigen Welt zugunsten belangloser Minispiele erdrücken den guten Shooter im Kern.”

Test: Far Cry 3
66

“Auf Konsolen stören neben den erzählerischen und spielerischen Mängeln auch technisch Schwächen.”

Leserwertung: 75% [22]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Far Cry 3
Ab 14.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Far Cry 3: Soll äußerst umfangreich werden

Far Cry 3 (Shooter) von Ubisoft
Far Cry 3 (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Nachdem man in Far Cry 2 eher in afrikanischen Gefilden unterwegs war, verschlägt es den Spieler in Far Cry 3 wieder auf tropische Inseln. Gegenüber Edge verriert Jason Vanverberghe aber schon mal, woran es dem Shooter auf keinen Fall mangeln soll: Umfang.

"Schau dir die Ausblicke und die Maßstäbe von Far Cry 1 & 2 an und multipliziere das mit Zehn. Wir wollen aber noch weiter gehen. Wir wollen dieses Ausmaß nehmen und es so dicht füllen, dass hinter jede Ecke irgendwas gefunden oder gemacht werden kann. Das ist der Schlüssel bei Spielen mit einer offenen Welt. Wir fragen uns: Wenn es da niemanden gäbe, auf den man schießen kann, würde es immer noch Spaß machen?"

Der Spieler werde im Laufe des Geschehens auch mit einigen moralischen Entscheidungen konfrontiert. Vanderberghe verspricht aber, dass es dabei nicht um einfache Gut-vs-Böse-Momente handeln wird. Man wolle das Ganze etwas interessanter gestalten.

Kommentare

Balmung schrieb am
Genau das wäre eben super, Jeder kann spielen wie er es will, passt vor allem perfekt zum open World Konzept.
Scorcher24 hat geschrieben:Mir würde JC3 mit 4 Spieler Co-Op schon reichen :D.

Naja, wie gesagt ist der Problem von Open World, dass die Spielwelt meist so groß ist, dass man sie nicht ausreichend mit Inhalt füllen kann. Das erinnert mich stark an MMOs, die das gleiche Problem haben: entweder man entwickelt viele Jahre, um das Spiel nur so mit Inhalt voll zu stopfen oder man bringt das Spiel schon vorher raus, was meistens gemacht wird, weil es sonst zu teuer wird. Nur bei MMOs wird regelmäßig Inhalt nach geschoben. Schaut euch WoW an, da steckt inzwischen so viel Spielinhalt drin, das könnte kein Entwickler direkt so zum Release umsetzen ohne vorher pleite zu gehen.
Darum fände ich es eben schön, wenn man auch nach dem Release noch fleißig neue Inhalte für ein Open World spiel kriegen würde, so hat man immer wieder neues um in diese Spielwelt zurück zu kehren. Bei mir bleiben die open World Spiele jedenfalls nach 2-3 Wochen liegen und meist spiele ich sie dann nicht noch mal, weil Story hat man durch und die Nebenaufgaben sind im Vergleich dazu eher harmlos, man kann nichts großartiges mehr im Spiel tun. Ärgert mich aber jedes mal, weil nach 2-3 Wochen kennt man diese offene Welt so gut, dass man gerne öfters zurück kehren würde, allein der Anreiz fehlt meist.
Wobei ich jetzt nicht nur so neue Inhalte wie bei GTA meine, sondern auch durchaus neue Gameplay Elemente, also mehr wie man es von MMOs kennt. Man also diese Spielwelt immer weiter ausbaut.
crewmate schrieb am
Eben wir haben die Wahl. Und wie du siehst geht es auch ohne Boom.
Man KANN Deus Ex spielen, ohne einen Schuss abzufeuern.
Man kann aber eben auch jedes Schwein ausbluten, das einen vor die Flinte läuft. MAN KANN.
Das gleiche gilt für Crysis und Crysis 2. Ich liebe es mich anzuschleichen, Schwachstellen und Nachschub auswendig zu machen. Man könnte aber auch Durchstealthen. Bei Far Cry 1 habe ich teilweise sehr viel Zeit mit den Vorbereitungen verschwendet.
Playstyle matters, Warren Spectors Motto. Man KANN spielen wie man will.
Und dann braucht sich auch keiner zu beschweren.
Scorcher24_ schrieb am
@DeusEx
Da gibts aber was zum hochjagen und killen. Ich habe nur die Wahl ob ich es tue. Das ist der Vorteil. Ich liebe Stealth, wenns gut umgesetzt ist, aber manchmal lass ich auch gerne den Massenmörder raus in so Spielen ;).
Hätte auch gerne Stealth bei JC2 wenn ich Basen auseinandernehme, aber leider geht das nicht.
@deuterium
Offtopic:
Lad dir auch den DirectX10 Mod :). Kann man bedenkenlos installieren.
Deuterium schrieb am
Crewmate hat geschrieben:
Scorcher24 hat geschrieben:Und nein, ein Shooter macht keinen Spaß wenns nix zum hochjagen oder killen gibt.

Bild
Deus Ex. Jedes mal, wenn man es erwähnt, wird es wer wieder installieren. :D

Ist übrigens auch gerade ein Steam-Sommer-Deal für 2,49 Euro. Also ich habs heute Nacht schon installiert. hehe.
Far Cry 3 muss besser werden als FC2. Ich habe mich vor dem Bildschirm selten mehr gelangweilt. Hier und da ist mal genutztes Potenzial aufgeflackert, aber gleich beim nächsten Wachposten wieder erloschen.
crewmate schrieb am
Scorcher24 hat geschrieben:Und nein, ein Shooter macht keinen Spaß wenns nix zum hochjagen oder killen gibt.

Bild
Deus Ex. Jedes mal, wenn man es erwähnt, wird es wer wieder installieren. :D
Just Cause ist Just Cause. kein Grund es zu kopieren. JC3 kommt schon irgendwann.
Far Cry soll ruhig seine eigenen Stärken in den Vordergrund rücken.
Jason Vanderbergh hat bei red Steel 2 ganz gute Arbeit geleistet.
Naja, Schwertkämpfe können wir eher nicht erwarten. :lol:
schrieb am

Facebook

Google+