Defiance: Massenentlassungen bei Trion - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Release:
02.04.2013
02.04.2013
02.04.2013
Test: Defiance
49
Test: Defiance
49
Test: Defiance
49
Jetzt kaufen ab 3,78€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Defiance: Massenentlassungen bei Trion

Defiance (Shooter) von Trion Worlds / Namco Bandai
Defiance (Shooter) von Trion Worlds / Namco Bandai - Bildquelle: Trion Worlds / Namco Bandai
Wie Kotaku, IGN und Gamasutra berichten, hat Trion am gestrigen Freitag geradezu massiv die Axt geschwungen und Angestellte gekündigt. Je nach Quelle sollen 50 bis 80 Prozent der Belegschaft betroffen sein. Knapp 100 Entwickler seien vor die Tür gesetzt worden. In einem Fall heißt es, das für Defiance zuständige Studio in San Diego sei mehr oder weniger dem Erdboden gleichgemacht worden.

Die betroffenen Angestellten seien in bester Entlassungstradition aus dem Gebäude eskotiert worden, einigen leitenden Entwickler werde angeblich keine Abfindung gezahlt wegen nichterbrachter Leistungen.

Trion selbst hat mittlerweile die Vorgänge bestätigt, die genannten Zahlen als "übertrieben" bezeichnet, ohne aber selbst Zahlen zu nennen. Die Behauptung, manche Leute würden keine Abfindung bekommen, sei "100-prozentig falsch."  Das offizielle Statement:

"To best position Trion in a rapidly changing industry, we have reorganized our teams and are expanding our free to play offering. With Defiance, we delivered a great game that more than one million gamers registered to play and continue to enjoy. As we progress from launch to ongoing development of the game, we are adjusting our staffing levels to deliver new content and improved features. RIFT, and our other titles in development, were unaffected by these changes. We are very much looking forward to the free to play release of RIFT and are excited by the other new titles currently in development."
 
Dass das RIFT-Team nicht betroffen ist, ist allerdings keine nennenswerte Leistung: Dort hatte Trion schon im Dezember den Rotstift angesetzt.

Mit Defiance hatte der Hersteller einen recht ambitionierten Online-Shooter abgeliefert, der mit einer gleichnamigen TV-Serie verzahnt sein soll. Die ist immerhin so erfolgreich, dass SyFy bereits eine zweite Staffel geordert hat. Das Spiel schaffte es im vergangenen Monat in den USA auf den fünften Platz und hat insgesamt wohl die Hoffnungen des Unternehmens enttäuscht. Vor einigen Tagen noch hatte das Team vom großen Zukunftspotenzial des Projekts geschwärmt.


Letztes aktuelles Video: Video-Fazit


Defiance
ab 3,78€ bei

Kommentare

Vernon schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
brent hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben: auf Youtube Katzenvideos anschauen
Das wäre wengistens was sinnvolles. >:(
Katzenvideos sind geil!
rasierte, wie?^^
Marobod schrieb am
Ja da ist sicher auch etwas dran.
Erklaert zumindest auch wieso solch Mist wie Moorhuhn oder Angry Birds so beliebt sind.
Und wer sich heutzutage vn Trailern und versprechen locken laeßt, selber Schuld. Ich hoffe die Entwickler zukuenftiger Spiele fangen mal wieder an anchzudenken wa richtig und falsch laeuft. siehe Kickstarter
Kajetan schrieb am
brent hat geschrieben:
Kajetan hat geschrieben: auf Youtube Katzenvideos anschauen
Das wäre wengistens was sinnvolles. >:(
Katzenvideos sind geil!
brent schrieb am
Kajetan hat geschrieben: auf Youtube Katzenvideos anschauen
Das wäre wengistens was sinnvolles. >:(
Kajetan schrieb am
Marobod hat geschrieben:Die Ansprueche an Spiele sind heutzutage viel geringer als vor einigen Jahren noch,da wundert es kaum,daß manche sowas gut finden ...
Die Ansprüche an Spiele sind in etwa die gleichen. Da jedoch immer mehr Menschen zocken, dominiert logischerweise ein geringerer Anspruch, weil die große Mehrheit Spiele nicht als leidenschaftlich geführtes Hobby betrachten, sondern in Spielen, wie in TV, nur einen Zeitvertreib sehen. Ob nun Spiele, TV oder auf Youtube Katzenvideos anschauen, spielt dabei keine Rolle. Hauptsache, die Stunden streichen schnell vorbei.
DAS hat mit dem Mini-Hype um Defiance jedoch nix zu tun :) Es gibt nämlich immer Leute, die sich aus den unterschiedlichsten Gründen emotional so sehr an ein Spiel (oder einen Filmstar oder eine Band) binden, dass sie vollkommen blind gegenüber der Wirklichkeit werden.
schrieb am

Facebook

Google+