Dishonored: Die Maske des Zorns: Patch 1.2 verfügbar - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Stealth-Action
Entwickler: Arkane Studios
Release:
12.10.2012
12.10.2012
12.10.2012
28.08.2015
28.08.2015
Test: Dishonored: Die Maske des Zorns
84

“Ansehnliche Stealth-Action auf Speed: Das mächtige Teleportieren ist Segen und Fluch zugleich!”

Test: Dishonored: Die Maske des Zorns
84

“Auf dem Rechner erlebt man technisch dasselbe malerische Abenteuer wie auf Konsolen - man kann kaum etwas tunen.”

Test: Dishonored: Die Maske des Zorns
84

“Kompliment an die Arkane Studios für diese stilvolle Premiere - das hat trotz KI-Schwächen richtig Spaß gemacht! ”

Test: Dishonored: Die Maske des Zorns
85

“Grafisch kein großer Fortschritt, aber drei Jahre nach der Premiere der flotten Stealth-Action gibt es das Komplettpaket mit allen Erweiterungen - und die haben es in sich.”

Test: Dishonored: Die Maske des Zorns
85

“Grafisch kein großer Fortschritt, aber drei Jahre nach der Premiere der flotten Stealth-Action gibt es das Komplettpaket mit allen Erweiterungen - und die haben es in sich.”

Leserwertung: 73% [11]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dishonored: Die Maske des Zorns
Ab 9.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dishonored: Patch 1.2 verfügbar

Dishonored: Die Maske des Zorns (Action) von Bethesda Softworks
Dishonored: Die Maske des Zorns (Action) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
"Besser als erwartet" - so hatte Bethesda den bisherigen Absatz von Dishonored eingestuft und der Arkane-Schöpfung gleich mal das Prädikat "franchise" verpasst. Wie der Hersteller per Blog verlauten lässt, hat man jetzt Patch v1.2 veröffentlicht. Das Update ist auf allen drei Plattformen erhältlich und wartet mit den folgenden Bug-Fixes bzw. Änderungen auf:

  • Support for playing the game on multiple screens.
  • Game Settings are now saved and restored properly even when using Steam offline.
  • Fixes for some interactions with Granny Rags that invalidated nonlethal playthroughs under certain circumstances. (Note: These fixes work even for savegames AFTER the final Granny Rags encounter.)
  • Fix for a crash that could happen during loading/transition between areas – notably near Dr. Galvani’s house.
  • Reworked “Choke” interaction to make it more reliable in valid contexts.
  • Fixed minor localization issues (PS3/360).
  • Fixed global post-process that sometimes worked improperly during some missions.
  • Fix for a rare crash that could happen when killing a NPC with a possessed rat and spring razor (PS3/360)

Kommentare

adventureFAN schrieb am
@The_Edge1982
Stimmt, die Pistole hab ich z.B. nicht einmal gebraucht.
Oder diesen Tornado da...
Ich schätze mal, dass sind eifnach für die Leute, denen Stealth so gar nicht liegt.
Kann mir nicht vorstellen das Dishonored so noch spaß macht... aber wems gefällt oO"
@oppenheimer
Verstehe ich das richtig?
Sich an allen Wachen vorbeischleichen findest du einfacher als sie bewusstlos zu würgen?
Wenn ja: Das glaube ich jetzt mal so gar nicht oO"
Man muss sich doch jeden Weg der Wachen merken, die richtigen Augenblicke erwischen um eine Aktion auszuführen... gerade in den späteren Kapiteln wird das nicht so einfach.
Komme jetzt schon ins schwitzen, wenn ich an Lady Boyles denke.
Battlemonk schrieb am
Sso gehts mir auch.
Bei metal gear 4 bin ich stundenlang durch die gebiete geschlichen, um alle gegner unentdeckt bewusstlos zu schlagen. Und wenn nich dann doch einer egefunden hat, musst uch mich zwingen, nicht gleich neu zu laden. :lol:
oppenheimer schrieb am
adventureFAN hat geschrieben:Ich will beim nächsten Durchlauf versuchen, komplett unbemerkt zu bleiben und noch nichtmal Gegner bewusstlos zu machen. DAS wird sicher ne Herausforderung

Ich glaube, das wird recht einfach.
Ich selber habe bei Stealth-Titeln immer diese bescheuerte Zwangsneurose: Ich MUSS alle Gegner bewusstlos würgen und dann an den unmöglichsten Orten verstauen.
Deshalb fand ich Dishonored dann doch nicht so einfach.
The_Edge1982 schrieb am
das problem ist ja nicht, dass gewaltloses vorgehen belohnt wird...das war bei thief auch so...nur bekommt man wenig, mit dem man etwas anfangen kann...im gegenteil....spielt man das spiel ohne zu töten hat man permanent das gefühl, 75% der spielmechanik nicht mitzubekommen. was ich damit sagen will: bitte bei teil 2 lieber weniger tötungsvarianten, dafür mehr abwechslung für "schleicher".
adventureFAN schrieb am
The_Edge1982 hat geschrieben:ich find dishonored auch gut....schade halt, dass es so viele kill-variationen gibt, aber meist nur lautloses, gewaltloses vorgehen belohnt wird....hier fehlt die balance...mehr stealth upgrades und equipment wäre schön....

Dishonored musste durch die BPjM... natürlich wird nur gewaltloses Vorgehen belohnt :ugly:
Aber gerade darin liegt doch der Reiz bei Spielen wie Dishonored.
Ich will beim nächsten Durchlauf versuchen, komplett unbemerkt zu bleiben und noch nichtmal Gegner bewusstlos zu machen. DAS wird sicher ne Herausforderung =D
schrieb am

Facebook

Google+