GoldenEye 007: Reloaded: Vorstellung des Kampfsystems - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Entwickler: Eurocom
Publisher: Activision
Release:
04.11.2011
15.01.2013
Test: GoldenEye 007: Reloaded
64

“Schon das Wii-Original war nicht berauschend, auf der 360 geht die Mittelmäßigkeit weiter - ein konsequent durchschnittlicher Shooter.”

Test: GoldenEye 007: Reloaded
64

“Schon das Wii-Original war nicht berauschend, auf der PS3 geht die Mittelmäßigkeit weiter - ein konsequent durchschnittlicher Shooter.”

Leserwertung: 77% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

GoldenEye 007: Reloaded - Vorstellung des Kampfsystems

Activision Blizzard hat ein neues Video zu GoldenEye 007: Reloaded bereit gestellt. In dem knapp acht Minuten langen "Combat Walkthrough" erklärt Rob Matthews, Scriptwriter und Project Manager bei Eurocom, die Action- und Kampf-Mechaniken des Spiels.  

Video
Entwickler-Video: Kampf (Severnaya)


Video-Beschreibung: "Die Spieler erleben eine Szene aus dem GoldenEye-Film durch die Augen von 007: Der elektromagnetische Puls des GoldenEye-Satelliten hat alle elektrischen Geräte im Umkreis außer Gefecht gesetzt, es herrscht Chaos und Bond muss sich den Weg zum 7I-Komplex bahnen und herausfinden, was General Ourumov im Schilde führt."

Quelle: Activision Blizzard

Kommentare

howtodeleteacc schrieb am
The EMP blast from the goldeneye satelite has knocked down all (!) electrical items in the Area...
Warum funktionieren noch die gesammelten Taschenlampen O.o
TheGame2493 schrieb am
Ich war ja vom ersten Gameplay-Video positiv überrascht und bin seit dem sehr angetan vom Spiel. Und das hat sich auch nicht geändert. Natürlich ist es nur gewöhnliche Shooterkost, man darf nicht vergessen, das Original ist immerhin 14 Jahre alt. Dennoch macht es für ein paar Stunden bestimmt Spaß.
crewmate schrieb am
Eine gute KI macht sich immer noch nicht so gut in Trailern wie 'gute' Grafik.
Strassid2 schrieb am
Hm, mal schaun ob alles drin ist, was rein sollte:
- Schlauchlevels - Check
- Waffen ohne Rückstoß, die sich nur optisch unterscheiden - Check
- Gegner ohne KI, die mehr schlecht als Recht treffen - Check
Wenn man das Video anschaut ohne zu wissen, um welches Spiel es sich handelt, könnte man vermuten, dass es aus einem COD-Nachfolger kommt (sowohl optisch als auch spielerisch...)
Bin ich der Einzige, der sich daran erinnert, dass es bis vor 5 Jahren noch allgemein ein Garant für ein gutes Spiel (auch einen guten Shooter) war, dass eine gute KI mitgeliefert wurde, die in Deckung geht, versucht den Spieler einzukesseln usw? Irgendwie schade, dass sich das nicht durchgesetzt hat und wegen Krachbumm aufgegeben wurde...
Sehr seltsam bzw. schlecht finde ich an Goldeneye Reloaded (ich hasse dieses Wort, da seit dem zweiten Matrix Film einfach alles "Reloaded" ist...), dass das Spieltempo und die verschiedenen Vorgehnsweisen einfach mal garnicht zu Schlauchlevels passen, sondern mehr zu einem offeneren Gebiet...
Virtuose schrieb am
Lieber den N64 rauskramen und das wahre "GoldenEye" spielen.
Das hier ist nur noch ein stinknormaler Konsolen-Shooter mit betagter Grafik und Routine-Gameplay.
schrieb am

Facebook

Google+