Borderlands 2: Klassen: Commando und Assassin - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Gearbox Software
Publisher: 2K Games
Release:
21.09.2012
21.09.2012
21.09.2012
28.05.2014
Test: Borderlands 2
83
Test: Borderlands 2
83
Test: Borderlands 2
83
Test: Borderlands 2
57
Jetzt kaufen ab 5,00€ bei

Leserwertung: 88% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Borderlands 2
Ab 5.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Borderlands 2 - Commando und Assassin

Borderlands 2 (Shooter) von 2K Games
Borderlands 2 (Shooter) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Jeramy Cooke (Art Director) von Gearbox Software hat sich zu zwei Charakterklassen aus Borderlands 2 geäußert: Commando und Assassin.

Laut den Entwicklern war der "Soldier" eine der beliebtesten Klassen in Borderlands und jeder, der ihn gemocht hat, soll auch den "Commando" mögen. Demnach wird der "Commando" dem "Soldier" sehr ähnlich sein, allerdings soll der Neuling ein wesentlich härterer Typ sein - quasi die Charakterklasse "Soldat" nach einem Level-Up. "Er ist unser typischer Special Forces-Charakter. Er hat sogar eine kleine Geschichte. Ich will nicht in die Details gehen, aber er trägt die Hundemarke (Dog Tag) seiner Frau bei sich, die ebenfalls in der Armee war und mittlerweile tot ist", erklärt Jeramy Cooke.

Neben erweiterten Funktionen rund um Geschütztürme soll sich der Commando - wie jede Klasse in Borderlands 2 - in drei Richtungen weiterentwickeln können. So gibt es den "Guerilla-Skilltree", der den Commando z.B. mit Schrotflinten mitten ins Getümmel schickt, während sich die Geschütztürme um die Aufmerksamkeit (Aggro) der Gegner kümmern. Abseits der Guerilla-Fähigkeiten wird es den "Gunpowder-Tree" geben, der Kämpfe auf mittlere Distanz mit Longbow Turrets, Sprengstoffen und Scharfschützen-Aktionen ermöglichen soll. Die dritte Wahlmöglichkeit soll sich um "Überleben und Verteidigung" drehen. Allerdings klärt Jeramy Cooke darüber auf, dass sich die Fertigkeiten noch im Entwicklungsprozess verändern könnten.

Während "The Siren" die Gegner in einer Phase festhält (phaselocks), der Gunzerker mit zwei Waffen durch die Gegend läuft und der Commando über Geschütztürme verfügt, gibt es noch den Assassin (Name: Zer0), der mit Täuschkörpern arbeitet und sich tarnen kann. Neben Attacken aus der Tarnung heraus - mit einem Krit-Bonus; inkl. Stealth-Sichtmodus mit hervorgehobenen Gegnern - soll der Assassin ebenfalls massiven Schaden mit seinen bevorzugten Waffen, den Schwerten, anrichten können - auch das richtige Timing der Angriffe soll eine wichtige Rolle spielen. Das Schwert ist übrigens seine Standard-Nahkampfwaffe und die Effektivität des Kampfgerätes kann ebenfalls verbessert werden. Das Schwert wird wie eine Art Lichtschwert beschrieben, dessen tatsächliche Funktionen und Werte im Griff gespeichert sind. Zer0 kann sich zudem auf eine Mischung aus Nah- und Fernkampf berufen, denn wenn er eine Schusswaffe verwendet, steigt automatisch der Schaden der nächsten Nahkampfattacke und daher ist eine Kombination aus Nah- und Fernkampf durchaus sinnvoll.

Ansonsten soll über Zer0 sehr wenig bekannt sein, denn laut Jeramy Cooke ist er ein Mysterium in der Spielwelt: "The cool thing about Zer0 is you don't really know where he's from or what he’s all about just yet. (...) He's definitely a bit of a mystery and that's on purpose ... an interesting note about Zer0 is his real name is not Zer0. That's what everyone calls him because every time he assassinates someone he displays a zero on his faceplate so he's just known as Zer0."

Quelle: IGN
Borderlands 2
ab 5,00€ bei

Kommentare

FreshG schrieb am
Haha ich wette bei Zer0 haben die das nur gemacht um ihm noch ein DLC hinterher zu schmeißen wo mann dann die Origins von Zer0 erkunden kann ._.
Wurmjunge schrieb am
Der erste Teil war lange nicht perfekt, aber hat Spaß gemacht, ich wünschte nur Cpt.Cooke würde nicht so überzogen infantil daherschwallen: "Das coolste an Zero ist, daß man nichts über ihn weiß..." - :hammer: !
Swatfish schrieb am
Der Assasine sieht sehr interessant aus aber ob die Klasse bei den Gegnerhorden soviel Sinn macht ist die Frage
Fuma schrieb am
Diablo mit Schußwaffen!!!
Rabidgames schrieb am
Borderlands 2 habe ich mir auch schon vorgemerkt.
Der erste Teil war gameplay-mäßig schon sehr fein, nur gab es 0 Story ... irgendwann hatte ich dann auch keine Lust mehr, weiter von Gebiet zu Gebiet zu reisen, nur um ein bisschen mehr Loot zu erhalten.
schrieb am

Facebook

Google+