Borderlands 2: VR-Version für PlayStation VR mit "Bad-Ass Mega Fun-Zeit" (Zeitlupe) veröffentlicht - 4Players.de

 
Science Fiction-Shooter
Entwickler: Gearbox Software
Publisher: 2K Games
Release:
21.09.2012
21.09.2012
21.09.2012
kein Termin
28.05.2014
kein Termin
Test: Borderlands 2
83
Test: Borderlands 2
83
Test: Borderlands 2
83
Test: Borderlands 2
72
Test: Borderlands 2
57
Test: Borderlands 2
72
Jetzt kaufen
ab 23,99€

Leserwertung: 88% [5]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Borderlands 2
Ab 23.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Borderlands 2 VR für PlayStation VR mit "Bad-Ass Mega Fun-Zeit" (Zeitlupe) veröffentlicht

Borderlands 2 (Shooter) von 2K Games
Borderlands 2 (Shooter) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
2K und Gearbox Software haben Borderlands 2 VR für PlayStation VR (Preis: 49,99 Euro) veröffentlicht. Die VR-Fassung basiert auf der Grundversion von Borderlands 2 - mit vier Klassen. Dabei werden sowohl die Motion-Controller und Teleportation als auch die klassische Steuerung per Controller unterstützt. Als neue Features werden eine Zeitlupen-Funktion (Bad-Ass Mega Fun-Zeit) und eine Cockpit-Perspektive für die Fahrzeuge eingeführt, die wie gewohnt an den Catch-A-Ride-Stationen genutzt werden können.  



Letztes aktuelles Video: VR Launch Trailer


Folgende Features der VR-Version des Shooter-Looters nennen die Entwickler:
  • "Virtuelle Schritte auf Pandora: Schlüpfe in die Stiefel eines Schätze suchenden Kammer-Jägers, bewaffnet mit 87 Bazillionen Waffen und der Aufgabe, dir die Taschen mit Beute zu füllen und Pandora aus den Klauen von Handsome Jack zu befreien. Niete Banditen um, indem du wie in echt zielst, schlag Bullymongs wirklich auf die Fresse, finde die perfekte Waffe im Innern einer lebensgroßen Schatztruhe und inspiziere deine Waffen aus jedem Blickwinkel. Schnapp dir ein Fahrzeug bei Catch-A-Ride, rase in der Egoperspektive über Pandora und erlebe die Spannung, wenn ein Psycho mit einer Granate in der Hand auf dich zu rennt und dabei "Bummzeit!" brüllt.
  • Virtuelle Zeitlupe: Borderlands 2 VR enthält ein neues Feature, das es nur im VR-Erlebnis gibt, um die Kammer-Jäger bei ihrem Kampf gegen Handsome Jack zu unterstützen: die Bad-Ass Mega Fun-Zeit (kurz BAMF-Zeit). Die Spieler können diese neue Zeitlupenfähigkeit einsetzen, um Gegner in der Nähe abzuwehren und die Zeit im Spiel vorrübergehend buchstäblich zu verlangsamen, um ihren nächsten Angriff vorzubereiten. Außerdem können die Spieler mit der Teleport-Option mit der Eleganz von Claptrap über Pandora gleiten (sofern man bei ihm von Eleganz reden kann).
  • Werde zum virtuellen Kammer-Jäger: Schlüpfe in die Rolle einer der vier spielbaren Klassen - Sirene, Commando, Gunzerker und Assassin - jede davon mit einzigartigem Kampfstil und aktualisierten Skills, um die VR-Funktionalität auszunutzen, darunter die neue BAMF-Zeit-Fähigkeit. Ob man die Gegner mit Mayas Sirenenkräften zermalmt, als Axton sein Sabre-Geschütz zu Hilfe ruft, als Salvador ein Maschinengewehr in jeder Hand herumschleppt oder als Zer0 einem Gegner das Schwert in den Rücken rammt, in Borderlands 2 VR können die Spieler eintauchen wie noch niemals zuvor.
  • Erlebe die virtuellen Verbesserungen: Zum ersten Mal überhaupt können die Spieler das grandiose Hochgefühl erleben, in der Egoperspektive auf Pandora herumzurasen - während man mit dem Controller beschleunigt und steuert, kann man die Waffen des Fahrzeugs mit dem Headset ausrichten. Durch den Einsatz der Motion-Controller und des Headsets können die Spieler mit den Menüsystemen auf eine bei dieser Plattform neuen und intuitiven Art interagieren, wenn sie bequem durch die Menüs navigieren, indem sie zeigen, klicken, ziehen und fallen lassen. Die Spieler können auch ihre bevorzugte Bewegungsart wählen. Ob die bei VR beliebte gezielte Teleportation oder die klassische direkte Bewegung per Controller - das Erlebnis soll sich gut für VR und unverfälscht wie im klassischen Borderlands anfühlen.
  • Virtueller Reichtum: Borderlands VR bringt die Shooter-Looter-Mechanik in die virtuelle Realität, mit einer Bazillion prozedural erstellter Waffen, die alle individuelle Stärken und Modifikatoren haben. Prozedural erstellte Schilde, Granaten, Relikte, Klassen-Mods und mehr runden das Kammer-Jäger-Arsenal für maximale Power und Gemetzel ab!"

Quelle: 2K und Gearbox Software

Kommentare

DonDonat schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
14.12.2018 20:01
DonDonat hat geschrieben: ?
14.12.2018 18:29
Xris hat geschrieben: ?
14.12.2018 15:36

Vor allem dann auch noch ohne die DLC. Schauen wir mal was Weihnachten in Sales passiert. Fuer 20 nehme ich es.
Hmm generell sind VR Titel zumindest im PSN ziemlich hochpreisig. Kurzweilige Indies fuer 30-40 Euro. Hoffentlich kommt da bald mal nen vernünftiger Sale.
Ist für VR Ports normal, dass die ohne DLCs kommen, Fallout 4 VR oder Skyrim (wobei ich mir hier nicht 100% sicher bin, da ich nicht weiß ob PS VR hier anders ist als PC VR) wo man mit so wenig Arbeit wie möglich VR Ports raus gehauen hat, für den Vollpreis :roll:
"Normal"? Finde ich das jetzt nicht. Genauso wenig wie den hohen Preis. Vll weil viele eh nicht so lange in VR am Stück durchhalten? Skyrim waere bspw echt nix fuer mich. Aber es soll ja Leute geben die zig Stunden am Stück ohne Motion Sickness in VR spielen können.
Ich meinte dass auch nicht positiv: was die Publisher hier...
ChrisJumper schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
15.12.2018 00:22
Was ist eigentlich mit 4P und VR? Sind so einige VR Titel zu denen hier der Test fehlt.
Ja, aber ich denke das ist Zeit vs Geringe Verbreitung von VR.
Xris schrieb am
Da 4Players keinen Test anbietet bin ich mal fremd gegangen. Das Teil wird immer unaktraktiver. Denn auch das alle Zwischensequenzen in 2D präsentiert werden und das der online Koop ebenfalls ersatzlos gestrichen wurde, passt nicht zu den 50 Euros die mann dafuer haben will.
Was ist eigentlich mit 4P und VR? Sind so einige VR Titel zu denen hier der Test fehlt.
ChrisJumper schrieb am
Danke für die Rückmeldung. Mal schauen wie sich das so entwickelt. Es klingt genau so wie meine Vorstellung von einem guten VR-Spiel. Skyrim werde ich aber definitiv nach holen.
Hoffentlich kommt auch mal ein Aim-Controller Alien Game! Mit Shooter passagen. ;D
P.s.: Oder ein VR For Honor mit Schwertkampf via Move-Controller. Ich denke das wäre ein Hit. Glaube aber nicht wirklich dran.
mellohippo schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
14.12.2018 21:19
mellohippo hat geschrieben: ?
14.12.2018 20:51
Naja, free locomotion mit den Move Controllern ist ja möglich, control scheme ist scheinbar so wie in Skyrim und Fallout VR.

Oh mellohippo, das klingt gut! Du spielst am PC oder? Ich schreibe das mal auf meine PC-VR Liste, will das auf jeden Fall nachholen wenn die Hardware da etwas günstiger wurde.
Was meinst du mit "free locomotion"? Ich kenne bisher nicht so viele Spiele außer auf der PS4 Farpoint. Der Move Controller der Switch hat ja gar keinen Analog-Stick (aktuell) mit dem man sich fort bewegen kann.
Bin mir gerade nicht sicher wie sich das mit Move Controller spielt. Doom-VR war ja auch mit Movecontroller spielbar und man zielte nicht per Analogstick oder doch? Ich müsste das noch mal hervor holen.
Das wichtigste hab ich jetzt vergessen. Meintest du damit das Borderlands 2 den Aim-Controller inklusive Movement via Analogstick im Controller unterstützt? Es aber nicht so der Hit war?
Mit free locomotion meine ich fliessende Bewegung und Drehung ganz klassisch halt wie beim normalen "2d" zocken mit Controller oder Keyboard/Maus im Gegensatz zum Teleportieren und schrittweiser Drehung in 45 grad oder so. Kann man bei den meisten vr Games ja einstellen.
Also ich bin nach nem Jahr oder so Begeisterung für PSVR jetzt auf PCVR via Oculus Rift umgesattelt, und zock da...
schrieb am