Angry Birds: Rovio entlässt 16% der Belegschaft - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Puzzlegames
Entwickler: Rovio Mobile
Release:
15.10.2010
11.12.2009
25.11.2011
05.01.2011
27.05.2011
Test: Angry Birds
88

“Ein Klassiker unter den Süchtigmachern: Niedlich, einfach zu steuern, wunderbar fesselnd und albern.”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 88% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Angry Birds: Rovio entlässt 16% der Belegschaft

Angry Birds (Geschicklichkeit) von Rovio Entertainment
Angry Birds (Geschicklichkeit) von Rovio Entertainment - Bildquelle: Rovio Entertainment
Erst Angry Birds, jetzt wohl eher verärgerte Mitarbeiter: Wie Rovio auf der eigenen Webseite mitteilt, sieht man sich nach schwachen Geschäftszahlen dazu veranlasst, sich von etwa 130 Angestellten zu trennen - das sind ungefähr 16 Prozent der Belegschaft.

Nach einem extrem erfolgreichen Jahr 2012 blickte man noch äußerst optimistisch in die Zukunft und stellte entsprechend viele Leute ein. Doch der prognostizierte Erfolg blieb aus - auch weil die Konkurrenz im AppStore massiv zunahm und plötzlich andere Mobile-Titel die Charts stürmten - allen voran King Digital Entertainment mit seinen populären Candy-Crush-Spielen. Entsprechend verweist CEO Mikael Hed in seiner Mitteilung auch darauf, dass man sich in einem schnelllebigen Geschäftsfeld befinde, in dem man sich stetig anpassen und verändern müsse.

Letztes aktuelles Video: New Levels-Trailer


Kommentare

Antiidiotika schrieb am
Jaja, Handyspiele erobern und dominieren den Markt :roll:
Dieses Segment ist wie eine Kirmes. Eine große Achterbahn, bei der es am Anfang steil aufwärts geht, danach ein paar mal auf und ab, aber nie mehr so hoch wie zu Beginn. Bis es am Ende komplett abwärts geht und der nächste Entwickler in die Achterbahn einsteigt. Drumherum gibt es noch ein paar betrügerische Losbuden und ein paar widerliche Fressbuden.
Marobod schrieb am
Hab nie kapiert, wie ein Spiel das eine Kombination aus Worms und Pinguin weitwurf gekreuzt mit Moorhuhnjagd so toll sein soll.Zumal es auch noch ein RipOff von Crush the Castle ist.
Mir tuen die Leute leid, die sich auf sowas einlassen und in so einer Branche arbeiten, is sicher nicht einfach staendig den Arbeitsplatz wechseln zu muessen.
Nuracus schrieb am
Die Angry Birds Spiele sind witzig und klotauglich, aber schon bei dem Kart Racer sah man, wie größenwahnsinnig sie wurden. Die Top-Karts kosten über 40 ? Echtgeld ... PRO STÜCK.
In den meisten Ländern ist Walfang verboten ...
LePie schrieb am
Was erwarten die denn auch? Rovio ist mit Angry Birds ja auch nur ein weiteres One-Hit-Wonder in der Spielelandschaft, das langfristig genauso wieder in der Versenkung verschwinden wird wie Zynga mit ihrem Farmville.
Creepwalker schrieb am
1000 Angestellte die nur Angry Birds Spiele machen !? Holy Shit...wtf..
Ich bin sprachlos...
schrieb am

Facebook

Google+