Counter-Strike: Global Offensive: Eine Knarre zur Weihnachtszeit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Publisher: Valve Software
Release:
22.08.2012
21.08.2012
21.08.2012
21.08.2012
08.2012
Test: Counter-Strike: Global Offensive
57
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Counter-Strike: Global Offensive
76
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 91% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Counter-Strike: Global Offensive
Ab 13.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Counter-Strike: Global Offensive: Eine Knarre zur Weihnachtszeit

Counter-Strike: Global Offensive (Shooter) von Valve Software
Counter-Strike: Global Offensive (Shooter) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Update vom 11. Dezember 2015, 12:45 Uhr:

Nach erbosten Reaktionen aus der Community hat Valve den starken neuen R8-Revolver wieder abgeschwächt: Wie Polygon.com berichtet, sei die Bleispritze jetzt nicht mehr die übermächtige Superwaffe wie bei ihrer Veröffentlichung. Valve erläutert im Counter-Strike-Blog:

"Während es normalerweise länger dauert, genügend Daten für ein Update zu erheben (und Gameplay-Updates sind immer ein Einschnitt), haben wir in diesem Fall ganz klar den Schaden falsch dosiert und können direkt antworten. (...) Wie uns Erfahrungen mit anderen neuen Waffen (z.B. CZ75a und M4A1-S) gezeigt haben, kann es mehrere Iterationen im einem größeren Zeitrahmen dauern, bis man stabile Werte findet, die den Spielern interessante strategische Wahlmöglichkeiten eröffnen."


Original-Meldung vom 10. Dezember 2015:

Das Winter-Update für den Team-Shooter Counter-Strike: Global Offensive enthält nicht nur neue Elemente wie ein Killer Replay, bei dem man das eigene Ableben aus der Perspektive des Gegners erneut erleben darf. Oder eine Option, bei der gestresste Spieler bzw. Teams für eine 60-sekündige Auszeit in kompetitiven Partien votieren dürfen. Laut PC Gamer spendieren die Macher zur Weihnachtszeit mit dem R8 Revolver eine mächtige Wumme, die auch mit Rüstung geschützte Gegner mit nur einem Schuss niederstrecken kann. Ob das Monster die Balance durcheinander wirbelt, muss sich erst noch zeigen. Für die Anschaffung sind 850 Dollar (Ingame-Währung!) nötig.




Aber das alles ist Peanuts gegen das vermutlich größte Killer-Feature des Updates: Um auf das Fest einzustimmen, tragen alle Hühner im Spiel jetzt kleine Strick-Pullover mit weihnachtlichen Motiven. Eine Impression davon gibt es u.a. bei Reddit zu sehen.


Quelle: Redditor VioletPaw

Hier die komplette Übersicht zu den Inhalten des Updates vom offiziellen Blog:

[WINTER UPDATE]
– Slight adjustments to Holiday Cheer.
– Gifts are now available for purchase. Gift leaderboards will be displayed until January 15th.
– Added the Revolver Case.
– Added several new community sticker capsules, currently available as offers.
– Added Service Medals for 2016. Players achieving Global General rank after December 31st will receive the new year’s medal.

[R8 REVOLVER]
– Added a new secondary weapon, the R8 Revolver, which occupies the Desert Eagle loadout slot.

[GAMEPLAY]
– In Competitive Matchmaking times are now 1:55 and 0:40 for round and C4, respectively. These are also the new times for CSGO Major Championships.
– Adjusted recovery time on the AK47, M4A4, and M4A1-S assault rifles to reduce the range at which spraying is preferable to tapping/bursting.
– Increased move inaccuracy on pistols: Elites, Fiveseven, Glock, P2000, P250, Tec9, USP, CZ75a.
– Added team timeouts to Competitive Matchmaking, which can be called with a vote. Default is 60 seconds, set by mp_team_timeout_time.

[KILLER REPLAY]
– Added new Killer Replay to Casual and Demolition modes. GOTV must be active on the server to enable the feature.
– Menu option Help/Options->Game Settings->Automatic Killer Replay will turn replay off.
– Several convars are available to customize the Killer Replay. Search for ‘replay’ in the console for a complete list.

[COMMUNITY]
– Game servers and GOTV relays not logged in to a persistent game server account with a Game Server Login Token (GSLT) will only allow clients to connect from the same LAN.
– Community servers can now be only connected by their real public IP or their internal RFC1918 address.
– To create a GSLT, visit the GSLT creation utility here: http://steamcommunity.com/dev/managegameservers
– Each GSLT is restricted for use on one dedicated server instance only, and should be passed on command line with +sv_setsteamaccount THISGSLTHERE -net_port_try 1
– Added an option to report servers for misrepresenting players’ inventory and/or rank.
– Game servers will now display their SteamID to an operator’s status request in the server console.
– Game servers with GOTV enabled and GOTV relays that need to support external clients connecting on GOTV port must set tv_advertise_watchable 1

[MISC]
– Users’ options are now stored independently in a Steam account-local data folder and can be different across Steam accounts on the same machine.
– Administrators setting up tournament Active Directory logons with Roaming Profiles can create a directory inside the user’s roaming profile storage and expose that location to the game by setting an environment variable USRLOCALCSGO=%USERPROFILE%AppDataRoamingcsgo
– Video options for shadow quality, model/texture detail, effect detail, shader detail, and texture filtering mode can now be autodetected at startup to adjust for multitasking with other background applications. These video options can also be permanently set by the user to remain the same regardless of other background applications detected during game launch.
– Minor sound mix tweaks. First person footsteps slightly quieter, third person footstep volume remains unchanged.
– Highlights and Lowlights now transition smoothly between clips.
– Lowlights will now identify the target using the same visual indicator as the Killer Replay.

[MAPS]
– Fixed some surfaces playing the wrong footstep sounds in Mirage, Overpass and Train.
– Fixed a DM spawnpoint in de_dust where the player would get stuck.

[STEAM CONTROLLER]
– Made toggle crouch work
– Fixed several bugs

[GAME STATE INTEGRATION]
– CS:GO’s game state can be relayed remotely, allowing third parties to integrate their services with the game. For example, game state integration was used at the CS:GO Major Championship at DreamHack Cluj-Napoca to present special stage effects (e.g., lighting and pyrotechnics) during a match.
– For details on how to set up your service to use game state integration, visit the wiki page here: https://developer.valvesoftware.com/wiki/Counter-Strike:_Global_Offensive_Game_State_Integration

[SERVERS]
– Added official servers in Hong Kong


Letztes aktuelles Video: ESL One Cologne 2015 Official Aftermovie


Quelle: PC Gamer; Counter-Strike Blog

Kommentare

Temeter  schrieb am
Highnrich hat geschrieben:Das teil war in seiner ursprünglichen version eh nur da um von den änderungen am recoil (ak und m4) und der änderung des bombentimers abzulenken.
der nerf war nach 1 minute spielen offensichtlich. das ding war eine awp und p90 in einem und das für 850$
Tbh, ich bin froh, dass sie mutig genug sind, so große Änderungen zu machen.
normalerweise hat man heutzutage beta server um sowas zu testen..
man kann nicht einfach bei einem esports spiel den timer für die explosion verändern, wenn man jahrelang so gespielt hat und die ak / m4 sind derbe ungenau seit dem patch.
mach mal 3 x nebeneinander ein spray an die wand mit ak oder m4 ! die sehen nicht mehr wirklich ~ gleich aus wie bisher...
Die Idee ist ja auch, dass du auf lange Distanzen nicht nur sprayen, sondern auch kurze Bursts und Taps nutzen können sollst. Atm kannst du auf fast jede Entfernungen mindestens 10 schuss bursts nehmen, solange der erste Schuss halbwegs präzise ist und du dein Aim korigierst.
Guter Ansatz, andererseits funktionierte das in der Tat nicht ganz, weil Sprays nicht nur zufälliger sind, sondern Bursts auch soweit generft wurden, dass sie Sprays auf Distanzen eben nicht ersetzen können.
Nicht zuletzt gibts beim Tapping dann immer noch die Ungenauigkeit beim ersten Schuss. Da werden sicherlich noch ein par Änderungen kommen.
Ich glaube kaum, dass Valve irgendwo von ablenken wollte. Es dürfte eher um die E-Sports Season gehen, das letzte große Tournament dieses Jahr war vor ein oder zwei Wochen, also ist jetzt eine gute Zeit für Änderungen. Allerdings ist es schon ein bischen viel, gleichzeitig einen Revolver, Änderungen an der Pistolengenauigkeit, und ein Spray-Rebalance zu bringen.
Highnrich schrieb am
Das teil war in seiner ursprünglichen version eh nur da um von den änderungen am recoil (ak und m4) und der änderung des bombentimers abzulenken.
der nerf war nach 1 minute spielen offensichtlich. das ding war eine awp und p90 in einem und das für 850$
Tbh, ich bin froh, dass sie mutig genug sind, so große Änderungen zu machen.
normalerweise hat man heutzutage beta server um sowas zu testen..
man kann nicht einfach bei einem esports spiel den timer für die explosion verändern, wenn man jahrelang so gespielt hat und die ak / m4 sind derbe ungenau seit dem patch.
mach mal 3 x nebeneinander ein spray an die wand mit ak oder m4 ! die sehen nicht mehr wirklich ~ gleich aus wie bisher...
Temeter  schrieb am
Das ganze Drama um den Revolver bleibt aber ein bischen überzogen. Ja, natürlich OP und passt nicht wirklich in die Spieldynamik mit One Shot Kill, nur ist es nicht so, als ob Valve nicht schnell genug reagieren würde oder einfach nur ihr eigenes Ding dreht. Mit dem nerf scheint der Revolver jetzt auch eher schlecht zu sein.
Tbh, ich bin froh, dass sie mutig genug sind, so große Änderungen zu machen.
schrieb am

Facebook

Google+