Stealth-Action
Entwickler: Mindware Studios
Release:
24.10.2005
24.10.2005
Test: Cold War
64
Vorschau: Cold War
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Cold War
Ab 4.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Cold War - Ersteindruck

Cold War ist ein Stealth-Actionspiel ohne die obligatorischen Schatten-Schleichereien. Im Spiel schlüpft ihr in die Rolle eines Journalisten, der im Kalten Krieg in sowjetische Gefangenschaft gerät und von dort fliehen muss. Da er allerdings nur Journalist ist, verfügt er nur über wenige spezielle Agenten-Fähigkeiten und fällt bereits noch wenigen Treffern zu Boden. Ähnlich wie bei Splinter Cell steuert ihr den Helden aus der 3rd-Person-Perspektive und bei Feuergefechten schwingt die Kamera in Schulterhöhe.

Euer bester Freund im Spiel ist eine Kamera mit Röntgen-Objektiv. So könnt ihr durch Wände gucken und schauen, ob irgendwo Feinde unterwegs sind. Habt ihr einen Gegner entdeckt, bleiben euch zwei Möglichkeiten. Einmal könnt ihr auf Action setzen und ein Feuergefecht riskieren oder ihr schleicht euch heran und streckt den Gegner nieder. Aber Vorsicht, denn ein bewusstloser Feind wacht nach einiger Zeit wieder auf und sucht anschließend die Umgebung ab.

Apropos KI (künstliche Intelligenz): Die Entwickler legen viel Wert auf eine gute und umfangreiche Feind-KI, allerdings müssen manche Schwächen (z.B. berechenbares Verhalten) erkennbar sein, damit der Spieler diese auch ausnutzen kann.

Ende des Jahres soll das Spiel für PC und Xbox erscheinen. Bis dahin sollten die Entwickler noch die Grafik sowie die KI tweaken. Publisher Dreamcatcher verspricht übrigens eine aufwändige Lokalisierung.

Ersteindruck: Befriedigend


Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+