Bravely Default: Gerücht: Entwickler deuten Umsetzungen oder Nachfolger für Switch an - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler: Silicon Studio
Release:
06.12.2013
Test: Bravely Default
83
Jetzt kaufen
ab 41,45€

Leserwertung: 70% [1]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Bravely Default: Gerücht: Entwickler deuten Umsetzungen oder Nachfolger für Switch an

Bravely Default (Rollenspiel) von Square Enix / Nintendo
Bravely Default (Rollenspiel) von Square Enix / Nintendo - Bildquelle: Square Enix / Nintendo
Die Entwickler von Bravely Default und Bravely Second: End Layer (Silicon Studio) haben auf dem japanischen Twitter-Account ein Bild veröffentlicht, das Switch-Umsetzungen von Spielen aus der Bravely-Reihe oder gleich einen dritten Teil andeutet.

Auf dem weihnachtlichen Bild ist Edea Lee zu sehen, eine der vier Protagonisten von Bravely Default, wie sie sich über ein Joy-Con-Paar freut - und auch die Switch-Konsole ist zu erkennen. Zugleich wird "Frohe Weihnachten" gewünscht. Schon die Ankündigung der Switch-Umsetzungen von Bayonetta und Bayonetta 2 wurde ähnlich (aber subtiler) vorbereitet.




Letztes aktuelles Video: Launch-Trailer


Quelle: Gemtasu
Bravely Default
ab 41,45€ bei

Kommentare

Mentiri schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
26.12.2017 04:17
Mentiri hat geschrieben: ?
26.12.2017 00:55

Nicht ganz richtig. Man sieht das schlechte Ende und dann kann man weiter spielen und sich zum guten Ende hinarbeiten. Habe das zur Sicherheit extra im Internet damals nachgeschlagen.
Edit: Allerdings stelle ich mir die letzten Bosse so ziemlich schwer vor, weil man so wohl einige Level Ups zu wenig hat.
Ach was. In so nem Vampirschloss oder sowas in der Art, irgend nen Dungeon vor Ende gibt es bestimme Gegner, die geben soviel XP, dass man nen Beruf in 15 Minuten auf max erfarmen kann. 2h farmen und ich hatte alles auf max
cM0 schrieb am
Mentiri hat geschrieben: ?
26.12.2017 00:55

Nicht ganz richtig. Man sieht das schlechte Ende und dann kann man weiter spielen und sich zum guten Ende hinarbeiten. Habe das zur Sicherheit extra im Internet damals nachgeschlagen.
Ohne dann doch die Zeitschleife zu durchlaufen? Das ist mir neu 8O Gut zu wissen, aber Ist nun eh zu spät. Guides lese ich in der Regel erst bei einem 2. Durchgang und den wird es hier wohl nicht geben. Hät ichs hier lieber schon beim 1. Durchgang getan... Aber wie gesagt: Teil 2 liegt hier noch und wird sicher irgendwann gespielt.
Edit: Allerdings stelle ich mir die letzten Bosse so ziemlich schwer vor, weil man so wohl einige Level Ups zu wenig hat.
Mentiri schrieb am
cM0 hat geschrieben: ?
24.12.2017 23:47
Mentiri hat geschrieben: ?
24.12.2017 22:11
cM0 hat geschrieben: ?
24.12.2017 14:53
Exakt so ging es mir (und vielen anderen) auch. Ich mochte das Spiel bis dahin wirklich. War eben ein klassisches Final Fantasy. Keine sonderlich interessante Geschichte, aber dafür ein gutes, rundenbasiertes Kampfsystem. Eigentlich hätte man das Spiel genauso gut Final Fantasy nennen können, auch durch die Namen der Items, die Kristalle usw. Aber die Zeitschleife hat auch mir den Spaß verdorben. Eine absolut unnötige und langweilige Streckung der Spielzeit. Trotzdem werde ich Teil 2 irgendwann spielen und hätte nichts gegen Teil 3 für Switch (ohne Zeitschleifen!) einzuwenden.
Zeitschleife war kein Problem. Beim zweiten Mal wusste ich schon das was faul ist und hab mich geweigert den Kristall zu zerstören(Spiel verrät nichts und wenn man einfach nicht beim Kristall den Button spamt ist der Boss gezwungen sich zu offenbaren). Damit überspringt man alle nervigen Zeitsprünge. Wenn man das weiß sollte man sogar schon beim ersten "Zerstöre den Kristall" das Event triggern können.
Ja, das funktioniert,...
Ijon Tichy schrieb am
Bravely Default, in Japan ursprünglich als Bravely Default: Flying Fairy (jap. ??????????? ??????????, Bureibur? Deforuto: Furaingu Fear?) bezeichnet, ist ein von Square Enix veröffentlichtes Rollenspiel für den Nintendo 3DS. Von den Entwicklern wird es als geistiger Nachfolger von Final Fantasy: The 4 Heroes of Light angelegt. ... Der Namenszusatz Flying Fairy, kurz FF, wurde verwendet, um einen Bezug zum Ursprung des Spiels, der Reihe Final Fantasy, herzustellen ...
http://de.finalfantasy.wikia.com/wiki/Bravely_Default
cM0 schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
25.12.2017 02:06

Seinerzeit liefen die meisten JRPG wie Final Fantasy ab. Bzw war Final Fantasy so wie ein typisches JRPG. Ich sehe in BD nur ein JRPG der alten Schule.
Ich kenne die ganzen klassischen JRPGs und ja, die liefen im Prinzip alle mehr oder weniger wie Final Fantasy ab. Aber Bravely Default hat schon sehr starke Parallelen. Das fängt mit den Namen der Items zum Heilen und co an, die exakt so wie in Final Fantasy benannt sind. Aber auch Kristalle spielten bei den alten Final Fantasys eine zentrale Rolle. So musste man in Final Fantasy 1 z. B. Kristalle wieder "zum leben erwecken", genau wie in Bravely Default. Allein die beiden Punkte sorgen schon für mehr Gemeinsamkeiten als sie Final Fantasy mit anderen JRPGs hat.
Außerdem ist Square Enix bei beiden Reihen der Publisher und es haben einige Leute an BD mitgearbeitet, die zuvor schon bei FF mitgewirkt haben. Auch verschiedene Jobs kommen in einigen FFs vor, genau wie bei BD. Gibt noch mehr Gemeinsamkeiten, aber ich denke das reicht um die Parallelen aufzuzeigen.
schrieb am