Homefront: The Revolution: Termin im Mai 2016 bestätigt; Trailer zeigt besetztes Philadelphia; Beta-Test findet exklusiv auf Xbox One statt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Publisher: Deep Silver
Release:
20.05.2016
20.05.2016
20.05.2016
Test: Homefront: The Revolution
48

“In Homefront: The Revolution stecken durchaus unterhaltsame Ansätze, welche aber durch ein unausgegorenes Missionsdesign, Unmengen von Grafikfehlern und andere Probleme im Keim erstickt werden.”

Test: Homefront: The Revolution
46

“Auch auf der PS4 wirkt der Freiheitskampf unausgegoren - und leidet zudem noch unter Rucklern und Slowdowns.”

Test: Homefront: The Revolution
45

“Die Xbox-One-Fassung leidet unter den gleichen Bildratenproblemen wie auf der PS4 und sieht zudem noch etwas unschärfer aus.”

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Homefront: The Revolution
Ab 20.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Homefront: The Revolution - Termin im Mai bestätigt; Trailer zeigt besetztes Philadelphia; Beta-Test exklusiv auf Xbox One

Homefront: The Revolution (Shooter) von Deep Silver
Homefront: The Revolution (Shooter) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Homefront: The Revolution erscheint am 17. Mai 2016 in Nordamerika und am 20. Mai 2016 in allen weiteren Territorien für PC, Linux, PlayStation 4 und Xbox One. Damit hat Publisher Deep Silver die Gerüchte der letzten Tage bestätigt. Darüber hinaus findet ein geschlossener Beta-Test im Februar exklusiv für Xbox One statt. Die Spieleranzahl für die Beta-Phase ist limitiert und eine Teilnahme ist nur für Besitzer eines Xbox-One-Beta-Tokens möglich. "Die beste Chance, sich ein Beta-Token zu sichern und über Neuigkeiten zur Homefront: The Revolution-Beta auf dem Laufenden zu bleiben, ist die Registrierung auf der offiziellen Homefront-Website: www.Homefront-Game.com. Zusätzlich werden Deep Silver und Xbox in den kommenden Wochen mehrere Werbeaktionen starten, in denen Spieler ein Beta-Token für die Teilnahme an der Beta gewinnen können", heißt es vom Hersteller.

Last but not least hat Deep Silver einen weiteren Trailer veröffentlicht. Der Clip mit dem Titel "Willkommen in Philadelphia" gewährt einen Blick auf das besetzte Philadelphia im Jahr 2029 und auf die Gewalt, die in der 'Gelben Zonen' herrscht. "Diese dicht bevölkerten Gebiete unterscheiden sich stark von den vom Krieg zerstörten Roten Zonen und den extrem militarisierten Grünen Zonen. Hier erwarten Freizeit-Freiheitskämpfer einzigartige Herausforderungen und Spielmöglichkeiten."


Quelle: Deep Silver

Kommentare

bvrst schrieb am
SethSteiner hat geschrieben:Arme Amis, die von bösen Schlitzaugen unterjocht werden. Aber natürlich wird man sich zurückholen, was einem genommen wurde, 'murica, fuck yeah! Urghs.

Das hat ja im ersten Teil auch so gut geklappt... Auch wenn ich den Vorgänger spielerisch belanglos fand, wurde die finale Schlacht zwar als großer Sieg dargestellt, doch ein ganzes Land wurde nicht befreit. Außerdem bietet das Szenario die typisch patriotische Verklärtheit mit plakativen Bezug auf die Unabhängigkeitsbewegung, welche immer noch am 4. Juli reichlich begossen wird.
Das ganze soll wohl den Patrioten wecken, aber der Titel wird erneut floppen - diesmal liegt es aber wohl an der schnarchend unspektakulären Pressearbeit. Für mich ist das Spiel seit einer der letzten Gameplay-Präsentationen bereits abgeschrieben, da es auf mich langweilig wirkt bzw. wie ein urbanes Far Cry. [Gameplay-Demo]
Wenn die Testberichte eine passable Qualität quittieren, werde ich bei einem günstigen Preis mal reinschauen.
JCD schrieb am
hier ist wohl wieder die nörglerfraktion aus ihren löchern gesprungen. ja steiner, die amis wurden überfallen, die roten sind da böse und die leute wollen ihr land zurück. tausendmal gesehen , gelesen und gespielt.aber was wolltest du denn jetzt bei dem setting anders haben?
SethSteiner schrieb am
Bei dem Trailer dreht sich mir echt der Magen um, völlig unsympathisches dieses Spiel aber immerhin konsequent fortgesetzt zum letzten Teil, der schon eine genauso peinliche Nummer war. Arme Amis, die von bösen Schlitzaugen unterjocht werden. Aber natürlich wird man sich zurückholen, was einem genommen wurde, 'murica, fuck yeah! Urghs.
ronny_83 schrieb am
Glaube nicht, dass das was vernünftiges wird. Eher so ein Durchschnitts-Spiel mit interessantem Storyansatz, welcher aber wieder nicht vernünftig zum Tragen kommt. Bisheriges Gameplay war auch eher mau. Nichts, was man nicht schon dutzende Male gesehen hat.
Eirulan schrieb am
Also ich finde das sieht eigentlich gar nicht sooo verkehrt aus - nichts, was ich "Day One" haben müsste, aber kann definitiv mal im Auge behalten werden imho...
schrieb am

Facebook

Google+