Resident Evil 2: Arbeit an Fan-Remake wurde auf Wunsch von Capcom eingestellt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Capcom
Publisher: Capcom
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Leserwertung: 92% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Resident Evil 2: Arbeit an Fan-Remake wurde auf Wunsch von Capcom eingestellt

Resident Evil 2 (Action) von Capcom
Resident Evil 2 (Action) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Die Hobby-Entwickler von InvaderGames haben auf Facebook bekanntgegeben, dass die Arbeit an ihrem Fan-Remake von Resident Evil 2 eingestellt wurde. Vor kurzem hatte Capcom verkündet, dass der Publisher mittlerweile selbst an einem Remake arbeitet. Danach hat der Rechteinhaber die Entwickler des Fan-Projekts offenbar überzeugen können, das Remake einzustellen, welches sich bereits mehrere Jahre lang in Entwicklung befand. Im Gegenzug habe der Publisher Mitglieder von Invader Games zu Geprächen eingaleden, in denen man erötern wolle, welche Ideen in die offizielle Fassung übernommen werden könnten. Im ihrem Facebook-Post danken die Entwickler den Fans und Capcom:

"Obwohl wir das Projekt von Resident Evil Reborn nicht fertigstellen können, sind wir froh darüber, dass das Gezeigte Zustimmung von Fans auf der ganzen Welt bekommen hat. (...) Wir sind Capcom sehr dankbar dafür, dass sie unser Werk wahrgenommen haben und unsere Liebe zur Resident-Evil-Saga und zum Entwickeln von Videospielen teilen."


Letztes aktuelles Video: Entwickler-Nachricht zum Remake


Quelle: Facebook

Kommentare

SpookyNooky schrieb am
Im Gegenzug habe der Publisher Mitglieder von Invader Games zu Geprächen eingaleden, in denen man erötern wolle, welche Ideen in die offizielle Fassung übernommen werden könnten.
Drei fehlerhafte Wörter in einem Satz.
Nicht schlecht. Neuer Rekord?
the curie-ous schrieb am
EvilGabriel hat geschrieben:
Jankiesnnae hat geschrieben:Sollen froh sein das Capcom die nicht direkt Verklagt hat. Hätten sie jedes Recht der Welt zu.
Das Spiel wurde mit Capcoms Erlaubnis und deren Unterstützung entwickelt.
Deswegen wurde auch um die Einstellung gebeten und nicht direkt gerichtlich durchgesetzt.

Hab gedacht das wäre eine Mod. So wie für Oblivion, GTA, Dragon Age oder Fallout auch. Ich wüsste nicht das man bei diesen Titeln eine Erlaubnis braucht. Wo ist da der Unterschied zu RE2?
Prof_Dr_Faust hat geschrieben:
the curie-ous hat geschrieben:Letztendlich bete ich darum, dass sich Capcom mit den Moddern ausführlich austauscht, und somit ein Spiel (von Fans) für Fans entsteht.
Nein, bitte nicht. Das Fan-Remake sah nach allem, aber nicht nach RE2 aus, denn die statischen Kameraperspektiven sind einfach unabdinglich. Ich bin heilfroh, dass sich jetzt Capcom dem Spiel annimmt und nachdem sie den Erfolg der RE Remaster HD als Anlass dazu genommen haben diesen Teil überhaupt erst zu remaken, bin ich sehr zuversichtlich bei der Ausrichtung.
So schlimm sieht es nun wirklich nicht aus. zumal der Titel noch gar nicht fertig ist und die Entwickler noch ne Menge Arbeit vor sich hatten. Auch wenn ich persönlich die statische Kamera bevorzuge, haben ihre Videos bewiesen, dass die Schulterperspektive ebenfalls funktioniert. Man kann halt jetzt in die Ferne frühzeitig erkennen was auf einen zukommt, jetzt fehlt aber dem Spieler die Übersicht im nahen Umfeld, vorallem wenn man sich mitten zwischen den Gegnern befindet.
Hat Vor- und Nachteile.
Prof_Dr_Faust hat geschrieben:
the curie-ous hat geschrieben:Sollte Invader Games von Capcom nicht mehr benötigt werden, würde ich mich tierisch...
EvilGabriel schrieb am
Jankiesnnae hat geschrieben:Sollen froh sein das Capcom die nicht direkt Verklagt hat. Hätten sie jedes Recht der Welt zu.
Das Spiel wurde mit Capcoms Erlaubnis und deren Unterstützung entwickelt.
Deswegen wurde auch um die Einstellung gebeten und nicht direkt gerichtlich durchgesetzt.
AIex schrieb am
Wunsch ist gut, Bullshitsprech
johndoe1703458 schrieb am
the curie-ous hat geschrieben:Letztendlich bete ich darum, dass sich Capcom mit den Moddern ausführlich austauscht, und somit ein Spiel (von Fans) für Fans entsteht.
Nein, bitte nicht. Das Fan-Remake sah nach allem, aber nicht nach RE2 aus, denn die statischen Kameraperspektiven sind einfach unabdinglich. Ich bin heilfroh, dass sich jetzt Capcom dem Spiel annimmt und nachdem sie den Erfolg der RE Remaster HD als Anlass dazu genommen haben diesen Teil überhaupt erst zu remaken, bin ich sehr zuversichtlich bei der Ausrichtung.
the curie-ous hat geschrieben:Sollte Invader Games von Capcom nicht mehr benötigt werden, würde ich mich tierisch auf deren Überarbeitung von RE3 freuen.
Auch hier ein: Nein, bitte nicht.
RE3 ist mMn einer der schlechteren RE-Teile. Code Veronica können sie gerne beginnen, bis dann irgendwann Capcom anklopft und es selber macht.
schrieb am

Facebook

Google+