Project CARS: Bandai Namco Games übernimmt weltweiten Vertrieb - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Publisher: Bandai Namco
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
07.05.2015
kein Termin
07.05.2015
kein Termin
kein Termin
2015
07.05.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
89
Test: Project CARS
89
Test: Project CARS
88
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
86
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
89
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
85

Leserwertung: 40% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Project CARS
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Project CARS - Bandai Namco Games übernimmt weltweiten Vertrieb

Project CARS (Rennspiel) von Bandai Namco
Project CARS (Rennspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Bandai Namco Games übernimmt den weltweiten Vertrieb von Project CARS. Das von den Slightly Mad Studios entwickelte Rennspiel soll im November 2014 für Xbox One, PlayStation 4, Nintendo Wii U und PC erscheinen.

"Wir sind unglaublich froh, mit Slightly Mad Studios an diesem vielversprechenden Titel zu arbeiten, bei dem die Vorstellungen der Community mit dem Fachwissen von Rennfahrern zusammentreffen, um so die nächste Generation von Rennspielen einzuleiten", sagt Alberto González Lorca, Vizepräsident Third Parties bei Bandai Namco Games Europe.

"Mit einem Portfolio voller prestigeträchtiger, beliebter und legendärer Spiele ist Bandai Namco der ideale Partner, um unseren zukunftsweisenden Community-gesteuerten Titel Spielern weltweit zugänglich zu machen", so Ian Bell, Head Of Studio bei Slightly Mad Studios.

Das Projekt wurde via Crowdfunding ins Leben gerufen und die Unterstützer-Community ist aktiv in den Entwicklungsprozess eingebunden. Vom Publisher heißt es: "In Project CARS können Spieler, einen Fahrer erstellen und mit ihm innerhalb eines weiten Spektrums an Motorsportarten mit Vollgas einer Vielzahl von Historic Goals hinterherjagen und dabei in der Hall Of Fame verewigt werden. Darüber hinaus können die Spieler im Online-Modus ihr Fahrkönnen; entweder während Leaderboard-basierender und kompetitiver Rennwochenenden oder in kontinuierlich aktualisierten Community-Events – zuweilen mit echten Preisgewinnen - testen."

Letztes aktuelles Video: E3-Trailer


Quelle: Bandai Namco Games

Kommentare

Balmung schrieb am
Vertrieb hat ja nichts zu sagen, die helfen den Entwicklern das Spiel unter die Leute zu bringen, mehr nicht. Von daher hat das absolut Null Einfluss auf das Spiel selbst. Und Bandai Namco ist sowieso nun auch nicht so eine schlechte Wahl, manchen selbst sehr solide Spiele wie die Tales Of Reihe.
tobi19823 schrieb am
Assi Assborn hat geschrieben:Da verschwimmen die Grenzen bereits sehr deutlich. Das wird nicht jedem schmecken, aber es dürfte auch klar sein, dass man für Großprojekte eben auch Partner braucht, die das stemmen können. Ich finds dann aber nur grenzwertig ein Projekt Indie-like aufzuziehen, wenn dessen Konzeption eigentlich AAA-Charakter hat. Naja, wird sicher ein gutes Spiel werden.
Wo wurde Project CARS "Indie-Like" aufgezogen? Das einzige was gesagt wurde ist dass man zusammen mit der Community das Spiel entwickeln möchte. Und das wurde und wird getan. WMD steht für "world of mass development".
Und im Investorenvertrag (der leider wegen der britischen Finanzbehörde widerrufen wurde) stand nichts davon drin dass der Vertrieb eigenständig erfolgt. Das ist auch kaum möglich wenn man etwas nicht nur digital vertreiben möchte. Ursprünglich war es geplant den Investoren nach dem Release Geld zu zahlen. Je nachdem wie viel man zur Entwicklung beiträgt.
Was im Vertrag zum Vertrieb drin stand hab ich aber mittlerweile vergessen. Ist schon ein bissel her dass ich mir ein Paket gekauft hab.
Und im Forum war ebenfalls schon von Anfang an klar dass das Spiel nicht selbst vertrieben wird.
Generell ist die Entwicklung sehr transparent.
Nachdem der Vertrag seitens WMD widerrufen wurde hat man allen Investoren angeboten das Geld zurückzubekommen. Und auch vorher konnte man es wiederkriegen wenn man freundlich gefragt hat.
gamain schrieb am
WMD(World of Mass Development) ist Publisher
SMS(Slightly Mad Studios) ist Entwickler
Bandai Namco ist Vertrieb(wahrscheinlich im speziellen für WiiU)
bitte nichts durcheinander bringen 8)
Mortimer8701 schrieb am
Slightly Mad Studios wollte schon von Anfang an einen externen Partner, der den Vertrieb regelt, und das wurde auch so kommuniziert. Für die Forenmitglieder ist das daher keine Überraschung, dass es jemanden gibt, der bei den Vertriebsthemen unter die Arme greift. An der Entwicklungsrichtung wird sich jetzt, wo man knapp vor der Beta-Phase steht, auch nichts mehr ändern können (wenn das Studio so einem Deal, bei dem der externe Partner überhaupt Mitspracherecht an der Spieleausrichtung gehabt hätte, überhaupt zugestimmt hätte).
Forenintern gingen etwas kleinere Namen herum, die zugegebenermaßen etwas mehr Charme hatten, nun ist es halt eine Nummer größer. Passt. Hauptsache nicht den Wolf im SchEAfspelz, das hätte aber auch eine Palastrevolution gegeben ;)
johndoe1070429 schrieb am
Hmmm... Viele Menschen gehen natürlich nach dem was das Spiel verspricht und nicht nach dem Publisher...
Ich hingegen sehe Namco Bandai als ein Unternehmen welches nur für Kurzweil steht, ist eben so... Mal schnell eine Runde zocken, ausschalten (oder wie vor 20 Jahren keine Mark mehr in den Automaten schmeissen ;)), gut is...
Vielleicht habe ich auch ein falsches Bild des Unternehmens, aber es hängt in mir fest.
schrieb am

Facebook

Google+