Project CARS: Creative Director Andy Tudor: "Man kann nicht jedes Jahr ein Need for Speed herausbringen." - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Publisher: Bandai Namco
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
07.05.2015
kein Termin
07.05.2015
kein Termin
kein Termin
2015
07.05.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
89

“Project Cars ist auch in VR ein großartiges Motorsport-Erlebnis! Der starke Fliegengitter-Effekt wirkt bei der niedrigen Auflösung aber störender als bei Oculus.”

Test: Project CARS
89

“Project Cars ist auch in VR ein großartiges Motorsport-Erlebnis!”

Test: Project CARS
88

“Project Cars überzeugt als Rennsimulation vor allem durch sein gelungenes Gesamtpaket: Die Fahrphysik ist famos, der Umfang stimmt und die Technik ist stark. Nur KI-Probleme und die biedere Präsentation bremsen die Faszination leicht aus.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
86

“Gran Turismo aufgepasst: Projekt Cars ist eine erstklassige Rennsimulation, die mit toller Fahrphysik und Optionsvielfalt überzeugt, aber unter kleinen technischen Schwächen und KI-Problemen leidet.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
89

“Project Cars ist auch in VR ein großartiges Motorsport-Erlebnis!”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
85

“Die schwächeren Technik-PS machen sich auf der Xbox One bemerkbar. Trotzdem ist Project Cars näher am Motorsport dran als Forza & Co.”

Leserwertung: 40% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Project CARS
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Project CARS - Creative Director Andy Tudor: "Man kann nicht jedes Jahr ein Need for Speed herausbringen."

Project CARS (Rennspiel) von Bandai Namco
Project CARS (Rennspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Andy Tudor, Creative Director der Rennsport-Simulation Project CARS, hat sich laut Develop über den Entwicklungszyklus von Need for Speed geäußert. Tudor: "Das letzte war ziemlich gut, aber wenn man in jedem Jahr ein neues herausbringt, dann lässt man das Team ausbrennen. Das ist bei den letzten Spielen passiert, weshalb sie uns eine Chance gaben, [der Serie] zu einem Neuanfang zu verhelfen."

Tudor spricht von dem inzwischen fünf Jahre alten Need for Speed: Shift. Shift entstand bei Slightly Mad Studios, wo man nach einer Fortsetzung mit der Arbeit an Project CARS begann. Der Creative Director begrüßt EAs Entscheidung, der langjährigen Serie eine Pause einzuräumen, denn Spiele bräuchten Innovationen und die könne es im Jahresrhythmus nicht geben.

Tudor nennt es außerdem "finanziellen Selbstmord", ein aktuelles Spiel ohne die Unterstützung der Spieler zu entwickeln, und meint damit nicht nur das Einbeziehen in Alpha- oder Betatests - sei es über Steam Early Access oder andere Wege. Immerhin könnten die Entwickler nur durch das Feedback der Spieler herausfinden, welche Elemente sie sich wünschen und ob die vorhandenen gut genug seien. Die Aussage überrascht nicht: Das Budget von Project CARS verlässt sich auf Schwarmfinanzierung.

Letztes aktuelles Video: Limited Edition


Quelle: Develop

Kommentare

dominiczeth schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: Natürlich ist es wichtig Feedback zu bekommen. Man muss aber höllisch aufpassen und in der Lage sein zu trennen zwischen wirklich wichtigen Aussagen "Auf der Nordschleife fehlt ein Kiesel" und dem üblichen Fangekreische "OMG, ZU VIELE FARBEN!!!!
Und das macht SMS bei pCars mittlerweile ziemlich gut. Ich bin fast seit Anfang an dabei und man hat den Lernprozess auch beim Team gesehen. Mittlerweile werden die "kleinen" Stimmen fast ignoriert. Mittlerweile wird die ganze Community als eins gesehen und das klappt ausgesprochen gut. Deswegen wird das Game ein Hammer :)
USERNAME_1444466 schrieb am
"Man kann nicht jedes Jahr ein Need for Speed herausbringen." Doch, EA kann ! 17 jahre lang jedes jahr ein neues.
Neophyte000 schrieb am
Need for Speed Shift war wirklich gut, aber Teil 2 war eine einzige Katastrophe. Zumindest mit Gamepad. Es kam kein richtiger Flow zustande. Man hatte ständig das Gefühl man fährt auf rohe Eier. Was sagte damals EA. Das Spiel wird besser als Forza und Gran Turismo 5. Das ich nicht lache.
schrieb am

Facebook

Google+