Project CARS: Wird jeden Monat kostenlose Fahrzeuge erhalten, den Anfang macht der Lykan Hypersport - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Publisher: Bandai Namco
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
07.05.2015
kein Termin
07.05.2015
kein Termin
kein Termin
2015
07.05.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
89

“Project Cars ist auch in VR ein großartiges Motorsport-Erlebnis! Der starke Fliegengitter-Effekt wirkt bei der niedrigen Auflösung aber störender als bei Oculus.”

Test: Project CARS
89

“Project Cars ist auch in VR ein großartiges Motorsport-Erlebnis!”

Test: Project CARS
88

“Project Cars überzeugt als Rennsimulation vor allem durch sein gelungenes Gesamtpaket: Die Fahrphysik ist famos, der Umfang stimmt und die Technik ist stark. Nur KI-Probleme und die biedere Präsentation bremsen die Faszination leicht aus.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
86

“Gran Turismo aufgepasst: Projekt Cars ist eine erstklassige Rennsimulation, die mit toller Fahrphysik und Optionsvielfalt überzeugt, aber unter kleinen technischen Schwächen und KI-Problemen leidet.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
89

“Project Cars ist auch in VR ein großartiges Motorsport-Erlebnis!”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
85

“Die schwächeren Technik-PS machen sich auf der Xbox One bemerkbar. Trotzdem ist Project Cars näher am Motorsport dran als Forza & Co.”

Leserwertung: 40% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Project CARS
Ab 29.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Project CARS wird jeden Monat kostenlose Fahrzeuge erhalten, den Anfang macht der Lykan Hypersport

Project CARS (Rennspiel) von Bandai Namco
Project CARS (Rennspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Project CARS soll jeden Monat kostenlose neue Fahrzeuge als Download-Erweiterung erhalten, verspricht Andy Tudor (Creative Director). Weitere Details wollen die Entwickler zwar erst in naher Zukunft bekanntgeben, aber der Lykan Hypersport von W Motors wird den Anfang machen. "Wir freuen uns sehr, diesen außergewöhnlichen Sportwagen in unserem Spiel zu haben und unseren Fans damit die Chance zu geben, selbst im Cockpit dieses außergewöhnlichen Fahrzeugs sitzen zu können", so Andy Tudor, Creative Director von Project CARS. "Der Lykan Hypersport repräsentiert die erste Reihe kostenloser Autos, die wir jeden Monat veröffentlichen. Dies ist unser Dankeschön an unsere treuen Fans, die so geduldig auf die Veröffentlichung des Spiels warten. Hierzu werden wir in Kürze weitere Informationen bereitstellen, sowie auch weitere Inhalte für Project CARS bekannt geben. Wir hoffen, diese Ankündigung bietet einen kleinen Einblick in die vielen Richtungen, in die sich Project CARS in der Zukunft entwickeln wird."

Der Lykan Hypersport erreicht mit seinen 751 Pferdestärken eine Topgeschwindigkeit von bis zu 385 km/h und benötigt 2,8 Sekunden von 0 auf 100. Das Fahrzeug ist mit "seinen besonderen optischen Ausstattungen wie eingelassenen Diamanten, Smaragden und Saphiren eines der teuersten und exklusivsten Autos, die jemals produziert wurden. Es ist außerdem das erste Supercar, welches im Mittleren Osten hergestellt wurde und wird zudem von Dominic Toretto im kommenden Leinwandspektakel Fast & Furious 7 gefahren."

Letztes aktuelles Video: Lykan Hypersport


Quelle: Slightly Mad Studios und Bandai Namco Games

Kommentare

Balmung schrieb am
Und nein, er übertreibt nicht mit VR, er hat absolut Recht. Für Rennspiele bzw. Cockpit Spiele ist VR jetzt schon fast perfekt und will man daher gar nicht mehr anders spielen. Ein Motion Rig kann aber nicht schaden. ;)
FUSiONTheGhost schrieb am
ronny_83 hat geschrieben:Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie fantastisch sich ein Cockpit mit Oculus Rift anfühlen muss.

Danach willst du einfach nicht mehr anders solche Rennspiele spielen. Dagegen wirkt selbst ein Tripple (oder mehr) Screen einfach nur wie ein Witz :D
ronny_83 schrieb am
FUSiONTheGhost hat geschrieben:Spätestens mit VR wird das Cockpit zu einem sehr wichtigen Part bei Renn-Sims :). Ich bin froh, dass Assetto Corsa z.B. eine superbe Umsetzung der Cockpits hat, welche einen immensen Einfluss auf die Immersion in der VR haben. Ich würde im Moment nie wieder eine Renn-Simulation ohne VR Brille spielen. Wenn du das einmal erlebt hast, wirst auch du anders über gut modelierte Cockpits denken :). Im übrigen wird VR eine regelrechte Renaissance für Rennsimulatoren bedeuten.

Dem kann ich nur zustimmen. Wie gesagt, empfand ich bisherige Cockpit-Umsetzungen immer als künstlich und beengend, weil man die Darstellung oft auf Single-Monitore bringen wollte/ musste, was für mich aber immer wenig überzeugend war. Noch dazu artifizielle G-Force-Effekte der Kamera, die das ganze noch verstärkt haben.
ABER: mit Triple-Screen-Setups oder gar VR-Brillen sehe ich Cockpit-Perspektiven als sehr nützlich und spielerfahrungsfördernd an. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie fantastisch sich ein Cockpit mit Oculus Rift anfühlen muss.
FUSiONTheGhost hat geschrieben:Eine Simulation versucht nunmal die WIRKLICHKEIT so getreu wie nur möglich darzustellen. Du sitzt in Wirklichkeit ja auch nicht auf der Motorhaube oder aufm Dach .. oder?
Und dies unterscheidet nunmal einen Arcade Spieler von einem Simulations-Spieler.

Sehe ich völlig anders. Ob Motorhaube oder Cockpit ist für mich nebensächlich. Die Höhe der Kamera ist dieselbe. Und in Realität habe ich lange nicht so ein beklemmenden und unübersichtlich Gefühl wie in den meisten Cockpit-Perspektiven auf Single-Screen. Die Übersicht und Einschätzbarkeit seiner Umgebung, die ich in Realität oft habe, erzeugt eine Motorhauben-Perspektive für mich oft besser.
Und jemanden als Arcade-Racer zu bezeichnen, weil er keine Cockpit-Perspektive benutzt, halte ich für einen schlechten Witz. Es...
FUSiONTheGhost schrieb am
ronny_83 hat geschrieben:Die Sache mit den Cockpitperspektiven halte ich persönlich für total überbewertet. Denn meiner Meinung nach ist die Umsetzung in den meisten Spielen, auch Simulationen, sowieso mangelhaft und vermittelt nur begrenzt das Gefühl wie im echten Auto (außer man hat ein entsprechendes 3-Monitor-Setup). Das Blickfeld wirkt oft "erzwungen" und "beklemmend", eben künstlich reingepresst, um es auf dem Monitor darzustellen. Und die Beleuchtung ist oft auch mangelhaft, weil viel zu hell in Bezug auf die Umgebung.
Und Cockpit nur wegen dem 3d-Modell? Kann ich drauf verzichten. Meiner Meinung nach geht es in erster Linie, wenn überhaupt, um die Perspektive bei Fahren. Und da reicht mir auch eine Schattensilouette des Cockpits wie in Grid Autosport oder Gran Turismo, hab ich kein Problem mit. Finde ich teils sogar besser als diese überbelichteten "Bling-Bling-Cockpits, weil es den Blick immer auf die Strecke fokussiert, aber trotzdem vermittelt, als säße man im Auto. Generell ist mir die Motorhauben-Ansicht oder auch Roof-Cam lieber, weil sie nicht so erzwungen wirken.

Spätestens mit VR wird das Cockpit zu einem sehr wichtigen Part bei Renn-Sims :). Ich bin froh, dass Assetto Corsa z.B. eine superbe Umsetzung der Cockpits hat, welche einen immensen Einfluss auf die Immersion in der VR haben. Ich würde im Moment nie wieder eine Renn-Simulation ohne VR Brille spielen. Wenn du das einmal erlebt hast, wirst auch du anders über gut modelierte Cockpits denken :). Im übrigen wird VR eine regelrechte Renaissance für Rennsimulatoren bedeuten.
Klar mag das bei Arcade Racern wie GT oder GRID vernachlässigbar sein. Aber bei echten Simulationen wie ProjectCars oder Assetto Corsa gehört ein detailiertes Cockpit einfach dazu, genauso wie die akkurate FFB Umsetzung.
ronny_83 hat geschrieben:Generell ist mir die Motorhauben-Ansicht oder auch...
ronny_83 schrieb am
Gaspedal hat geschrieben:@ronny: Sorry aber Du bist ein Arcade Racer und hast Null Ahnung von Simulationen. Sonst würdest Du nicht so ein Unsinn erzählen...

Tu nicht so, als kennst du mich. Ich bin mehrere Jahre auch Online-Events in Sims gefahren. Ich hab auf PC so allerhand Simulationen, von GT Legends über NASCAR Series bis all das Zeug von Simbin (Race 07, GTR Evo etc.). Du musst mir nicht erzählen, was oder wer ich bin oder was ich kann.
schrieb am

Facebook

Google+