Project CARS: Paket mit japanischen Wagen veröffentlicht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Simulation
Publisher: Bandai Namco
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
07.05.2015
kein Termin
07.05.2015
kein Termin
kein Termin
2015
07.05.2015
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
89
Test: Project CARS
89
Test: Project CARS
88
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
86
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
89
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Project CARS
85

Leserwertung: 40% [2]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Project CARS
Ab 24.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Project CARS: Paket mit japanischen Wagen veröffentlicht

Project CARS (Rennspiel) von Bandai Namco
Project CARS (Rennspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco

Folgende japanische Autos sind im neuesten Paket für Project Cars enthalten: Der Scion FR-S (2015 und in der Rocket Bunny Edition), der Klassiker Mitsubishi Lancer EVO VI TME (1999) sowie der neuere Mitsubishi Lancer Evolution IX FQ-360 (2008) , das Hybrid- Rennauto Toyota TS040 und der Tyoyta GT86 (normal und in der Rocket Bunny GT Edition ). Das Paket kostet 3,49 Euro:

Letztes aktuelles Video: Japanese Car Pack


Kommentare

Cry0n schrieb am
Akabei hat geschrieben:Wobei das auch nur ein theoretischer Wert war. Kein Skyline GTR (egal ob R32, R33 oder R34) musste mit 280 PS auskommen. Das waren auf dem Prüfstand zumeist deutlich höhere Werte.
Das stimmt, die Information habe ich auch unterschlagen:D
Aber die haben es ca. darauf ausgelegt und sich sonst um Gewicht, Fahrwerk, etc. gekümmert.
Diese genannten Autos sind alle auch mit 1000PS viele km sorgenfrei gefahren, das imponiert mir bis heute.
Akabei schrieb am
Cry0n hat geschrieben:Zu der PS-Thematik möchte ich das Gentlemen-Agreement der japanischen Hersteller erwähnen: Eine Zeit lang haben sie sich auf 280 PS beschränkt (RX-7, Supra, NSX, Skyline, etc.), so konnten sie sich auf andere Qualitäten als PS konzentrieren....
Wobei das auch nur ein theoretischer Wert war. Kein Skyline GTR (egal ob R32, R33 oder R34) musste mit 280 PS auskommen. Das waren auf dem Prüfstand zumeist deutlich höhere Werte.
SpoilerShow
Das scheinen bzw. schienen die Japaner immer ganz gerne gemacht zu haben. Ich kann mich an einen Testbericht in der auto, motor & sport erinnern, in der ein Mazda 626, trotz nominell gleicher Leistung, Kreise um den damals nagelneuen Audi 80 B3 (ja, das ist schon ein paar Tage her :) ) gefahren ist. Auf dem Rollenprüfstand kam heraus, dass der Mazda deutlich mehr als zehn Prozent über der angegebenen PS-Zahl lag.
Levi  schrieb am
Bin in nicht gefahren. Der einzige in den ich fuhr/fahre, war mein eigener dann :D (Vorbesteller, als es noch keine Wagen für die Öffentlichkeit gab ;))
Bin aber in Foren aktiv, von daher mal ne dortige Meinung zusammengefasst:.
Der 1.5er Motor reicht zum Kurvenjagen scheinbar problemlos. Muss halt nur deutlich höher gedreht werden um Leistung zu entwickeln. Bei Spaßfahrten natürlich kein Problem. Wenn man ihn aber auch als Alltagsauto fährt, soll es wohl doch etwas stressiger sein (Wobei ... sind 130 echte PS auf einer Tonne wirklich stressig?)
Der 2.0er zieht im Vergleich schon überraschend direkt ausn Touren-Keller heraus an (Einer der Hauptgründe, warum er den Trillingen davon fahren kann) Dreht dafür aber auch nicht ganz so hoch.
Da ich gezwungenermaßen auch mal längere Strecken und Autobahn fahren muss, fiel die Wahl damals nicht sonderlich schwer. Hab Jetzt grob 1000km Runter und noch bisher nichts bereut.
Wenn man die Zeit und den richtigen Ort findet, ist es eine pure süchtigmachende Spaßmaschine. (es ist teilweise schon erschreckend, wie man bei geeigneten Bedingungen instinktiv anfängt mit dem Heck zu spielen O_o ... hätte ich vorher nie gedacht. Sowas macht man doch nicht ... Aber von ner Seitenstraße auf ner breiten leeren Hauptstraße abbiegen ... dabei etwas mehr Gas als nötig geben ... und mitn Heck tänzeln ... einfach nur Krank wie beherrschbar er sich dabei zu jederzeit anfühlt. Überhaupt nicht "giftig" und immer berechenbar.
Zum RX-Vision: Innenraum top. Aber die Proportionen außen ... nunja ... nicht ganz mein Geschmack ;) Ich mag diese fast Konturlose nicht enden wollende...
ronny_83 schrieb am
Levi  hat geschrieben:Meinste? Also wenn ich mich so an Tuningtreffs und Co zurück erinnere ... kaum ein Deutscher kommt auf die Idee ein Fahrwerk für Fahrtauglichkeit ... geschweige denn Kurvenfahrten ... zu optimieren. Tief ... breit .... hart muss es sein. Dass man damit vielleicht noch auf der guten alten deutschen Autobahn und aufn drag vorwärts kommt... okay. Aber kurven Fahren war dann mal ... von spaßigen kleinen Straßen mal ganz zu schweigen ;)
Na gut, da geh ich mit dir. Das war bei uns im Umkreis damals aber auch nicht anders. Sollte eher hübsch aussehen als was taugen. Und möglichst günstig. Aber ich meinte ja auch eher grundlegend. D.h. das europäische Autos vom Werk schon mehr zum Kurvenfahren geeignet sind als z.B. Amis. Das man das dann durch Tuning verschandelt ist immer möglich.
Cry0n schrieb am
Levi  hat geschrieben:2.0l Sportsline
Aber im Grunde hast du eins zu eins das ausgeführt, was ich mir dabei dachte. Die '"[...]"' waren halt eher selbstironisch gemeint ;). Wobei es sich schon wie ein Adelsschlag anfühlt, wenn ein Einser-Coupe Fahrer mit irgendwas in den 300 Turbo-PS, selbst sagt, dass die "mickrigen" 160PS mit ihrer Direktheit im MX5 beeindruckend sind.
Ist auch echt Krass, wie der am Gas hängt. du streichelst nur das Pedal im Richtigen Gang, und er geht Instant ohne auch nur den Hauch einer Verzögerung ab :D
Ich hab das schon als Ironie verstanden, bin auch absolut deiner Meinung.
Bin vor einem Jahr dem MX-5 (NC) Probe gefahren, der war zwar super, aber hat mich nicht restlos begeistert (zu "schwer"), auf den ND bin ich schon sehr gespannt, werde anfang nächsten Jahres eine Probefahrt machen.
Bist du beide Versionen gefahren? Hab gelesen, dass der 1,5er auch sehr fein und ausreichend ist, teilweise sogar lebhafter.
Mazda hat sich bei mir zum Lieblingshersteller raufgearbeitet, das Design ist wunderschön und die gehen technisch ihren eigenen Weg... und das neue RX-Concept ist meiner Ansicht nach das aktuelle schönste Auto der Welt...
Bei der meisten Fahrzeugauswahl (siehe auch z.B. die Autoliste von NfS) denke ich mir oft, dass die Autos nicht von 'wahren' Enthusiasten gewählt werden... (unter wahren Enthusiasten verstrehe ich Autoliebhaber, die nicht auf die Marke sondern auf die Qualität des Produkt schauen...)
Zu der PS-Thematik möchte ich das Gentlemen-Agreement der japanischen Hersteller erwähnen: Eine Zeit lang haben sie sich auf 280 PS beschränkt (RX-7, Supra, NSX, Skyline, etc.), so konnten sie sich auf andere Qualitäten als PS...
schrieb am

Facebook

Google+