Grand Theft Auto 5
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar North
Publisher: Rockstar Games
Release:
17.09.2013
kein Termin
17.09.2013
Spielinfo Bilder Videos

Grand Theft Auto 5: Budget angeblich jenseits der Marke von 200 Mio. Euro

Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games
Bildquelle: Rockstar Games
In knapp einer Woche wird sich Grand Theft Auto 5 seinen Weg in den Handel bahnen. Bei Rockstar setzt man bekanntermaßen gerne Maßstäbe - in Sachen Kosten scheint der jüngste Ableger der Serie schon mal auftrumpfen zu können.

Laut eines Berichts in The Scotsman beträgt das Budget des Spiels satte 170 Mio. Pfund. Umgerechnet hätte sich der Hersteller also die Produktion und das Marketing von GTA 5 ca. 202 Mio. Euro kosten lassen.

Wirklich überraschend kommt jener Wert nicht wirklich, verspricht Rockstar doch ein Content-Monster. Die Spielwelt ist laut Angaben der Entwickler größer als GTA: San Andreas, GTA 4 und Red Dead Redemption zusammen und soll dennoch üppig mit allerlei Inhalten und Beschäftigungsmöglichkeiten gespickt sein.

Zum Vergleich: Das Budget des Vorgängers hatte Rockstar mit 100 Mio. Dollar (ca. 76 Mio. Euro) beziffert.

Letztes aktuelles Video: Ingame-Werbespots


Kommentare

Du musst eingeloggt sein, um einen eigenen Kommentar verfassen zu können.
Jetzt einloggen
  • SethSteiner schrieb:
    Hm am ersten Tag? Also Max Payne 3 war 100 Millionen Dollar und brauchte 4 Millionen Einheiten für den Break Even Point. Nach meiner Milchmädchenrechnung müssten das hier dann aber über 8 Millionen Einheiten sein. Ich bezweifle selbst bei GTA doch, dass das
     [...]
    SethSteiner schrieb:
    Hm am ersten Tag? Also Max Payne 3 war 100 Millionen Dollar und brauchte 4 Millionen Einheiten für den Break Even Point. Nach meiner Milchmädchenrechnung müssten das hier dann aber über 8 Millionen Einheiten sein. Ich bezweifle selbst bei GTA doch, dass das noch am aller ersten Tag möglich ist.
    Hat doch ganz gut geklappt, oder? 800 Millionen US-Dollar. Davon sollten mindestens 200 Mio. USD an Rockstar gegangen sein.
  • AlastorD schrieb:
    adventureFAN schrieb:
    Und genau da waren bisher immer die Stärken bei GTA: Story und Charaktere. Ich persönlich fand auch die Charaktere und Story vom 4. Teil weitaus besser als die negativen Meinungen von manchen hier. Natürlich gibt es auch
     [...]
    AlastorD schrieb:
    adventureFAN schrieb:
    Und genau da waren bisher immer die Stärken bei GTA: Story und Charaktere. Ich persönlich fand auch die Charaktere und Story vom 4. Teil weitaus besser als die negativen Meinungen von manchen hier. Natürlich gibt es auch Phasen bei so einer großen Anzahl von Missionen, die nicht so prall sind, aber gerade in der letzten Hälfte nimmt diese stark an Fahrt an. Noch dazu die vorzüglichen DLCs!
    Wirklich? Das erste GTA das ich gespielt habe war GTA 2 und ich kann mich da kaum an sowas wie ne Story erinnern. Die stärken waren eine grosse offene Welt und das ich mich darin austoben konnte. Und Sorry aber wenn die Story in GTA 4 wirklich ne stärke war, dann ist das ein Armutszeugnis. Das erste Drittel bis zum Verrat war ganz gut aber dannach wars doch nur Nico braucht dies und Nico braucht jenes und muss dafür die immergleichen fahr hin und bring sie um Missionen absolvieren. Es ist schon lustitg das ich in Bully mehr unterschiedliche Sachen machen konnte als in GTA 4 und RDR zusammen. Ein Beispiel, im Winter Kapitel habe ich im Schnee die aufheben Taste gedrückt und der Junge hat nen Schneeball gemacht, als ich den auf nen anderen Schüler geworfen habe, hat der mich nicht etwa verprügelt wie nach ner normalen Attacke sondern ebenfalls nur mit Schneebällen geworfen, so konnte man Schneeball- oder auch Essensschlachten machen. DAS ist Liebe zum Detail und nicht ne schöne Kulisse.
    Also mir sind Missionen wie die Herstellungs von Hotdogs für die russische Mafia noch gut in Erinnerung.
  • adventureFAN schrieb:
    Und genau da waren bisher immer die Stärken bei GTA: Story und Charaktere. Ich persönlich fand auch die Charaktere und Story vom 4. Teil weitaus besser als die negativen Meinungen von manchen hier. Natürlich gibt es auch Phasen bei so einer großen Anzahl von
     [...]
    adventureFAN schrieb:
    Und genau da waren bisher immer die Stärken bei GTA: Story und Charaktere. Ich persönlich fand auch die Charaktere und Story vom 4. Teil weitaus besser als die negativen Meinungen von manchen hier. Natürlich gibt es auch Phasen bei so einer großen Anzahl von Missionen, die nicht so prall sind, aber gerade in der letzten Hälfte nimmt diese stark an Fahrt an. Noch dazu die vorzüglichen DLCs!
    Wirklich? Das erste GTA das ich gespielt habe war GTA 2 und ich kann mich da kaum an sowas wie ne Story erinnern. Die stärken waren eine grosse offene Welt und das ich mich darin austoben konnte. Und Sorry aber wenn die Story in GTA 4 wirklich ne stärke war, dann ist das ein Armutszeugnis. Das erste Drittel bis zum Verrat war ganz gut aber dannach wars doch nur Nico braucht dies und Nico braucht jenes und muss dafür die immergleichen fahr hin und bring sie um Missionen absolvieren. Es ist schon lustitg das ich in Bully mehr unterschiedliche Sachen machen konnte als in GTA 4 und RDR zusammen. Ein Beispiel, im Winter Kapitel habe ich im Schnee die aufheben Taste gedrückt und der Junge hat nen Schneeball gemacht, als ich den auf nen anderen Schüler geworfen habe, hat der mich nicht etwa verprügelt wie nach ner normalen Attacke sondern ebenfalls nur mit Schneebällen geworfen, so konnte man Schneeball- oder auch Essensschlachten machen. DAS ist Liebe zum Detail und nicht ne schöne Kulisse.
NEU AUF 4PLAYERS

Folge uns

       

Facebook

Google+