Grand Theft Auto 5: Rockstar bestätigt Mikrotransaktionen und nennt weitere Details zu GTA Online - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar North
Publisher: Rockstar Games
Release:
17.09.2013
14.04.2015
17.09.2013
18.11.2014
18.11.2014
Test: Grand Theft Auto 5
88
Test: Grand Theft Auto 5
90
Test: Grand Theft Auto 5
88
Test: Grand Theft Auto 5
90
Test: Grand Theft Auto 5
90

Leserwertung: 71% [33]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Grand Theft Auto 5
Ab 21.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Grand Theft Auto 5: Rockstar bestätigt Mikrotransaktionen und nennt weitere Details zu GTA Online

Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games
Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Auf dem hauseigenen Blog beschäftigt sich Rockstar mit Grand Theft Auto Online. Die Multiplayer-Komponente von Grand Theft Auto 5 wird am 1. Oktober an den Start gehen - und der Hersteller warnt schon mal davor, dass die ersten Tage holprig werden könnten. Man sei eifrig dabei, weitere Server hinzuzufügen, aber schon die Probleme mit der iFruit-App und dem Social Club hätten gezeigt: Es gebe deutlich mehr Nutzer, als man ursprünglich erwartet hatte.

GTA 5 hatte die Umsatzmilliarde nach nur drei Tagen erreicht und vorherige Rekorde geradezu pulverisiert.

Die ersten Wochen sollen dazu dienen, der Online-Welt auf Basis der ersten Erfahrungen Finetuning zu verpassen und das Vorhandene zu verbessern. Danach wolle man sich an den Ausbau des Ganzen setzen. Darin seien die Spieler genauso involviert wie die Entwickler selbst.

Initial wird man die Welt wie üblich in beliebiger Weise unsicher machen, Aufträgen nachgehen oder an Rennen teilnehmen können. Darüber hinaus lassen sich auch die verschiedenen Sportarten nutzen.

Innerhalb der ersten Wochen soll zudem der Content-Creator veröffentlicht werden, mit dem Spieler eigene Deathmatches und Rennen erschaffen können. Frühreren Andeutungen zufolge wird der Editor nach und nach ausgebaut werden, sodass immer mehr eigene Inhalte beigesteuert werden können.

Das Beach Bum Pack wird vier strandtaugliche Fahrzeuge, 300 neue Gegenstände und zwei neue Waffen umfassen. Ebenfalls im Anmarsch: Ein Capture-the-Flag-Modus, der über den Content Creator modifiziert werden kann. Koop-Spieler sollen irgenwann die aus der Kampagne bekannten Überfälle samt sorgfältiger Planung im Team erleben dürfen.

Der Hersteller verspricht: All diese Updates werden kostenlos sein.

Er bestätigt außerdem, dass Spieler GTA$ nicht nur im Spiel verdienen, sondern auch gegen echtes Geld erwerben können. Das Spielerlebnis sei aber für das Gros der Spieler abgestimmt, die jene Option nicht nutzen wollen. Es werde keine "Paywall" geben. Man könne lediglich den Weg zu Neuanschaffungen abkürzen.

Die Wirtschaft funktioniere in GTA Online etwas anders als in der Kampagne - die Spieler würden im Online-Teil schneller Geld verdienen als im Solo-Part. Geld aus der Kampagne lasse sich nicht in GTA Online transferieren.

Letztes aktuelles Video: Erste zehn Minuten


Kommentare

Sabrehawk schrieb am
jawohl und noch hinzufügen sollte man .gegen das was man sich mit SC vorgenommen hat ist GTA V geradezu lächerlich...für den Scheiss der auf der gleichen Engine wie der Vorgänger beruht haben die 5 Jahre gebraucht? WAHAHAHAHA faule Säcke sind das bei R* .
Balmung schrieb am
SectionOne hat geschrieben:Interessant finde ich in dem Zusammenhand aber, das es durchaus Spiele gibt wo man es dann aber doch tolleriert. Aktuelles Beispiel Star Citizen. Man kann schon jetzt, vor der Veröffentlichung Schiffe kaufen und trotzdem bekommt Roberts grade so eine Art "Gott-Status". Und bitte, es soll jetzt keiner kommen von wegen "Crowdfunding" Roberts hat jetzt schon so viel Kohle das er sich unsinnige Features (Stichwort FPS-Shooter) aus den Fingern saugen muß um das ganze noch irgendwie zu rechtfertigen!
Nur weil der Mist ständig wiederholt wird, macht es das auch nicht richtiger... 1. sind 20 Millionen USD gerade mal 1/10 was GTA 5 verschlungen hat 2. war Star Citizen schon IMMER schon auch ein Shooter, denn Boarding war von Anfang an mit angekündigt, ebenso das die Charaktere daher auch entsprechend bewaffnet sein werden und rate mal wie man das dann spielt... Shooter mäßig. Und aus den Fingern saugen tut er sich gar nichts, die Shooter Schlacht auf Planeten wollte er ebenso von Anfang an umsetzen, kann es mit der jetzt erreichten Summe aber erst umsetzen.
Und noch was: Niemand kauft etwas bei Star Citizen, wir alle investieren Geld damit das Spiel überhaupt erst entwickelt werden kann und bekommen dafür als Bonus Belohnungen wie eben Schiffe. Ohne uns, die ihr Geld da investieren und das Risiko tragen, dass das Projekt doch noch schief geht, könnten Andere später SC gar nicht spielen. Was sind da schon ein paar Schiffe im Vergleich zu dem Risiko das Geld vielleicht für nichts investiert zu haben? Wir haben zwar dann ein oder mehrere Schiffe, nehmen uns damit aber auch selbst etwas vom Spielspaß, denn diese müssen wir uns dann nicht mehr erspielen und für viele ist das durchaus ein Teil des Spielspaßes. Und da alle Schiffe sowieso auch erspielbar sind, ist das lediglich ein zeitlicher Vorteil, wie bei einem Headstart bei einem MMORPG, juckt aber später Niemanden mehr.
Ich kann dieses...
Thefender schrieb am
Sarfinwsl hat geschrieben:
Thefender hat geschrieben: und eben da hangelt der hund an der hutschnur.
ich will mit meinem freunden nicht onlinem zocken, sondern gemeinsam im wohnzimmer, wo man von angesicht zu angesicht quatschen und sich auslachen kann, wenn einer mist baut. DAS ist social gameing!
Hindert dich keiner dran. Mach ne "Lan"-Session mit deinen Freunden, wo jeder seinen Fernseher und seine Konsole mitschleift, baut sie im Wohnzimmer auf und beginnt zu Spielen. Anders bekommst du dies nur leider auf Konsolen nicht hin, für alles andere brauchst du eine PC Version.
Aber dein "Wunsch" geht am Thema voll vorbei, hier geht es um Microtransaktionen in GTA 5 Online (man beachte das Wörtchen "Online" hierbei) nicht um dedizierte Server einer Haus-Lan-Party ;)

mit nichten. das hängt alles zusammen
mosh_ schrieb am
SectionOne hat geschrieben:
mosh_ hat geschrieben: Wenn man die Wand im MP anwählt kommt der Hinweis auf DLCs. Ob die dann (nur) für Mp/Sp gültig sind ist wieder eine andere Sache.
Und wer hat den MP schon antesten können? Bitte jetzt keine Aussagen wie "Ich kenn jemand dessen Onkel hat einen Neffen, der hat irgendwo gelesen das jemand...", wenn schon dann verlässliche Quellen!
Außerdem wurde MP DLCs ja ebenfalls schon bestätigt, laut Aussage von R* sollen diese aber kostenlos erscheinen. Da es sicher genug Deppen gibt die sich GTA$ für echtes Geld kaufen sollte die Rechnung auch aufgehen.

Sollte Sp heißen. Der DLC wird in der Kampagne angezeigt.
RVN0516 schrieb am
Wenn die Lobby wie bei RDR auch bei GTA Online funktionieren kann man dort auch die Lobby auf Private stellen und nur mit Freunden zocken, auch wenn das Spiel Online heist.
schrieb am

Facebook

Google+