Grand Theft Auto 5: Take-Two-Präsident: Versionen für PS4, Xbox One & PC werden ihre Käufer finden und wohl die Konsolen-Verkäufe ankurbeln - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar North
Publisher: Rockstar Games
Release:
17.09.2013
14.04.2015
17.09.2013
18.11.2014
18.11.2014
Test: Grand Theft Auto 5
88

“Sowohl on- als auch offline ist GTA 5 ein riesiger Action-Spielplatz mit größtenteils fantastischer Kulisse, der aber weder erzählerisch noch mechanisch das gesamte Potenzial ausschöpft.”

Test: Grand Theft Auto 5
90

“Inhaltlich identisch zu PS4 und One bietet die PC-Version die ansehnlichste Kulisse und obendrauf exklusiv potente Tools zum Erstellen eigener Szenen.”

Test: Grand Theft Auto 5
88

“Sowohl on- als auch offline ist GTA 5 ein riesiger Action-Spielplatz mit größtenteils fantastischer Kulisse, der aber weder erzählerisch noch mechanisch das gesamte Potenzial ausschöpft.”

Test: Grand Theft Auto 5
90

“Mehr als nur eine Umsetzung: Neue Inhalte, komplett überarbeitete Kulissen und eine frische Ego-Perspektive werten das Epos auf.”

Test: Grand Theft Auto 5
90

“Mehr als nur eine Umsetzung: Neue Inhalte, komplett überarbeitete Kulissen und eine frische Ego-Perspektive werten das Epos auf.”

Leserwertung: 71% [33]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Grand Theft Auto 5
Ab 27.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Grand Theft Auto 5 - Take-Two-Präsident: Versionen für PS4, Xbox One und PC werden ihre Käufer finden und wohl die Konsolen-Verkäufe ankurbeln

Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games
Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Die grafischen und inhaltlichen Verbesserungen der PC-, Xbox-One- und PlayStation-4-Versionen von Grand Theft Auto 5 sind so "zahlreich und unwiderstehlich", dass viele Leute, die bereits die Fassungen für PS3 oder Xbox 360 gekauft haben, es wirklich schwer haben werden, nicht erneut zuzugreifen und nicht noch einmal 60 Dollar auszugeben, meint Karl Slatoff (Präsident von Take-Two Interactive). Rockstar Games ist eine Tochtergesellschaft von Take-Two Interactive.

Karl Slatoff: "Ja, wir haben mehr als 34 Mio. Exemplare des Spiels verkauft und das ist wirklich viel. Die offensichtliche Frage ist: 'Ist noch jemand da draußen, der es überhaupt kaufen würde?' Wir glauben, dass es Menschen gibt, die den Titel bisher nicht gekauft haben. Und wir denken, dass GTA 5 auf Next-Gen-Plattformen auch die Hardware-Verkäufe ankurbeln könnte". Er geht demnach einerseits davon aus, dass es zahlreiche Leute gibt, die das Spiel bisher nicht besitzen und andererseits, dass viele bisherige GTA-5-Besitzer noch einmal zugreifen werden.

Slatoff über die PC-, Xbox-One- und PlayStation-4-Versionen: "Die Welt wird sich reichhaltiger anfühlen; sie wird lebendiger sein (...) Wir denken, dass der Nutzwert sehr überzeugend sein wird."

Zudem bestätigte Slatoff, dass Nutzung und Erfolg der Online-Variante (Grand Theft Auto Online) alle Erwartungen bei Rockstar Games und Take-Two Interactive übertroffen hätte. Daher soll der Online-Modus auch weiterhin neue Inhalte erhalten und einen langfristigen Plan würde es ebenfalls geben. Ungefähr 70 Prozent der Spieler würden den Online-Modus nutzen, hieß es. Wie viele Spieler sich aber mit Mikrotransaktionen zusätzliche GTA$ gekauft haben und wann mit den lange versprochenen Heist-Missionen (Raubüberfall) zu rechnen sei, dazu sagte Slatoff nichts.

Grand Theft Auto 5 wird am 18. November 2014 für Xbox One und PlayStation 4 erscheinen. Die PC-Version wird am 27. Januar 2015 zur Verfügung stehen.

Letztes aktuelles Video: Termin-Trailer Ein Vorgarten mit Zaun und ein Hund namens Skip


Quelle: gamespot.com

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Hahle hat geschrieben:War denn die Lebendigkeit der Spielwelt in GTA 5 eigentlich schon wesentlich besser als in den Vorgängern? Oder alles nur etwas hübscher?
Die Umwelt in den bisherigen GTA-Teilen kam ja eigentlich immer "nur" aus dem Zufallsgenerator und hat mich nie so wirklich beeindruckt. Abseits von den Missionen, den Sammel-Aufgaben und ein wenig Erkundung der Spielwelt hatte ich dann eigentlich immer wenig Lust zum Verweilen.
Was ich bisher so gelesen habe klingt halt sehr dick aufgetragen. Als würde es bei GTA 5 tatsächlich sogar Spaß machen, einfach nur mal die Passanten zu beobachten.

Bei fast jedem Open World-Titel kommen die NPCs aus dem Zufallsgenerator. Wenn dem nicht so wäre, würde man ja irgendwie immer dasselbe sehen. Aber die Gegenden, wo welche Art von NPC auftaucht ist definiert, so dass es authentisch wirkt. Ich habe in GTA V oft Spaß daran, nur zuzuschauen, wie die Passanten sich in der Umgebung aufhalten und agieren. Es ist teils sogar recht unterhaltsam, was man so alles sieht. Wenn das für Next-Gen sogar noch besser wird, dann ist das super.
Die Nebenmissionen und Nebentätigkeiten sind sicher nicht so differenziert wie in Teilen davor. Aber vieles davon hat man auch nie gebraucht (Stichwort Trinken und Essen). Ein paar Sportarten und Glücksspiel vermisse ich. Aber ansonsten bietet GTA V trotzdem einiges.
Rudibert schrieb am
Hahle hat geschrieben:War denn die Lebendigkeit der Spielwelt in GTA 5 eigentlich schon wesentlich besser als in den Vorgängern? Oder alles nur etwas hübscher?
Die Umwelt in den bisherigen GTA-Teilen kam ja eigentlich immer "nur" aus dem Zufallsgenerator und hat mich nie so wirklich beeindruckt. Abseits von den Missionen, den Sammel-Aufgaben und ein wenig Erkundung der Spielwelt hatte ich dann eigentlich immer wenig Lust zum Verweilen.
Was ich bisher so gelesen habe klingt halt sehr dick aufgetragen. Als würde es bei GTA 5 tatsächlich sogar Spaß machen, einfach nur mal die Passanten zu beobachten.

Wenn du 'nur' durchfährst und nicht so sehr auf die Details achtest, wirkt die Welt schon ziemlich lebending.
Das Problem von GTA V ist, dass die Story recht belanglos ist. Es hat seine Momente, aber irgendwie fehlt so das große Ziel, auf das man zusteuert. Wirkt mehr wie ne Staffel einer Serie, als wie ein Gangsterfilm. Dazu gibt es in der Welt kaum was zu tun, verglichen mit GTA IV. Es gibt ein großes Casino, man kann aber nicht rein (selbst RDR hatte Poker). Es gibt keine neuen Missionen, wenn man Gebäude kauft (Hallo VC) etc. Da wäre soviel mehr drin gewesen.
Hahle schrieb am
War denn die Lebendigkeit der Spielwelt in GTA 5 eigentlich schon wesentlich besser als in den Vorgängern? Oder alles nur etwas hübscher?
Die Umwelt in den bisherigen GTA-Teilen kam ja eigentlich immer "nur" aus dem Zufallsgenerator und hat mich nie so wirklich beeindruckt. Abseits von den Missionen, den Sammel-Aufgaben und ein wenig Erkundung der Spielwelt hatte ich dann eigentlich immer wenig Lust zum Verweilen.
Was ich bisher so gelesen habe klingt halt sehr dick aufgetragen. Als würde es bei GTA 5 tatsächlich sogar Spaß machen, einfach nur mal die Passanten zu beobachten.
TimmyTallz schrieb am
Solange die Heist nicht endlich online gehen und der "Nutzwert" überschaubar bleibt, werde ich definitiv nicht nochmal 60 Euro für ein Spiel bezahlen, dass ich bereits für die PS3 besitze.
Sarkasmus schrieb am
manu! hat geschrieben:Das is die Rechtfertigung die PCler und NextGenler zu melken,sie abzuernten,zum zweiten male zur Kasse zu bitten?
Viel Glück,ich hab GTA IV noch immer nicht vergessen (nicht im positiven Sinne) und auch der scheinheilige Aufschub der PC Version lässt mich da kackbratzendreist beim Sale in nem Jahr zuschlagen.

Also ich seh hier nirgends eine Kuh die man melken könnte.
Wo werden den grade PCler zum zweiten mal zur Kasse gebeten?
Nicht mal Next-Gen Spieler werden zur Kasse gebeten, da in erster Linie die Next-gen Version von GTA V für Leute ist die es noch nicht gespielt haben.
schrieb am

Facebook

Google+