Grand Theft Auto 5: Assassin's-Creed-Schöpfer: "GTA ist nichts verglichen mit Titanic" - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Rockstar North
Publisher: Rockstar Games
Release:
17.09.2013
14.04.2015
17.09.2013
18.11.2014
18.11.2014
Test: Grand Theft Auto 5
88
Test: Grand Theft Auto 5
90
Test: Grand Theft Auto 5
88
Test: Grand Theft Auto 5
90
Test: Grand Theft Auto 5
90
Jetzt kaufen ab 19,99€ bei

Leserwertung: 71% [33]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Grand Theft Auto 5
Ab 21.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assassin's-Creed-Schöpfer: "GTA ist nichts verglichen mit Titanic"

Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games
Grand Theft Auto 5 (Action) von Rockstar Games - Bildquelle: Rockstar Games
Laut dem Assassin's-Creed-Schöpfer Patrice Desilets haben Videospiele in punkto kultureller Bedeutung noch einen weiten Weg vor sich. In der Juli-Ausgabe der Zeitschrift Game Informer (via Gamespot.com) berichtet der Entwickler davon, dass sein ultimatives Ziel sei, ein Videospiel-Gegenstück für den Kinofilm Titanic zu schaffen. Spiele hätten zwar bereits ähnlich wie Titanic Millionen an Umsatz generiert, aber nicht so einen weitreichenden Anklang gefunden. Das noch in den Kinderschuhen steckende Medium könne reifen, wenn die technischen Fähigkeiten von PCs und Konsolen besser ausgenutzt werden, um Feinheiten wie im Film darzustellen.

"Ich glaube nicht, dass Spiele schon dort angekommen sind. Wir glauben, dass Grand Theft Auto groß ist. GTA ist nichts verglichen mit Titanic, welches von anderthalb Milliarden Leute gesehen wurde. Wie kommt es, das so viele Leute diesen Film gesehen haben? Weil Interaktivität viele Leute abschrecken kann - aber auch wegen des gewählten Themas. Wir können nicht das selbe Thema in Videospielen haben, was an der Natur des Mediums liegt. Wir verlangen viel von den Maschinen, und es ist wirklich schwierig, Feinheiten von diesen Maschinen zu verlangen. Doch das Thema ergibt sich aus dem menschlichen Empfinden - das interessiert eine Menge Leute. Diese Feinheiten können noch nicht gut in Spielen abgebildet werden, also stecken wir mit anderen Themen fest. (...) Das Ziel ist es, ein Titanic für Spiele zu bauen. Dafür benötigt man Charaktere, die keine Killer sind. Es dreht sich alles darum, Themen aufzuwerfen, die mehr sind als 'Ich schieße auf Sachen, aber ich habe Emotionen' - darin stecken Spiele fest."

Desilets arbeitet momentan in seinem neu gegründeten Studio am Project Ancestors: The Humankind Odyssee.

Letztes aktuelles Video: Real GTA


Quelle: Gamespot.com
Grand Theft Auto 5
ab 19,99€ bei

Kommentare

Prypjat schrieb am
Modern Day Cowboy hat geschrieben:Ich bin übrigens der Meinung dass ein Sennheiser Kopfhörer nicht mit einen Dackel mithalten kann, Sennheiser Kopfhörer werden zwar von einigen gekauft und weisen eine oft gute Qualität auf, trotzdem werden sie in Haushalten nicht so häufig vertreten sein wie Dackel es weltweit sind.
Da hast Du recht, aber!!!
- Dackel haben auf Dauer nicht diese Tragekomfort
- man fängt mit einem Dackel auf den Ohren schnell an zu schwitzen
- Dackel fangen in den Ungünstigsten Momenten an zu bellen, so das man der Story im Spiel nicht mehr folgen kann oder sein Teammate im TS nicht versteht
- die Sennheiser lege ich beiseite und gut ist es, aber den Dackel muss ich Füttern und mit ihm Gassi gehen
- und was am wichtigsten ist ... Sennheiser haben einen besseren Klang! gib den Dackel was falsches zu essen und Du hörst nur die Fanfaren von Jericho
Kajetan schrieb am
Agitari hat geschrieben:Manchmal muss man in dem Forum hier echt aufpassen vor den Erbsenzählern...
Hey, hier lernst Du so messerscharf zu argumentieren, dass Dir später niemand an den Karren fahren kann :)
Agitari schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Agitari hat geschrieben:Ich verstehe es nicht. Immer werden Games mit Filmen verglichen. Warum sollen sich denn Spiele dem Medium "Film" annähern? Vor allem - darüber ist sich ja jeder einig - ist "Titanic" kein Maßstab. Er spricht hier von in AAA-Titeln, dabei ist Titanic ja eigentlich nichts anders als die Revue einer großen Katastrophe eingelullt in eine Liebes-Schmonzette. Die vielen Opfer und das Leid in den Familien rückt in diesem Film dermaßen in den Hintergrund! - es ist einfach nur ekelhaft. Und was bitte, soll denn an "Emotionen" in diesem Film sein? Das können viele Spiele 10x besser! (Heavy Rain).
Und dann erwähnst Du ausgerechnet das Spiel, welches sich so stark an einen Film angenähert hat, dass es nur noch minimale Gameplay-Inhalte aufweist :)
Es ging hier um den Faktor Emotionen. Okay - HR ist gameplaytechnisch nicht so der Hit, aber dennoch ein Spiel. Mir fiel jetzt kein besseres Beispiel ein. Manchmal muss man in dem Forum hier echt aufpassen vor den Erbsenzählern...
Xris schrieb am
Titanic wir dem Leo ewig nachhängen. Dabei ist er ein ausgezeichneter Charatker Darsteller. Schauspieler mit seinem Format gibt es nur noch wenige heutzutage.
So ungefähr auf dem oberflächlichen Niveau von Titanic befinden sich die meisten storyintensiven Spiele doch schon lange?
Jazzdude schrieb am
chrische5 hat geschrieben:hallo
Kajetan hat geschrieben:
Jondoan hat geschrieben:Man kann auch gar keinen Furz mehr lassen ohne von allen Seiten gleich durch den Dreck gezogen zu werden.
Das kann man verhindern oder zumindest abschwächen, in dem man eben KEINEN Mist von sich gibt.
bleibt das probleme, wer entscheidet, was mist ist. warum sollte man filme und spiele nicht vergleichen können? ich denke, dass es da schon gemeinsamkeiten gibt. wie man titanic zu gta einordnet, ist allerdings geschmackssache.
chrische
Na also, dann ist die Grundlage für eine Diskussion und damit ihr Existenzgrund doch geschaffen. Sprich: Die Aussage von Jondoan hinfällig.
"Durch den Dreck gezogen werden", nunja was erwatet man? Seine Aussagen waren jetzt nicht wirklich überdacht. Da muss man mit Gegenwind rechnen.
schrieb am

Facebook

Google+