Military-Shooter
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
01.12.2015
01.12.2015
01.12.2015
Test: Rainbow Six Siege
89
Test: Rainbow Six Siege
89
Test: Rainbow Six Siege
89
Jetzt kaufen ab 27,99€ bei

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rainbow Six Patriots: Offiziell angekündigt

Rainbow Six Siege (Shooter) von Ubisoft
Rainbow Six Siege (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Nachdem vor einigen Tagen bereits der Name durchgesickert war, kündigte Ubisoft heute Rainbow Six: Patriots auch offiziell an.

Die Mitteilung bestätigt jene Details, die vor einigen Monaten bereits von der Gerüchteküche ausgespuckt worden waren: Der Shooter ist in New York City angesiedelt, welches von einer gut organisierten und trainierten Revoluzzer-Gruppe names True Patiots heimgesucht wird. Die empfinden die US-Regierung als korrupte Institution, die letztendlich nur die Interessen großer Konzerne vertritt.

RB 6: Patriots kombiniert "das für die Serie typische Teamplay, die Taktiken und den Realismus mit einer neuen narrativen Richtung", so Ubisoft. Im Laufe der Kampagne werde der Spieler vor schwierige moralische Entscheidungen gestellt im Kampf gegen den modernen Terrorismus. Neben der Kampagne soll es auch diverse "neue innovative Koop- und Mehrspieler-Modi" geben. Es komme auf gute Zusammenarbeit als Team und das Meistern neuer Features an, mit denen die Kommunikation zwischen den Leuten und das Ausführen von Taktiken erleichtert werden sollen.

Das Spiel wird von Ubisoft Montreal produziert und soll 2013 auf Xbox 360, PS3 und PC erscheinen. 

Ein paar erste Bewegtbilder gibt es bei den Kollegen von Game Informer zu sehen. Das Material ist mit dem Hinweis "not actual gameplay footage" versehen und zeigt eine Szene, die bereits im Sommer im Gerüchtebericht erwähnt worden war.

Quelle: Pressemitteilung
Rainbow Six Siege
ab 27,99€ bei

Kommentare

crewmate schrieb am
Randall Flagg hat geschrieben:Wenn Tom Clancy tot wär, er würde sich im Grab rumdrehen. Operation Rainbow sah anders aus. auch der indirekte Nachfolgeroman ...
Die setzen ja nur noch auf billige Action, was soll der Scheiß?
Und dann diese dummen Quick-Time-Events: Blas die Kerze aus, Küsse die Frau. Wollt ihr mich verarschen?
Außerdem: Warum nicht mal ne ordentliche Story? In Operation Rainbow (dem Buch auf dem die komplette Reihe basiert, an alle Unwissenden) geht es zwar auch zunächst um eine Terrororganisation, die alles plattmacht, aber keiner weiß zunächst warum sie das machen. Und am Ende erfährt man, dass es verdammt hohe Tiere waren, die das alles verursachten, nur zur Ablenkung, weil sie ein tödliches Virus freisetzen wollten, um die Menschheit auszurotten (ja, es waren ein paar Naturfreaks, die sogar mit Hilfe von Wissenschaft ausgestorbene Tiere wiederbelebt hatten, meine ich). Natürlich gewinnt die Story auch keinen Preis, aber sie war einfach grandios auf fast 1000 Seiten erzählt. Und da gab es keine dicke Action. Da gab es z.B. die Vorbereitungen in einem Freizeitpark in Paris (kA ob's Disneyland war), und einer der Jungs positionierte sich mit nem Scharfschützengewehr auf die Achterbahn, die anderen verteilten sich. Lange Vorbereitung, kurzer, schneller Eingriff, fertig. 200 Seiten bis zur nächsten Aktion.
Und nicht BÄM TERRORIST GETÖTET BÄM TERRORIST GETÖTET OMG DIE BRÜCKE WURDE HOCHGEJAGT BÄM TERRORIST GETÖTET BLOODY SCREEN (SO REAL)
*Meld*
Das ganze hört sich an, als ob der Spieler gegen eine mIschung aus Occupy Wallstreet und der Tea Party in den Krieg zieht. Bloedes antiamerikanisches Gesindel. :ugly:
S3bish schrieb am
Hard-2-Get hat geschrieben:Und da dachte Ich, nach Vegas 2 wirds nicht mehr schlimmer.
Lol, ich finde Vegas 2 ist das mit Abstand beste Rainbow Six :lol:. Der Coop war super!
Neben der Kampagne soll es auch diverse "neue innovative Koop- und Mehrspieler-Modi" geben.
Das klingt gar nicht gut - Die Hauptkampagne wird wohl nicht im Coop spielbar sein? Dann wäre das Game ein Flop.
D_Radical schrieb am
Super. Augenscheinlich der gleiche Scheiss wie bei Conviction. Röntgensicht und 24-Feeling drüber, alles noch einmal weichgespült und fertig ist die nächste verkorkste Marke.
Ich mag Cod/guteInszenierung und wüsste ich nicht, dass es sich hier um RainbowSix handeln soll, würd ich mich sogar drauf freuen, aber so... .
Ich meine nichts gegen Experimente. Ich hatte seiner Zeit sogar mit Lockdown Spass, aber damals waren solche cineastischen Shooter auch noch in der Minderheit.
Randall Flagg schrieb am
Wenn Tom Clancy tot wär, er würde sich im Grab rumdrehen. Operation Rainbow sah anders aus. auch der indirekte Nachfolgeroman ...
Die setzen ja nur noch auf billige Action, was soll der Scheiß?
Und dann diese dummen Quick-Time-Events: Blas die Kerze aus, Küsse die Frau. Wollt ihr mich verarschen?
Außerdem: Warum nicht mal ne ordentliche Story? In Operation Rainbow (dem Buch auf dem die komplette Reihe basiert, an alle Unwissenden) geht es zwar auch zunächst um eine Terrororganisation, die alles plattmacht, aber keiner weiß zunächst warum sie das machen. Und am Ende erfährt man, dass es verdammt hohe Tiere waren, die das alles verursachten, nur zur Ablenkung, weil sie ein tödliches Virus freisetzen wollten, um die Menschheit auszurotten (ja, es waren ein paar Naturfreaks, die sogar mit Hilfe von Wissenschaft ausgestorbene Tiere wiederbelebt hatten, meine ich). Natürlich gewinnt die Story auch keinen Preis, aber sie war einfach grandios auf fast 1000 Seiten erzählt. Und da gab es keine dicke Action. Da gab es z.B. die Vorbereitungen in einem Freizeitpark in Paris (kA ob's Disneyland war), und einer der Jungs positionierte sich mit nem Scharfschützengewehr auf die Achterbahn, die anderen verteilten sich. Lange Vorbereitung, kurzer, schneller Eingriff, fertig. 200 Seiten bis zur nächsten Aktion.
Und nicht BÄM TERRORIST GETÖTET BÄM TERRORIST GETÖTET OMG DIE BRÜCKE WURDE HOCHGEJAGT BÄM TERRORIST GETÖTET BLOODY SCREEN (SO REAL)
[Shadow_Man] schrieb am
KOK hat geschrieben:
Roha hat geschrieben:So wie Ubisoft momentan Spielereihen zerstört siehe neues Splinter Cell und das kommende Ghost Recon, wird auch das hier einfach nur ein billiger Shooterabklatsch der Versucht bei BF3 und MW3 (bis dahin schon 5) mitzuziehen. Ich sehe leider mächtig schwarz für die Serie. Vor allem "Innovationen"
Brauch ich nicht die sollen nur Vegas 1 nehmen und es verbessern nichts aendern.
Tja, und wir wollen, daß die sich an den Raibow Teilen vor Vegas 1 orientieren, hauptsächlich an Raven Shield.
Ohja, ein schöner knackiger Taktik-Shooter im Stile eines Raven Shields wäre genial. Danach war die Reihe ja nur noch mist, leider.
schrieb am

Facebook

Google+