Rainbow Six Siege: Drei Editionen für das dritte Jahr angekündigt - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Ubisoft Montréal
Publisher: Ubisoft
Release:
01.12.2015
01.12.2015
01.12.2015
Test: Rainbow Six Siege
89
Test: Rainbow Six Siege
89
Test: Rainbow Six Siege
89

Leserwertung: 90% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Rainbow Six Siege
Ab 31.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Rainbow Six Siege: Drei Editionen für das dritte Jahr angekündigt

Rainbow Six Siege (Shooter) von Ubisoft
Rainbow Six Siege (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Passend zum dritten Jahr von Rainbow Six Siege hat Ubisoft neue Editionen des Spiels angekündigt. Sie sollen ab dem 13. Februar 2018 erhältlich sein.

In den Editionen sind ebenfalls Outbreak-Collection-Pakete enthalten, die während des Events im Spiel erhältlich sein werden. "Outbreak-Collection-Pakete sind ab dem 6. März 2018 erhältlich, Änderungen vorbehalten. Jedes Paket enthält eines von 50 einzigartigen kosmetischen Gegenständen, die speziell für das Outbreak-Event erstellt wurden. Die Pakete werden auch nach dem Outbreak-Event verwendbar und so konzipiert sein, dass die Spieler keinen Gegenstand doppelt erhalten." In den Advanced-, Gold-, und Complete-Editionen sind die Outbreak-Collection-Pakete zeitlich unbegrenzt enthalten. Preise hat Ubisoft nicht genannt.
 
Die Advanced Edition ist auf PS4, Xbox One und PC erhältlich und beinhaltet:
  • Alle Karten und Modi
  • 600 zusätzliche Rainbow Six-Credits
  • 10 Outbreak-Collection-Pakete
 
Die Gold Edition beinhaltet:
  • Alle Karten und Modi
  • 600 zusätzliche Rainbow Six-Credits
  • 10 Outbreak-Collection-Pakete
  • Year-3-Pass
 
Die Complete Edition beinhaltet:
  • Alle Karten und Modi
  • 600 zusätzliche Rainbow Six-Credits
  • 10 Outbreak-Collection-Pakete
  • Year-3-Pass
  • 16 Year-1- und Year-2-Operator
 
Auf dem PC ist weiterhin die Starter Edition verfügbar. Die vollständige Enthüllung der Season 1 von Year 3, Operation Chimera und Outbreak findet in Montreal während des Six Invitational 2018 statt.


Letztes aktuelles Video: Esports-Programm 2018-2020


Quelle: Ubisoft

Kommentare

treib0r schrieb am
Generell bin ich kein Fan von ingame stores, Mikrotransaktionen etc. Irgendwie sehe ich das bei Siege nicht so streng, da das Spiel keinen Nachfolger hat (!) und noch locker 2 Jahre lang supportet wird, ehe der Nachfolger erscheinen wird. Das haben die Entwickler von Anfang an so kommuniziert und ich finde diesen Aspekt löblich, dass ein Spiel 5 Jahre lang supportet wird. Das Spiel wird permament optimiert und erweitert. CoD, BF, SWBF etc. könne sich davon mal eine Scheibe abschneiden.
Diesen neuen Zombie Modus sehe ich eher als Gimmick an, um "Casuals" das Spiel ein wenig abwechslungsreicher erscheinen zu lassen. Der "Kern" des Spiels bleibt bestehen. Ich sehe auch keine Gefahr der Communityspaltung, nur weil es einen neuen, optionalen Gamemode geben wird. Ich sehe das Ganze sehr entspannt. Neue Maps waren auch für alle immer sofort zugängig, keine Spaltung der Spieler.
porii schrieb am
treib0r hat geschrieben: ?
26.01.2018 15:23
Ich habe mir das Spiel an Tag 1 gekauft und nie Probleme mit dem Freispielen von Operators gehabt. Auf den Season Pass habe ich ebenfalls verzichtet und kann dennoch mit allen OPs spielen. Inhalte freizuspielen finde ich bei Siege recht entspannt.
Und genau da liegt ja das Problem. Bisher hatte Siege ein absolut faires Modell zum freischalten von Operatorn und Skins. Jetzt mit den Outbreak Lootboxen, die NUR mit Echtgeld zu kaufen sind und natürlich auch nur für einen begrenzten Zeitraum verfügbar sind, merkt man die Richtung die auch Siege einschlagen wird.
Man hat sich eine große Playerbase aufgebaut und will diese jetzt so gründlich wie möglich auspressen, weil sie wissen, dass Fans zugreifen werden. DIe allgemeine Preiserhöhung ist dabei nur das kleinste Problem.
treib0r schrieb am
Ich habe mir das Spiel an Tag 1 gekauft und nie Probleme mit dem Freispielen von Operators gehabt. Auf den Season Pass habe ich ebenfalls verzichtet und kann dennoch mit allen OPs spielen. Inhalte freizuspielen finde ich bei Siege recht entspannt.
Darnsinn schrieb am
Warum ist das ein Schlag für Besitzer der ersten Stunde? Ich habe es zu Release gekauft und empfinde es gar nicht als Schlag ins Gesicht. Wegen der Outbreakpakete? Die sind doch kosmetisch, wie alles andere vorher auch schon. Dass Software mit der Zeit günstiger wird ist ja klar und dass es irgendwann Komplettpakete gibt, ist jetzt auch nichts neues.
Ich finde dieses Pakete sogar recht sinnig. Wird neue Käufer werben, was die Langlebigkeit wieder erhöht, was mir als Spieler der ersten Stunde, doch nur zu Gute kommt.
Was sie aber langsam mal einführen könnten, ist ein Upgrade von der Starter zur normalen Edition. Einige meiner Freunde haben sich die Starter Edition gekauft und dann die Operator Packs, weil sie keine Lust hatten die Renown zu farmen. Letzten Endes sind sie damit teurer weggekommen.
Edit: Okay, das Spiel scheint teurer zu werden dadurch, mal abgesehen von der Starter Edition. Das würde ich auch kritisieren. Da ich es aber bereits habe, erschliesst sich mir immernoch nicht der Schlag ins Gesicht für Erstkunden.
Buckeye schrieb am
Schlag ins Gesicht für alle Fans/Unterstützer der ersten Stunde. Der Fakt, dass die Starter Edition immer noch erhältlich ist, macht es für neue Spieler auch nicht besser. Hier steigt Ubi auf das Niveau von EA und Blizz/Activision herab. Kann man nur hoffe, dass der Aufschrei in den Foren gehört wird und für ein Umdenken sorgt.
schrieb am