The Last of Us: Artwork als Hinweis auf Nachfolger? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Survival-Horror
Entwickler: Naughty Dog
Publisher: Sony
Release:
14.06.2013
30.07.2014
Test: The Last of Us
92

“The Last of Us erzählt eine unheimlich bewegende Geschichte. Man taumelt zwischen Terror und Hoffnung durch ein wunderschönes Abenteuer. ”

Test: The Last of Us
93

“The Last of Us ist auch auf der PlayStation 4 ein grandioses Meisterwerk - und bietet dank Left Behind endlich das komplette Story-Erlebnis auf einer Disk! ”

Leserwertung: 83% [26]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

The Last of Us: Artwork als Hinweis auf Nachfolger?

The Last of Us (Action) von Sony
The Last of Us (Action) von Sony - Bildquelle: Sony
Auf seinem Facebook-Profil hat Marek Okon, einer der Concept Artists von The Last Of Us, einen Konzeptentwurf veröffentlicht, der eine ältere Ellie zeigt.

"Ich möchte euch ein bisschen neugierig machen", schreibt der Mitarbeiter von Naughty Dog unter die Grafik und schließt mit folgendem Statement ab: "Es kommt".

Später rudert Okon in den Kommentaren aber etwas zurück, bevor alles außer Kontrolle gerät und in das Bild eine mögliche Ankündigung von The Last of Us 2 hinein interpretiert wird.

"Das ist ein rein persönliches Bild"
, versichert er. "Geht es um TLOU2? Nicht wirklich... Vielleicht... Das ist streng vetraulich ;P Aber im Ernst, das ist nur das Kunstwerk von einem Fan ;]"

Aber trotzdem wollen wir es euch natürlich nicht vorenthalten:




Letztes aktuelles Video: Reclaimed Territories DLC


Kommentare

MrLetiso schrieb am
schefei hat geschrieben:Geht mir auch so, bis man an den Punkt kommt wo man in dieser kleinen "Arena" umzingelt ist und Gegnerwellen abwehrt.
Mit Joel gibt es auch ein paar solcher Stellen, wo man einfach alles abmurksen muss was herumläuft bevor es weitergeht.
Stellen wie diese haben mich immer sehr gestört, weil es wie billige Spielzeitstreckung gewirkt hat.

Mit Joel ist das verschmerzbar, da man ihm die Rolle schon abkaufen kann. Nur Ellie? Hmm... Ich persönlich finde auch die Stelle sehr schön, bei der ...
Spoiler: anzeigen
... Joel verletzt wird und man nur am Rande mitbekommt, wie Ellie ihm gerade den Arsch rettet. Da war eine sehr schöne Charakterentwicklung zu spüren. Sehr schön.

otothegoglu hat geschrieben:Die letzten Meter kann man zwar gerne annehmen zum nachvollziehen mir wäre es jedoch lieber gewesen Joel bleibt seinem ursprünglichen Plan treu ohne Gottesbekehrung. Aber vermutlich wollte man direkt was zum Aufbauen für den nächsten Teil haben insofern...
Leon-x schrieb am
Sie könnten ja im zweiten Teil einen Gastauftritt haben um eine Brücke zum Erstling herzustellen. Müssen nicht spielbar sein.
Nur die neuen Figuren treffen halt auf sie und begleiten Beide ein Stück bis es dann zur eigenen Geschichte übergeht. Wäre doch im Bereich des möglichen.
Feuerhirn schrieb am
Homer-Sapiens hat geschrieben:Ach joa, Jahre später mit einer älteren Ellie nochmal durchs Land ziehen um der Wahrheit hinterherzujagen, die Joel vor ihr zu verheimlichen versuchte... da wäre ich doch sofort wieder dabei. :anbet: :anbet: :anbet:

Das fände ich zB irgendwie lahm und vorhersehbar^^ weil es irgendwie das ist, was alle erwarten. Mir würde eher ein zeitlicher Bruch gefallen, der die Konsequenzen dieser Lügen zeigt. Eine ältere Ellie, die reifer aber auch misanthropischer ist als ihr jüngeres ist und die damit irgendwo zu hadern hat, vielleicht sogar wegen diese Misstrauen etc in Probleme gerät. Das wäre nun nicht die Mörder 'retten wir die Welt' Story aber ich persönlich fände das glaubhafter und erfrischender als 'Ellie jagt der Wahrheit nach, die ich als Spieler schon kenne'.
Insgesamt würde ich mich sehr über eine Fortsetzung freuen und das würde mich dann wohl auch zwingen, mir später mal eine PS4 zuzulegen. TLOU hat mir sehr gut gefallen, auch wenn die Story an ein, zwei Punkten nicht die beste Wendung genommen hat, die sie nehmen könnte. Aber die Charakterprofile als solche sowie die Konflikte die es mit sich gebracht hat, haben mir gefallen. Ich würde mir wünschen, dass man da weiter anknüpfen würde. Ich kann mir nicht vorstellen wie man eine sonderlich innovative Story in einer Zombieapokalypse bringen soll, ohne abzuheben und es lächerlich aussehen zu lassen. Den Bezug zu den Personen sowie verschiedene Konflikte (emotionaler Art zB) besser ausarbeiten und aufzeigen, das kann ich mir dagegen besser vorstellen.
Hiri schrieb am
Ein zweiter Teil wäre kontraproduktiv. Im Fall von The Last of Us wird ein zweiter Teil niemals an die Klasse des ersten Teils rankommen können. Naughty Dog sollte sich das sehr gut überlegen.
Sie sollten es bei einem The Last of Us belassen. Das Spiel war großartig und die Geschichte ist beendet.
Eine Marken-Ausschlachtung bietet sich da einfach nicht an.
schefei schrieb am
MrLetiso hat geschrieben:Tatsächlich hat mir der Teil, in dem man Ellie spielt, richtig gut gefallen - man kam sich nicht vor wie Rambo.

Geht mir auch so, bis man an den Punkt kommt wo man in dieser kleinen "Arena" umzingelt ist und Gegnerwellen abwehrt.
Mit Joel gibt es auch ein paar solcher Stellen, wo man einfach alles abmurksen muss was herumläuft bevor es weitergeht.
Stellen wie diese haben mich immer sehr gestört, weil es wie billige Spielzeitstreckung gewirkt hat.
schrieb am

Facebook

Google+