Dear Esther: Landmark Edition erscheint im September für PS4 und Xbox One; PC-Umsetzung später - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Adventure
Entwickler: thechineseroom
Publisher: -
Release:
14.02.2012
20.09.2016
20.09.2016
Test: Dear Esther
90

“Rätselhaft, stimmungsvoll, poetisch - Dear Esther ist so magisch wie eine Kurzgeschichte von Ray Bradbury. ”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 85% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dear Esther: Landmark Edition erscheint im September für PS4 und Xbox One

Dear Esther (Adventure) von
Dear Esther (Adventure) von - Bildquelle: thechineseroom
Aktualisierung vom 27. August 2016, 10:56 Uhr:

Die überarbeitete "Landmark Edition" von Dear Esther wird ebenfalls für PC und Mac erscheinen, allerdings erst in einigen Monaten. Besitzer von Dear Esther erhalten die neue Version kostenlos. Im Gegensatz zur ursprünglichen Version, die auf der Source Engine basierte, wird die "Landmark Edition" auf die Unity Engine 5 setzen. Außerdem wurden alle Soundeffekte überarbeitet. Untertitel in deutscher Sprache werden ebenso geboten. Zudem kann man sich ein Fadenkreuz anzeigen lassen.

"For all you non-console fans out there, the PC & Mac version of the Landmark Edition will launch with all that content in a few months, and will be free to all existing users!"

Ursprüngliche Meldung vom 25. August 2016, 18:52 Uhr:

Die Konsolen-Umsetzung "Dear Esther: Landmark Edition" wird am 20. September 2016 für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Der Preis soll 9,99 Euro betragen. Die Umsetzung entsteht bei Curve Digital (Publisher) in Zusammenarbeit mit The Chinese Room (Entwickler) und soll zusätzlich einen "Entwickler-Kommentar-Modus" (Jessica Curry, Dan Pinchbeck und Rob Briscoe) mit allerlei Hintergrundinformationen umfassen. Auch kleinere (subtile) Anpassungen am Spielgeschehen und der Grafik sollen geboten werden. Konkrete Details zu den Veränderungen/Neuerungen wurden allerdings nicht verraten.

Letztes aktuelles Video: Story-Trailer


Quelle: Curve Digital

Kommentare

monotony schrieb am
genau, das wird es sein...
No Cars Go schrieb am
monotony hat geschrieben:
No Cars Go hat geschrieben:
monotony hat geschrieben:naja, wenn du sowas behauptest, solltest du es schon belegen können.

Dear Esther wurde an einem PC programmiert und der PC war die Ursprungsplattform. Nun kommt die Landmark Edition aber zunächst für Konsolen und erst später irgendwann auch für die Ursprungsplattform? Dazu muss man sich bewusst entscheiden. So etwas passiert niemals aus Versehen.

dass man die engine gewechselt hat, hast du aber mitbekommen? fast jedes spiel wird an einem pc programmiert. nur mal von den üblichen lizenz-sperenzchen und der tatsache abgesehen, dass kleine entwicklerstudios nicht unbedingt die man-power haben, um an allen versionen gleichzeitig zu arbeiten, ist es doch wohl alles andere als ungewöhnlich, dass eine pc-umsetzung aufgrund der technischen vielfalt der plattform länger braucht. welchen sinn soll es denn haben, eine erweiterte edition eines spiels, dass ursprünglich auf dem pc erschienen ist und besitzer der originalversion ohnehin kostenlos bekommen, absichtlich hinauszuzögern? :ugly:

Man hätte schlicht die Prioritäten anders setzen können, kriecht seit dem Erfolg von Dear Esther am PC aber lieber den Konsolenherstellern in den Hintern.
monotony schrieb am
No Cars Go hat geschrieben:
monotony hat geschrieben:
No Cars Go hat geschrieben:Warum nicht?

naja, wenn du sowas behauptest, solltest du es schon belegen können.

Dear Esther wurde an einem PC programmiert und der PC war die Ursprungsplattform. Nun kommt die Landmark Edition aber zunächst für Konsolen und erst später irgendwann auch für die Ursprungsplattform? Dazu muss man sich bewusst entscheiden. So etwas passiert niemals aus Versehen.

dass man die engine gewechselt hat, hast du aber mitbekommen? fast jedes spiel wird an einem pc programmiert. nur mal von den üblichen lizenz-sperenzchen und der tatsache abgesehen, dass kleine entwicklerstudios nicht unbedingt die man-power haben, um an allen versionen gleichzeitig zu arbeiten, ist es doch wohl alles andere als ungewöhnlich, dass eine pc-umsetzung aufgrund der technischen vielfalt der plattform länger braucht. welchen sinn soll es denn haben, eine erweiterte edition eines spiels, dass ursprünglich auf dem pc erschienen ist und besitzer der originalversion ohnehin kostenlos bekommen, absichtlich hinauszuzögern? :ugly:
No Cars Go schrieb am
monotony hat geschrieben:
No Cars Go hat geschrieben:
monotony hat geschrieben:ist es das? warum?

Warum nicht?

naja, wenn du sowas behauptest, solltest du es schon belegen können.

Dear Esther wurde an einem PC programmiert und der PC war die Ursprungsplattform. Nun kommt die Landmark Edition aber zunächst für Konsolen und erst später irgendwann auch für die Ursprungsplattform? Dazu muss man sich bewusst entscheiden. So etwas passiert niemals aus Versehen.
monotony schrieb am
No Cars Go hat geschrieben:
monotony hat geschrieben:
No Cars Go hat geschrieben:... und mit einigen Monaten Verspätung, was eine rein politische Entscheidung ist.

ist es das? warum?

Warum nicht?

naja, wenn du sowas behauptest, solltest du es schon belegen können.
schrieb am

Facebook

Google+