Dear Esther: Umsetzung als Theaterstück geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Adventure
Entwickler: thechineseroom
Publisher: -
Release:
14.02.2012
20.09.2016
20.09.2016
Test: Dear Esther
90

“Rätselhaft, stimmungsvoll, poetisch - Dear Esther ist so magisch wie eine Kurzgeschichte von Ray Bradbury. ”

 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden

Leserwertung: 85% [5]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dear Esther: Umsetzung als Theaterstück geplant

Dear Esther (Adventure) von
Dear Esther (Adventure) von - Bildquelle: thechineseroom
Dear Esther, das erste Spiel des unabhängigen Studios The Chinese Room, soll als Theaterstück konzipiert werden. Das schreibt PC GamesN und gibt an, dass die Ur-Aufführung bereits am 14. Oktober in der Milton Court Concert Hall in London stattfinden soll. Aus Beschreibungen auf der Barbican-Webseite geht hervor, dass das der Titel live gespielt und auf eine Leinwand projiziert sowie von weiteren Live-Komponenten umrahmt werden soll. Dazu zählt ein Auftritt der BAFTA-Gewinnerin und Komponistin Jessica Curry sowie das Mitwirken des BAFTA-nominierten Erzählers Oliver Dimsdale.

Das Theaterstück fällt zeitlich mit der Landmark Edition von Dear Esther zusammen. Dabei handelt es ich um ein Remaster des 2009 veröffentlichten Spiels, das erstmals für Konsolen erscheint und Besitzer des Originals auf dem PC ohne weitere Kosten zur Verfügung gestellt wird. In unserem Test hat Dear Esther damals mit einer Wertung von 90% den Platin-Award abgeräumt.

Letztes aktuelles Video: Story-Trailer


Quelle: PC GamesN

Kommentare

ronny_83 schrieb am
Hab es mir neulich geholt, aber zuvor erst Gone Home gespielt. Gone Home hat mir sehr gefallen, von der Geschichte her, aber auch der Atmosphäre. Daher bin ich positiv eingestellt, dass mir auch Dear Esther gefallen wird. Firewatch und The Vanishing of Ethan Carter sind danach dran. Ist zwar nicht viel Spiel in den "Spielen", aber dafür glänzen sie eben durch ihre Erzählweise, die Atmosphäre und die Geschichten. Gut zum Chillen.
Auf welche Art und Weise man das ganze für ein Theaterstück umsetzt, bin ich gespannt. Die Idee mit einem im Boden verbauten Laufband und einem kontinuierlich ablaufendem Bühnenbild halte ich aber für eine durchaus glänzende Idee.
Baralin schrieb am
Ich mochte das Spiel, aber ich kann mich an die erzählte Geschichte null erinnern. (?)
Alter Sack schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
Alter Sack hat geschrieben:Mit Laufbänder auf der Bühne :mrgreen:

Zwei Dumme, ein Gedanke! :)
Schoss mir beim Überfliegen der Headline auch durch den Kopf ...

Hahaha, das bietet sich aber auch quasi an. Is ne Steilvorlage ... :wink:
Kajetan schrieb am
Alter Sack hat geschrieben:Mit Laufbänder auf der Bühne :mrgreen:

Zwei Dumme, ein Gedanke! :)
Schoss mir beim Überfliegen der Headline auch durch den Kopf ...
schrieb am

Facebook

Google+