Command & Conquer: Spiel eingestampft nach negativem Feedback, Studio wohl geschlossen - 4Players.de

 
Echtzeit-Strategie
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Command & Conquer: Spiel eingestampft nach negativem Feedback, Studio wohl geschlossen

Command & Conquer (Strategie) von Electronic Arts
Command & Conquer (Strategie) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Auf der offiziellen Webseite bedankt sich Victory Studios bei den Teilnehmern des geschlossenen Alpha-Tests von Command & Conquer für den Feedback und verkündet dabei eine große Nachricht: Der RTS-Titel wird auf Eis gelegt.

"Wer in einem kreativen Team ist, muss auch verstehen, dass nicht alle getroffenen Entscheidung letztendlich gut funktionieren. In diesem Fall haben wir das Spiel weg von einem Kampagnen-Modus hin zu einem wirtschafts-basierten Multiplayer-Erlebnis bewegt. Euer Feedback nach der Alpha-Phase ist klar und deutlich: Wir machen hier nicht das Spiel, das Ihr wollt. Das ist der Grund, warum wir nach sehr schwierigen Überlegungen beschlossen haben, die Produktion des Spiels einzustellen. Auch wenn wir die großartige Arbeit des talentierten Teams respektieren, geht es doch letztendlich darum, euch das Spiel zu bieten, das ihr erwartet und verdient."

Innerhalb der nächsten zehn Tage will EA allen Teilnehmern das Geld zurückerstatten, das im Rahmen der Alpha investiert wurde.

Man glaube weiterhin an die Zugkraft der Marke und ihr Potenzial und wolle das bestmögliche Spiel erschaffen. Der Hersteller sei bereits dabei, über Alternativen nachzudenken.

An denen wird Victory Games allerdings wohl nicht mehr beteiligt sein: Laut des Marketing-Managers hat EA das Studio geschlossen. Der Zeitpunkt der Entscheidung ist natürlich kein Zufall: EA wird heute seinen jüngsten Quartalsbericht veröffentlichen.

Damit endet die bewegte Historie eines Spiels, das im Dezember 2011 als Command & Conquer: Generals 2 angekündigt worden war. Seinerzeit galt BioWare noch als Entwickler des Titels, wobei Victory Games zunächst als BioWare Victory firmierte. Was natürlich ein kleiner Etikettenschwindel war, da das Studio eine Ausgründung von EA Los Angeles war.

Damals hieß es noch, man wolle mit "typischer BioWare-Qualität" punkten, eine "fesselnde und eindringliche Geschichte" erzählen und "emotional mitreißende Qualität" liefern. Umso verwunderlicher war Mitte 2012 die Ankündigung, man werde aus dem Projekt ein free-to-play-basiertes Spiel mit Mehrspieler-Fokus formen.

Letztes aktuelles Video: Fraktionen Fahrzeuge Kampagne

Quelle: via Polygon

Kommentare

schrieb am