Fortnite: Festungen gegen Monsterhorden bauen: Early Access im Juli auf PC, PlayStation 4 und Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: Epic Games
Release:
kein Termin
2018
2018
2018
kein Termin
2017
kein Termin
2017
2017

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fortnite
Ab 59.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fortnite - Festungen gegen Monsterhorden bauen: Early Access im Juli auf PC, PS4 und Xbox One

Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing
Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing - Bildquelle: Epic Games / Gearbox Publishing
Fortnite von Epic Games wird am 25. Juli 2017 als kostenpflichtiger Early-Access-Titel (Vorabzugang) auf PC, Mac, PlayStation 4 und Xbox One an den Start gehen. Darüber hinaus hat sich Epic Games mit Gearbox Publishing zusammengetan, um die Konsolen-Versionen auch in den Einzelhandel zu bringen. Das Action-Aufbauspiel aus der Third-Person-Perspektive wurde bereits im Dezember 2011 vorgestellt.

In Fortnite errichten Spieler im Team große Festungen und kämpfen gemeinsam gegen Monsterhorden. Dabei können Gegenstände hergestellt und die weitläufigen Areale nach Beute abgesucht werden. Einen Überblick über das Spielgeschehen gibt der folgenden Trailer. "Fortnite ist das Ergebnis von vielen Jahren Arbeit eines talentierten Teams, das mit großer Hingabe und viel Herzblut eine neue Welt erschaffen wollte", so Darren Sugg, Creative Director von Fortnite. "Es freut uns sehr, diese im Early Access diesen Sommer mit vielen anderen Spielern erkunden zu können."

Gründerpakete können auf der offiziellen Webseite gekauft bzw. vorbestellt werden. Je nach Umfang und digitalen Zusatzinhalten (Helden, Beute, Waffen und Boosts) kosten die Gründerpakete zwischen 39,99 Euro und 149,99 Euro. Diejenigen, die ein Gründerpaket vorbestellen, können vier Tage früher (am 21. Juli) loslegen. Sie erhalten außerdem das Waffenpaket "Meister des Sturms".

Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer


Quelle: Epic Games

Kommentare

Seitenwerk schrieb am
NoCrySoN hat geschrieben: ?
09.06.2017 19:43
Ach das wird f2p? Habe ich wohl übersehen. Dann sollen die Entwickler mal machen. Als Vollpreistitel wäre es zumindest für mich zuviel.
Ja, selbes System wir bei Paragon: Spiel ist als Free 2 Play gedacht und wird wohl nächstes Jahr so veröffentlicht, davor wird es ab Juli eine Early Access geben in die man sich quasi einkauft. Im Gegenzug bekommt man Inhalte zu einem deutlich günstigeren Wert als würde man diese später mit Echtgeld holen bzw einige exklusive Inhalte. Dafür wird es wohl wie bei Paragoin keine Bezahlinhalte geben, die im Spiel Vorteile verschaffen. Paragon hat es da eigentlich gut vorgemacht. Einerseits war es nicht nötig Echtgeld zu investieren, andererseits hat man sich dadurch keine Spielvorteil verschafft und es blieb somit immer fair.
Epic wollte stattdessen mit Dingen wie kosmetischen Inhalten oder anderen Sachen wie Early Access verdienen. Finde ich ein gutes Konzept. Wer begeistert ist kann Geld investieren und bekommt dafür frühzeitigen Zugangs und vor allem viele Inhalte (zu einem deutlich günstigeren preis als es später kosten würde) und kann die Entwicklung beeinflussen, alle anderen können später kostenlos einsteigen.
NoCrySoN schrieb am
Ach das wird f2p? Habe ich wohl übersehen. Dann sollen die Entwickler mal machen. Als Vollpreistitel wäre es zumindest für mich zuviel.
Seitenwerk schrieb am
Was genau ist da jetzt so schwer zu erkennen? Ist doch klar ersichtlich das es in Richtung des Zombie Mode von COD etc geht. Also ne Runde auf einer Map, mit Wellen an Gegnern die stärker werden während man dazwischen Ressourcen sammelt, und seine Festung ausbauen muss.
Gab es ja in verschiedenen Formen bereits in einigen Spielen egal ob COD, Plants vs Zombies, Dungeon Defenders und so weiter. Hier einfach mit verschiedenen Konzepten in einer weiter ausgebauten Variante.
Sieht gut aus, vor allem das Bauen scheint erstmal umfangreicher und viel freier zu sein als man das so von ähnlichen Konzepten kennt. Erinnert mich an "7 Days to Die". Das war auf den ersten Blick eher Richtung Minecraft, aber im Hintergrund eigentlich sehr ähnlich wie Fortnite -> in der Nacht und alle 7 Tage Gegnerwellen die stärker werden, dazwischen (Tag) sammeln von REssourcen und Basisausbau. bei 7 Days to Die lag das halt nur indirekt im Mittelpunkt, bei Fortnite ist das dagegen der Schwerpunkt des Spiels.
Als Free2Play wird man sich da wohl auch problemlos reinwagen können ohne was zu riskieren. Wie bei Paragon gibt es halt jetzt mal einen kostenpflichtigen "fühzeitigen Zugang"
NoCrySoN schrieb am
Ich habe mich während des Trailers die ganze Zeit gefragt, was denn eigentlich das Ziel des Spiels ist.
Man kann sammeln, bauen und verteidigen, aber dann? Wird wohl eine Art Minecraft. Vor allem wirken die Gameplayelemente recht generisch, ohne irgendeinen gewissen Kontext, Charme oder einer zumindest ansprechenden Atmosphäre. Ich sehe hier nur kunterbuntes sinnloses grinden, in Blizzardgrafik. :Hüpf:
Kannachu schrieb am
Kommt 4-5 Jahre zu spät. Damals war Ich interessiert, jetzt... eher weniger.
schrieb am