Fortnite: Battle Royale: Sieben Millionen Spieler; Update: Duos, Vorratslieferungen und Waffengenauigkeit - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: Epic Games
Release:
kein Termin
2018
2018
2018
kein Termin
2017
kein Termin
2017
2017
Jetzt kaufen ab 99,99€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fortnite
Ab 59.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fortnite Battle Royale: Sieben Millionen Spieler; Update: Duos, Vorratslieferungen und Waffengenauigkeit

Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing
Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing - Bildquelle: Epic Games / Gearbox Publishing
Der kostenlos spielbare Battle-Royale-Modus hat Fortnite einen ordentlichen Spielerschub beschwert. Mittlerweile zählt Epic Games mehr als sieben Millionen Spieler. Am Veröffentlichungstag (26. September) von Fortnite Battle Royale war von einer Million die Rede. Der kostenpflichtige Story-Modus "Überlebe den Sturm" verzeichnete Mitte August mehr als eine Million Spieler.

Außerdem haben die Entwickler ein Update für Battle Royale bereitgestellt. Fortan können sich zwei Spieler als Duo (nicht in allen Regionen verfügbar, wie zum Beispiel in Ozeanien) für die Matches anmelden. Auch die Vorratslieferungen sind wieder da: "Vorratslieferungen enthalten mit höherer Wahrscheinlichkeit seltene Waffen und Gegenstände, die du gerade brauchen kannst. Allerdings erregen sie auch einiges an Aufmerksamkeit - überlege dir also genau, wie du an sie herankommen willst. Also haltet den Himmel im Auge, wenn es um Vorräte geht", schreiben die Entwickler.


Darüber hinaus wurden bzw. sollen Änderungen an der Genauigkeit der Waffen vorgenommen werden. Hierzu erklärt Eric Williamson: "Fast alle Waffen funktionieren nach dem Hitscan-Prinzip; Scharfschützengewehre sind die Ausnahme. Wenn eine Waffe abgefeuert wird, dann trifft der Schuss das Ziel sofort. Die Kugel benötigt keine Zeit, um die Strecke zurückzulegen. Anfänglich waren unsere Waffen noch sehr zielgenau. Dadurch konnte es oft passieren, dass man von jemandem abgeschossen wurde, den man gar nicht sehen konnte. Dies machte das Überqueren offener Flächen einfach zu riskant. Daraus resultierte eine sehr vorsichtige Spielweise, die Campen zur wichtigsten Strategie machte. Gleichzeitig waren sich die Waffen außerdem zu ähnlich; unterscheiden sich die Waffen stark genug voneinander, wenn man einen Gegner mit der Pistole aus der gleichen Entfernung erledigen kann, wie mit einem Gewehr? Unserer Meinung nach, ist Strategie ein Schlüsselaspekt der Kämpfe – wozu auch das Bauen von Wänden gehört. Wenn man keine Chance bekommt, auf Treffer durch den Gegner zu reagieren, dann wird Fortnites volles Bau-Potential nicht ausgeschöpft.

Wenig später haben wir es mit absinkenden Schadensmengen probiert - wie es viele Spieler vorgeschlagen hatten. Bei diesem Modell gab es drei große Schwachpunkte:
  1. Es fühlte sich unnatürlich an, wenn man zum Beispiel bei einem weit entfernten Ziel mit dem Gewehr getroffen, aber nur minimalen Schaden angerichtet hat.
  2. Es war nicht ganz klar, bei welchen Distanzen der Schaden verringert wurde.
  3. Es war weiterhin schwer, auf Angriffe zu reagieren, da man nicht sehen konnte, wer auf einen schoss.

Daraufhin haben wir uns zusammengesetzt und uns einige Hauptziele für unser Kampfsystem gesetzt:
  • Ziel 1: Präzisionsschüsse aus großer Entfernung sollten mit der Pistole nicht möglich sein.
  • Ziel 2: Die Eigenschaften unserer Waffen sollten dazu führen, dass die verschiedensten Angriffsmöglichkeiten von Interesse sind. Dabei wären dann zum Beispiel diese Aspekte von Bedeutung: Entfernung zum Ziel, Art des Ziels, verfügbare Munition.

Durch unterschiedliche Zielgenauigkeit wollten wir so erreichen, dass auch Gefechte aus geringeren Distanzen attraktiv sind. Dies führte in den meisten Fällen zum erwünschten Ergebnis; Waffen konnten sehr genau bestimmten Reichweitenkategorien zugeordnet werden. Nachdem wir uns die Daten angeschaut hatten, stellte sich schnell heraus, dass wir das normale Arsenal durch weitere Waffen ergänzen müssen. Deshalb enthält das Update vom 26.09. ein Sturmgewehr mit Zielfernrohr und eine Maschinenpistole mit größerer Reichweite.

Wie sehen also unsere weiteren Pläne aus? Wir haben da einige zusätzliche Ansätze:
  • Einige Waffen entsprechen nicht ganz den Erwartungen. Dabei sind die größten Übeltäter die Sturmgewehre und die Maschinenpistolen, die vor kurzem angepasst wurden. Wir werden sie weiter unter Beobachtung halten und gegebenenfalls vorsichtige Anpassungen statt radikaler Änderungen vornehmen.
  • Manchmal ist nicht ganz klar, wodurch die Genauigkeit erhöht wird. Verschiedene Aspekte haben Einfluss auf die Genauigkeit – sich nicht bewegen, ducken, zielen (anstatt aus der Hüfte zu feuern). Aktuell schauen wir uns an, wie man die Benutzerfreundlichkeit des Fadenkreuzes verbessern kann. Das schließt auch ein, wie sehr man am Fadenkreuz die Waffengenauigkeit ablesen kann.
  • Wir werden außerdem Tests mit erhöhtem Rückstoß und geringeren Einbußen in der Zielgenauigkeit durchführen. Dabei ist der Grundgedanke, dass der erste Schuss präzise - und trotzdem nicht 100 % genau - sein sollte, während die folgenden Schüsse mehr Geschick erfordern. Auch hier werden wir keine drastischen Änderungen vornehmen und uns den idealen Werten nach und nach nähern.
  • Als Letztes sollte noch erwähnt werden, dass wir in Betracht ziehen, bei allen Waffen (nicht nur beim Scharfschützengewehr) Projektile zu verwenden. Dies sollte die Zielgenauigkeit insgesamt konsistenter machen. Auch dazu haben wir bereits intern einige Tests durchgeführt, die bis jetzt vielversprechend aussehen. Doch bevor wir diese Mechanik im Spiel umsetzen, müssen wir noch einige Herausforderungen überwinden. Sobald dies erledigt ist, werden wir unsere Tests wahrscheinlich ausweiten."



Quelle: Epic Games
Fortnite
ab 99,99€ bei

Kommentare

Lebensmittelspekulant schrieb am
Ameise.75 hat geschrieben: ?
23.10.2017 11:13
Lebensmittelspekulant hat geschrieben: ?
05.10.2017 18:47
So unterschiedlich sind die nun auch nicht, vor allem weil beide dasselbe, unverbrauchte Genre bedienen. Fortnite BR kann durchaus PUBG viele Marktanteile abgraben.
Allerdings muss das Battle Royale Genre auch erstmal die Popularität von MOBA-Spielen erreichen. Davon ist man noch etwas entfernt. Zumal bei Battle Royale die eSport-Tauglichkeit immer noch fraglich ist.
Man darf nicht vergessen das Fortnite mit dem Coop/Solo Modus noch ganz andere Möglichkeiten bietet, ich bin über BR hin gekommen und suchte jetzt den Coop Modus ^^ und ich bin eigentlich kein Comicgrafik fan, aber die haben wirklich viel Liebe und Spielwitz rein gebracht und vor allem ist es so Mega Koplex und das jetzt schon.
Das Spiel scheint ein frisches Konzept zu bieten, aber ist es wirklich so komplex? Ich hoffe das ist keine Übertreibung. Bei Evolve bin ich auf dieses Versprechen schon einmal herein gefallen ^^
Obwohl Fortnite mich letztendlich wohl kein Geld kosten wird :)
Ameise.75 schrieb am
Lebensmittelspekulant hat geschrieben: ?
05.10.2017 18:47
So unterschiedlich sind die nun auch nicht, vor allem weil beide dasselbe, unverbrauchte Genre bedienen. Fortnite BR kann durchaus PUBG viele Marktanteile abgraben.
Allerdings muss das Battle Royale Genre auch erstmal die Popularität von MOBA-Spielen erreichen. Davon ist man noch etwas entfernt. Zumal bei Battle Royale die eSport-Tauglichkeit immer noch fraglich ist.
Man darf nicht vergessen das Fortnite mit dem Coop/Solo Modus noch ganz andere Möglichkeiten bietet, ich bin über BR hin gekommen und suchte jetzt den Coop Modus ^^ und ich bin eigentlich kein Comicgrafik fan, aber die haben wirklich viel Liebe und Spielwitz rein gebracht und vor allem ist es so Mega Koplex und das jetzt schon.
Space-Lord hat geschrieben: ?
05.10.2017 10:38
sphinx2k hat geschrieben: ?
05.10.2017 09:42
7 Millionen die schon mal Geld in ein nicht fertiges Spiel pulvern, das sie mit etwas abwarten sogar Kostenlos antesten könnten. Irgendwie kann man mittlerweile schon fast machen was man will, die Leute kaufen alles.
Einfach mal den ersten Satz (ersten drei Wörter) des...
Lebensmittelspekulant schrieb am
DonDonat hat geschrieben: ?
06.10.2017 14:49
Lebensmittelspekulant hat geschrieben: ?
05.10.2017 18:47
So unterschiedlich sind die nun auch nicht, vor allem weil beide dasselbe, unverbrauchte Genre bedienen. Fortnite BR kann durchaus PUBG viele Marktanteile abgraben.
Hast du denn schon mal beide angeschaut ;)?
Die sind schon stark unterschiedlich und haben abseits davon, dass es Battle Royal ist kaum was gemeinsam.
EDIT: dass wäre in etwa so als ob du Forza Horizon 3 mit Project Cars 2 vergleichen würdest. Abseits davon, dass du in beiden Autos fährst haben die nämlich auch nicht als zu viel gemein^^
Achja? Ich finde die beiden Spiele haben zueinander immer noch hundert mal mehr Gemeinsamkeiten als zu Mario Kart. :)
Und auch die beiden BR-Spiele teilen sich mehr Ähnlichkeiten, als das blosse Genre. Beide haben Inseln als Schauplätze, beide haben ähnliche Waffengattungen, in beiden wird hauptsächlich Fernkampf betrieben, das Spawnsystem ist absolut gleich, das Lootsystem weist ebenfalls einige Gemeinsamkeiten auf, obwohl man bei Fortnite Ressourcen sammeln und craften kann.
Ich behaupte mal in Zukunft werden wir noch viele weitere Varianten des BR-Genres...
DonDonat schrieb am
Lebensmittelspekulant hat geschrieben: ?
05.10.2017 18:47
So unterschiedlich sind die nun auch nicht, vor allem weil beide dasselbe, unverbrauchte Genre bedienen. Fortnite BR kann durchaus PUBG viele Marktanteile abgraben.
Hast du denn schon mal beide angeschaut ;)?
Die sind schon stark unterschiedlich und haben abseits davon, dass es Battle Royal ist kaum was gemeinsam.
EDIT: dass wäre in etwa so als ob du Forza Horizon 3 mit Project Cars 2 vergleichen würdest. Abseits davon, dass du in beiden Autos fährst haben die nämlich auch nicht als zu viel gemein^^
Lebensmittelspekulant schrieb am
So unterschiedlich sind die nun auch nicht, vor allem weil beide dasselbe, unverbrauchte Genre bedienen. Fortnite BR kann durchaus PUBG viele Marktanteile abgraben.
Allerdings muss das Battle Royale Genre auch erstmal die Popularität von MOBA-Spielen erreichen. Davon ist man noch etwas entfernt. Zumal bei Battle Royale die eSport-Tauglichkeit immer noch fraglich ist.
schrieb am

Facebook

Google+