Fortnite: Epic stellt zwei Cheater vor Gericht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: Epic Games
Release:
kein Termin
2018
2018
2018
kein Termin
2017
kein Termin
2017
12.06.2018
2017
Jetzt kaufen ab 149,95€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fortnite
Ab 59.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fortnite: Epic stellt zwei Cheater vor Gericht

Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing
Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing - Bildquelle: Epic Games / Gearbox Publishing
Bei Epic will man massiv gegen Cheater im Multiplayer-Online-Shooter Fortnite vorgehen: Neben einer neuen Bannwelle verklagt man jetzt auch erstmals zwei Wiederholungstäter auf einen Schadenersatz von 150.000 Dollar. Wie Torrentfreak berichtet, wird den beiden Nutzern Mr. Broom and Mr. Vraspir vorgeworfen, für ihre unsauberen Aktionen den Programmcode verändert und damit gleichzeitig das Urheberrecht als auch den Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) verletzt zu haben.

Die beiden Beschuldigten sollen als Moderatoren und Service-Agenten der Webseite AddictedCheats.net tätig sein, bei denen die technischen Möglichkeiten für Cheats zur Verfügung gestellt werden. Dabei sucht man sich offenbar gezielt Streamer aus, um durch den Einsatz der unfairen Mittel nicht nur den Spaß der Mitspieler, sondern auch der Zuschauer zu ruinieren.

Laut der Anklageschrift wurde das Konto von Vraspir bereits neun Mal gesperrt, doch meldete sich immer wieder mit neuen Accounts an, mit denen er sein Unwesen treiben konnte. Zudem wird ihm vorgeworfen, selbst Programmcode für Cheats geschrieben zu haben.

Broom wurde dagegen erst einmal gesperrt, arbeitete nach eigenen Angaben aber ebenfalls an einem eigenen Cheat-Code. Zudem soll er öffentlich gesagt haben, er wolle ungewolltes Chaos und Störungen in Fortnite verbreiten, wobei der Titel von Epic hinsichtlich Cheat-Attacken die höchste Priorität genossen haben soll.

Die beiden Anklagen sind vermutlich nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein. Geht es nach Epic, werden potenzielle Cheater durch die Maßnahmen hoffentlich stärker abgeschreckt. Auch in Zukunft will man weiterhin die Konten von nachgewiesenen Cheatern sperren und gegen den Einsatz von Cheats auch rechtliche Schritte einleiten.

Letztes aktuelles Video: Bekaempfe die Horde Event


Quelle: Torrentfreak
Fortnite
ab 149,95€ bei

Kommentare

keiner einer schrieb am
Ersteinmal ist es doch ein Signal an die Cheater.
Die beiden genannten Leute sind ja nicht nur cheater, sondern auch Leute die diese Cheats erstellen und dies ins Internet stellen und anderen dabei helfen wiederum zu cheaten und dabei brüsten was für krasse Cheater sie doch sind.
Diese Nachricht wird sich in den Kreisen der Cheater verbreiten und alleine deshalb finde ich es schon eine Lohnenswerte Investition solche Leute auch mal wirklich zu verklagen. Ob sie letzten endes verurteilt werden steht auf einem anderen Blatt, aber die Signalwirkung wird hoffentlich erreicht und andere Leute überlegen sich das jetzt zwei mal bevor sie irgend einen Cheat benutzen.
Flachpfeife schrieb am
Buckeye hat geschrieben: ?
18.10.2017 14:15
Castle kann zB durch spammen von seinen Wänden und normalen Wänden die FPS für alle auf 5 runterbringen, wird so unmöglich als Angreifer zu gewinnen, da die zeit normal runter läuft.
Bis vor ein paar Wochen konnte man in den Boden von Bank glitchen und von dort rausschießen. Zurückfeuern ging natürlich nicht.
Caveira interogation, wenn du das Opfer bist und während der interogation das Spiel verlässt. Crashed es für alle.
Monty kann momentan mit ausgefahrenem Schild schießen und wird so zur 1 Mann Armee. bis vor kurzem konnte Doc durch Spammen von Y bzw Waffe wechseln, undendlich viele Stim Pistol shots generieren. Valk konnte auf Bank eine Kamera so positionieren, dass sie durch Wände durch jeden auf der Karte scannen konnte. Die Kamera konnte man als Angreifer aber nicht zerstören. UVM. Die haben zumindest die Player collision gefixt, denn mit dem Start von BO konnte man sich quasi überall eines deployable Shields reinglitchen. Schockdronen im Bauch des Flugzeugs
Das ist mir alles noch nich unter gekommen :D
Spiel aber auch erst seit 2 Wochen wieder. Hatte im Februar aufgehoert wegen der vielen Cheater (und weil die Typen mit denen ich damals gezockt hab immer so aggro wurden und nur noch rumgeheult haben (das spiel is schuld oder der gegner hat an, die einzigen zwei moeglichkeiten warum man mal wieder daemlich draufgegangen ist).
Mal schaun wies wird wenn ich endlich aus dieser gold4 hoelle rauskomm
Buckeye schrieb am
Sry doppelpost, bitte löschen
Buckeye schrieb am
Flachpfeife hat geschrieben: ?
18.10.2017 13:45
Buckeye hat geschrieben: ?
18.10.2017 13:41
gerade in Siege wird es nach BO wieder zur richtigen Plage, Walls, Aims, Glitches ohne Ende.
Wurde erst letzte Woche ein pro Spieler durch die ESL gebannt weil er bei einem quali Spiel für die Playoffs ein Macro genutzt hat. (Shaiiko von beGenius) was genau das Makro tat ist noch immer unklar aber es wird gecheatet wo es nur geht.
Hm, kann nur sagen was ich persönlich mitbekomme. Ich hab in letzter Zeit gar keine Probleme mehr mit Cheatern.
Kann aber auch sein, dass das an meinem horrend schlechten Rang liegt (hab seit Februar eigentlich nich mehr gezockt, damals waren Cheater gerade ne richtig heftige Plage).
Das Geglitche bin ich noch aus RavenShield Zeiten gewöhnt, das gehört irgendwie dazu :D
Ne quatsch, die Glitches sind schon übel, aber wenn man weiß, wo sie liegen, hält man sich von den ein, zwei Ecken pro Map eben fern. Und so schlimm wie früher ist es ja nicht mehr (die weißen LKW, die Treppe auf Boat, die Ecke im Bahnhofsmuseum etc pp is ja alles gefixt).
Ja gut, dann verpasst du aber was ..und glaub mir die neuen Glitches sind nicht wirklich weniger schlimm.
So musst du mal auf das aktuelle Reddit board schauen. Castle kann zB durch spammen von...
Flachpfeife schrieb am
Buckeye hat geschrieben: ?
18.10.2017 13:41
gerade in Siege wird es nach BO wieder zur richtigen Plage, Walls, Aims, Glitches ohne Ende.
Wurde erst letzte Woche ein pro Spieler durch die ESL gebannt weil er bei einem quali Spiel für die Playoffs ein Macro genutzt hat. (Shaiiko von beGenius) was genau das Makro tat ist noch immer unklar aber es wird gecheatet wo es nur geht.
Hm, kann nur sagen was ich persönlich mitbekomme. Ich hab in letzter Zeit gar keine Probleme mehr mit Cheatern.
Kann aber auch sein, dass das an meinem horrend schlechten Rang liegt (hab seit Februar eigentlich nich mehr gezockt, damals waren Cheater gerade ne richtig heftige Plage).
Das Geglitche bin ich noch aus RavenShield Zeiten gewöhnt, das gehört irgendwie dazu :D
Ne quatsch, die Glitches sind schon übel, aber wenn man weiß, wo sie liegen, hält man sich von den ein, zwei Ecken pro Map eben fern. Und so schlimm wie früher ist es ja nicht mehr (die weißen LKW, die Treppe auf Boat, die Ecke im Bahnhofsmuseum etc pp is ja alles gefixt).
schrieb am