Fortnite: Battle Royale: Ausblick auf kommende Verbesserungen; 60-fps-Modus für Konsolen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action
Entwickler: Epic Games
Release:
kein Termin
2018
2018
2018
kein Termin
2017
kein Termin
2017
12.06.2018
2017
Jetzt kaufen ab 149,95€ bei

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fortnite
Ab 59.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fortnite Battle Royale: Ausblick auf kommende Verbesserungen; 60-fps-Modus für Konsolen

Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing
Fortnite (Action) von Epic Games / Gearbox Publishing - Bildquelle: Epic Games / Gearbox Publishing
Epic Games hat sich zum Stand der Entwicklung von Fortnite Battle Royale geäußert. Demnach sollen die Stabilität der Dienste (z. B. Freundesfunktionen und Login), die Ladezeiten, der Server-Netzcode (Ziel: stabile 20 Hz) und die Spielersuche in nächster Zeit optimiert werden. Etwas später in diesem Monat soll auf allen Konsolen ein 60-Hz-Modus bzw. ein 60-fps-Modus eingeführt werden. Dieser 60-Hz-Modus soll für jede Konsole (PS4, PS4 Pro, Xbox One, Xbox One X) optimiert werden, um die maximale Bildfrequenz "bei minimalen Verlusten der Grafikqualität" zu gewährleisten.

Außerdem haben die Entwickler einen ausführlichen (englischen) Blog-Beitrag über die Server-Probleme veröffentlicht, in dem sie ausführlich darlegen, weshalb es bei 3,4 Millionen zeitgleich aktiven Nutzern zu Problemen beim Login und bei der Freundesliste kam.

Die weiteren Battle-Royale-Pläne lauten:
Gameplay
Wir testen stets neue Prototypen von Waffen und Verbrauchsgegenständen, die nach den Tests dann auch im Spiel landen werden. Zusätzlich planen wir, später ganz neue Gegenstandstypen einzuführen - abgesehen von Waffen und Verbrauchsgegenständen -, um frischen Wind ins Spiel zu bringen.

Nächste Woche motten wir die Maschinenpistole als erste Waffe ein. Waffen, die wir rausgenommen haben, könnten später zum Spiel zurückkehren. Dies ermöglicht es uns, das Waffenarsenal anzupassen, je nachdem, welche neuen Waffen eingeführt werden.

Ihr habt uns außerdem auf einige Dinge aufmerksam gemacht, die in Sachen Benutzerfreundlichkeit noch verbesserungswürdig sind. Was dabei derzeit zur engeren Auswahl gehört:
  • Verbesserte Bausteuerung auf Konsole
  • Andere Möglichkeiten der Teamkommunikation abgesehen vom Sprach-Chat
  • Möglichkeit, sich direkt nach dem Tod für das nächste Match anzumelden
  • Möglichkeit, die Durchsuchtaste bereits gedrückt zu halten, während man sich dem nächsten durchsuchbaren Objekt nähert
  • Anzeige, die in der Waffenleiste angibt, mit wie viel Munition die Waffe geladen ist
  • Größere Karte mit Zoom

Verbesserungen der Schnellleiste

Wir arbeiten daran, den Wechsel zwischen der Waffen- und der Bauleiste angenehmer zu gestalten. Außerdem soll es leichter werden, bei moderatem Ping zwischen Gebäudeteilen zu wechseln, und wir wollen etwas gegen das Stottern der Leiste tun, das auftritt, wenn man schnell durch die Gegenstände darin scrollt.

Freunde

Viele von euch lieben es, Fortnite mit Freunden zu spielen. Da das eine super Sache ist, haben wir uns auch für diesen Aspekt einige Verbesserungen überlegt. Auf kurze Sicht möchten wir an euren Möglichkeiten feilen, über die ihr eure Freunde findet und mit ihnen spielt. Auf lange Sicht planen wir, den Aufbau der Freundesfunktionen und die Funktionen in Fortnite selbst (Chat und Freundesliste) zu überarbeiten.

Ladet eure Freunde bald über Facebook ein (Implementierung erst für PC, dann Konsolen) und später sogar über andere soziale Netzwerke! Zudem arbeiten wir an einem „Suche nach Gruppe“-Feature, womit ihr leichter ein Team bilden oder die letzten Plätze füllen könnt.

Zeitlich begrenzte Modi

Was zeitlich begrenzte Modi betrifft, haben wir uns ganz schön ausgetobt! Euch die Möglichkeit zu geben, diese Modi auf verschiedene Weise (Solo, Duo und Team) zu spielen, hat für uns dabei oberste Priorität. Wir haben verschiedene Daten – wozu auch euer Feedback gehört – ausgewertet, um auf unsere bisherigen zeitlich begrenzten Modi aufzubauen und brandneue zu erschaffen. Wir haben den Plan, schnell hintereinander ungefähr ein Dutzend dieser Modi rauszuhauen, wobei einige davon eher unkompliziert sein werden – ähnlich wie Scharfschützengefecht, Hinterlistige Schalldämpfer und dergleichen. Über die zeitlich begrenzten Modi wollen wir außerdem neue Fernkampmodelle austesten.

Danach wollen wir die Modi intern verbessern und zeitlich begrenzte Modi mit umfangreicher geänderten Spielregeln einführen (z.B. „Wer den Boden berührt verliert“).

Diese Modi planen wir ungefähr für nächsten Monat:
  • Blitzschnell (kürzere Matches)
  • Springt im ersten Kreis ab.
  • Die Zeit bis zum Schrumpfen der Kreise ist kürzer.
  • Die möglichen Teamgrößen liegen zwischen 50 gegen 50 und den normalen Teams.
  • 50 gegen 50 Version 2
    • Sollte näher an das Geschehen im 50-gegen-50-Trailer herankommen.
    • Getrennter Start
    • Eine große Schlacht
    • Ein Bus für jedes Team
    • Seht alle Teammitglieder auf der Karte.
    • Mehr Vorratslieferungen

Benutzerdefinierte Matches

Vielleicht habt ihr schon einigen Spielern zugeschaut, die bei unseren 'Fortnite Friendlies' mitgemacht haben, über die wir die Funktionsweise privater Matches testen und mögliche Fehler entdecken. Wir wollen einige der größeren Macken ausbügeln, bevor die benutzerdefinierten Matches endgültig im Spiel landen.

Audio
Schrittgeräusche
Eigene Sounds für Schritte über einem und unter einem wurden implementiert. So kann man besser die Position anderer Spieler an ihren Geräuschen erkennen. Diese Effekte wurden basierend auf realen Daten gefiltert, damit man deutlich heraushören kann, ob jemand ein Stockwerk tiefer oder höher ist.

Außerdem schwächen wir die Soundfilter für die Momente ab, wenn zwischen euch und dem anderen Spieler eine Sichtlinie besteht. Dann sollten die Schritte klarer klingen, was sich als hilfreich erweisen kann, wenn in einem Gebäude viel los ist.

Position des Hörenden
Für v.2.5 ändern wir die Art und Weise, wie der Hörende gehandhabt wird. Die Dämpfung der Lautstärke hängt von der Position des Spielers ab und die Panoramaverteilung weiterhin von der Kamera. Bisher wurde beides von der Kameraposition bestimmt. Das hat zu ziemlich viel Verwirrung geführt, da viele Spieler zum Aufspüren von Truhen die Kamera schnell hin und her bewegen, wodurch die Lautstärke stark schwanken konnte.

Bauen
Die Soundeffekte beim Bauen wurden überarbeitet, damit das Platzieren von Gebäuden mehr Nachdruck bekommt. Wenn also ein Spieler schnell auf euch zukommt und sich einen Weg hoch zu eurem Turm baut, hört ihr ein stetes Scheppern und Klappern, was man jetzt ungefähr aus der gleichen Entfernung wie Schrittgeräusche hören kann. Den wirklichen Einfluss aufs Bauen werden wir im Auge behalten – für Angriffs- und Verteidigungssituationen.

Battle Pass Saison 3

Wir möchten allen für ihre Unterstützung in der zweiten Saison danken. Wir können es kaum erwarten, euch die Details des Battle Pass der dritten Saison zu präsentieren! Uns ist unter anderem bewusst, dass euch einige Dinge am System der täglichen Herausforderungen nicht gefallen.

In Saison 3 möchten wir es flexibler gestalten, indem wir die zweite tägliche Herausforderung durch ein neues wöchentliches System ersetzen. Besitzer des Battle Pass werden jede Woche der Saison ein neues Auftragspaket freischalten. Solange die Saison läuft, können diese Aufträge jederzeit abgeschlossen werden.


Letztes aktuelles Video: Battle Royale Karten-Update


Quelle: Epic Games
Fortnite
ab 149,95€ bei

Kommentare

LongAlex schrieb am
kabalzerO hat geschrieben: ?
10.02.2018 18:36
Todesglubsch hat geschrieben: ?
10.02.2018 17:07
Und währenddessen sinkt die Moral der Save the World-Spieler, also diejenigen, die Epic Geld gegeben haben, immer weiter und weiter.
sorry aber wer für den early access eines free 2 play spiels geld bezahlt dem ist eh nicht zu helfen... das hab ich nie verstanden dieses konzept.
Was für einen Bullshit man sich manchmal durchlesen muss! Möchte nicht wissen, soviel spiele du nicht gespielt hättest, wenn andere es nicht über Kickstarter zb finanziert hätten. Troll
Palace-of-Wisdom schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
11.02.2018 00:32
Palace-of-Wisdom hat geschrieben: ?
10.02.2018 21:54
Klar die 50 Leute prellen um die 11 Millionen aktive Spieler bei der Stange zu halten. Sorry aber
...und wer für eine Early Access gezahlt hat, bekommt genau das was man halt erwarten muss.
Gilt hoffentlich auch für die F:BR-Spieler die sich für echtes Geld kosmetische Gegenstände gekauft haben.
Schwierig. Ist ja nur Idealismus oder Lust auf optisches. Ich denke wer für so etwas Geld ausgibt, der tut das relativ gerne.
Was macht den Reiz aus sich in ein Early Access Game einzukaufen das f2p wird?
Todesglubsch schrieb am
Palace-of-Wisdom hat geschrieben: ?
10.02.2018 21:54
Klar die 50 Leute prellen um die 11 Millionen aktive Spieler bei der Stange zu halten. Sorry aber rettet die Welt ist so unrelevant bei dem Erfolg
Ich sag ja nicht, dass es relevant sein soll, ich sag nur, dass es von Epic dreist ist das so zu tun wie sie es tun :D
Zumal Fortnite: BR ja nur deshalb erfolgreich ist, weil es, im Gegensatz zu PUBG, kostenlos und auf allen Plattformen verfügbar ist. Ich mein, so ein richtig gutes Spiel mit eigenen Ideen isses nicht, bzw, das eigene was sie haben, sind Reste die sie aus StW rübergekratzt haben :lol:
...und wer für eine Early Access gezahlt hat, bekommt genau das was man halt erwarten muss.
Gilt hoffentlich auch für die F:BR-Spieler die sich für echtes Geld kosmetische Gegenstände gekauft haben.
Palace-of-Wisdom schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
10.02.2018 17:07
Und währenddessen sinkt die Moral der Save the World-Spieler, also diejenigen, die Epic Geld gegeben haben, immer weiter und weiter.
Klar die 50 Leute prellen um die 11 Millionen aktive Spieler bei der Stange zu halten. Sorry aber rettet die Welt ist so unrelevant bei dem Erfolg und wer für eine Early Access gezahlt hat, bekommt genau das was man halt erwarten muss.
Todesglubsch schrieb am
kabalzerO hat geschrieben: ?
10.02.2018 18:36
Todesglubsch hat geschrieben: ?
10.02.2018 17:07
Und währenddessen sinkt die Moral der Save the World-Spieler, also diejenigen, die Epic Geld gegeben haben, immer weiter und weiter.
sorry aber wer für den early access eines free 2 play spiels geld bezahlt dem ist eh nicht zu helfen... das hab ich nie verstanden dieses konzept.
Das Problem ist ja nicht nur, dass es vor sich hindümpelt, es leidet ja tatsächlich *aktiv* darunter. Da beides unter dem gleichen Spiel fällt, darfst du auch als Save the World-Spieler Battle Royal-Patches runterladen. Wenn Battle Royal am Wochenende überflutet ist, hockst du auch als Save the World-Spieler in der Warteschleife. Und nicht zu vergessen die Spieler, die den Save the World-Chat mit Handelsanfragen nach einer SCAR überfluten, weil das die beste Waffe in BR ist. Dumm nur, dass a) es nicht die beste Waffe in StW ist, b) dass sie hier anders heißt und c) dass die Waffen je nach Gebiet skalieren und es dir in den meisten Fällen nichts bringt, ne tolle Waffe in die Hand zu bekommen, die außerhalb deines Levelbereichs ist.
Plus: Die Ignoranz der BR-Spieler. Ständig auf Twitter wenn ein Server ausfällt und sich Spieler aufregen: "Relax, the Game is free!" Nein, isses nicht. Ich hab dafür bezahlt (wobei er mit 'Relax' natürlich recht hat). Und last but not least: Wenn Epic tatsächlich mal was für StW macht,...
schrieb am