Psychonauts: Steam-Patch & Mac-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Action-Adventure
Publisher: THQ
Release:
16.12.2005
24.01.2006
2016
16.12.2005
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Psychonauts
86

Leserwertung: 94% [7]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Psychonauts: Steam-Patch & Mac-Version

Psychonauts (Action) von THQ
Bildquelle: THQ
Nachhaltige Produktpflege bei Double Fine: Knapp sieben Jahre nach dessen Stapellauf hat das Studio jetzt der Steam-Version von Psychonauts einen Patch spendiert.

Das Update erweitert das Spiel um Achievements, auch werden die Speicherstände jetzt optional in der SteamCloud geparkt. Scherzhaft merkt Tim Schafer außerdem an, man habe dem Wunsch der Fans entsprochen und den für seinen Schwierigkeitsgrad berüchtigten Meat Circus-Level noch etwas knackiger gemacht - in Wirklichkeit haben die Entwickler jenen Part jetzt etwas entschärft.

Wer einen Rechner aus dem Hause Apple sein Eigen nennt, wird sich ebenfalls freuen: Zusammen mit dem PC-Patch hat Double Fine nämlich eine MacOS-Version von Psychonauts veröffentlicht. Es gilt das übliche Prozedere: Spieler, die sich die Windows-Version bereits zugelegt haben, können die MacOS-Version dank Steamplay nutzen.

Last but not least: Das Studio hat noch eine kostenlose Psychonauts-App im AppStore veröffentlicht.

"The Psychonauts Vault Viewer lets players view all of their favorite Memory Vaults from Psychonauts (even the ones they never found) on their handheld iOS device. Every vault from the game is included, plus newly-recorded audio commentary from Tim Schafer and Scott Campbell for every slide of every vault."

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

Denyele schrieb am
Ich habe das Spiel vor nem halben Jahr gespielt :), fleischzirkus fand ich fordernd aber nicht MEGA schwer. Das gute war, dass man eben unbedingt wissen wollte wie es endet:)
ich fand es eher gut, das der Vater nett war, so macht man sich doch die eigenen Demonen immer selbst und pickt sich das raus was eben ins Bild passt. :)
Wulgaru schrieb am
Jap, deswegen wird in den letzten 5 Minuten der Grund für den ganzen Komplex auch vollkommen redigiert:
[spoiler]Oh, der Vater ist supernett...warum hatte er noch einmal einen Komplex? Logik?[/spoiler]
Das Ende ist einfach schlecht und fällt ab...das ist zumindest meine Meinung.
Der Fleischzirkuslevel an sich war in Ordnung, nur hatte er seine Designfehler (in meinen Augen).
Kajetan schrieb am
mr archer hat geschrieben:Tim Schafer ist ein Genie. Ich habe dem Mann jahrelang bitteres Unrecht getan.

Jupp, Psychonauts als verpflichtender Unterichtsstoff oder Abschlußprüfung ist auch nicht viel schlechter als ein Großteil des Stoffes, der in Schulen heute in die Kindergehirne ums Verrecken reingepresst wird.
mr archer schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
mr archer hat geschrieben:Und wer den Fleischzirkus nicht in der Urform bewältigt hat - der hat eben das Schwellenritual zum Erwachsenen nicht bestanden.

Ach, das Bewältigen ist nicht sooo sehr das Problem. Es sind die damit zwangsläufig verbundenen Rage Quits, zerbissenen Tischkanten, demolierten Keyboards und Controller, das das ganze so ermüdend werden lassen. Rage Quitting sollte das Privileg der Jugend bleiben :)

Ja, eben. Schwellenrituale sollen ja auch nicht Spaß machen. Haut ritzen, ungesunde Drogen- und Pilzcoctails im Wald schlürfen, auf Ameisenhaufen rumliegen.
Oder eben das Fleischzirkuslevel spielen.
Wer da durch ist, darf es sich im Kreis der Erwachsenen dann wieder gemütlich machen.
Edit:
Jetzt wo ich das eben Geschriebene so lese - DAS ist es überhaupt. "Psychonauts" ist ja letztendlich die Geschichte einer Adoleszenz. Am Ende ist Raz im Kreis der Agenten angelangt und hat die Dramen seiner Kindheit erfolgreich verarbeitet.
Und als Schwelle davor dient eben das Fleischzirkus-Level. Hier geht es gegen die eigenen Dämonen der Kindheit - das muss schwer sein!
Tim Schafer ist ein Genie. Ich habe dem Mann jahrelang bitteres Unrecht getan.
Kajetan schrieb am
mr archer hat geschrieben:Und wer den Fleischzirkus nicht in der Urform bewältigt hat - der hat eben das Schwellenritual zum Erwachsenen nicht bestanden.

Ach, das Bewältigen ist nicht sooo sehr das Problem. Es sind die damit zwangsläufig verbundenen Rage Quits, zerbissenen Tischkanten, demolierten Keyboards und Controller, das das ganze so ermüdend werden lassen. Rage Quitting sollte das Privileg der Jugend bleiben :)
schrieb am

Psychonauts
Ab 7.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Facebook

Google+