Assassin's Creed 3: Debüt-Trailer & Wii U-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
31.10.2012
22.11.2012
31.10.2012
30.11.2012
Test: Assassin's Creed 3
80

“Visuell und erzählerisch ein Genuss. Inhaltlich stagniert die Serie jedoch, es gibt zu wenig Herausforderung.”

Test: Assassin's Creed 3
80

“Definitiv die schönste Version, entsprechende Hardware vorausgesetzt. Doch auch die ansehnlichste Kulisse kann den mechanischen Stillstand nicht verschleiern.”

Test: Assassin's Creed 3
80

“Die Story fasziniert bis zum Ende, die Kulisse lockt zum Hinschauen. Mechanisch stagniert der Kern des neuen Assassinen-Abenteuer allerdings.”

Test: Assassin's Creed 3
78

“Inhaltlich identisch zu den anderen Versionen, sorgen die technischen Macken sowie die nur oberflächliche Einbindung des GamePads für Missmut.”

Leserwertung: 68% [17]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Assassin's Creed 3
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Assassin's Creed III: Debüt-Trailer & Wii U-Version

Assassin's Creed 3 (Action) von Ubisoft
Assassin's Creed 3 (Action) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Wie angekündigt hat Ubisoft heute einen ersten Trailer  für Assassin's Creed III veröffentlicht. Nachdem man schon einige Details zum Szenario preisgegeben hatte und bereits am Wochenende zahlreiche Informationen bekannt geworden sind (wir berichteten), gewährte der Publisher zudem noch einen Blick hinter die Kulissen.

Hauptverantwortlich für den dritten Teil der Reihe ist natürlich wieder Ubisoft Montreal. Das Team wird dabei allerdings von insgesamt sechs anderen Studios unterstützt. Laut Angaben des Herstellers seien die Produktionskapazitäten für den Titel doppelt so hoch wie beim bisher aufwändigsten Ubisoft-Projekt. Das Spiel macht sich den Nachfolger der Anvil-Engine zu Nutze: AnvilNext werde deutliche Verbesserungen der grafischen Qualität, der Charaktermodelle und der KI mit sich bringen, heißt es da.

Der Hersteller teilte zudem mit, dass Assassin's Creed III auch für die Wii U produziert wird. Das Spiel soll am 31. Oktober in den Handel kommen.

"Vor dem Hintergrund der Amerikanischen Revolution im späten 18. Jahrhundert präsentiert Assassin's Creed III einen neuen Helden: Ratohnhakéton, der teils uramerikanischer, teils englischer Abstammung ist. Er nennt sich selbst Connor und wird die neue Stimme der Gerechtigkeit im uralten Krieg zwischen Assassinen und Templern. Der Spieler wird zum Assassinen im Krieg um Freiheit und gegen Tyrannei in der aufwändigsten und flüssigsten Kampferfahrung der Reihe. Assassin's Creed III umfasst die Amerikanische Revolution und nimmt den Spieler mit auf eine Reise durch das lebhafte, ungezähmte Grenzland, vorbei an geschäftigen Kolonialstädten, bis hin zu den erbittert umkämpften und chaotischen Schlachtfeldern, auf denen George Washingtons Kontinentalarmee mit der eindrucksvollen Britischen Armee zusammenstieß."

"Assassin's Creed III bietet das bisher umfangreichste Setting der Assassin's Creed-Serie, einen neuen spannenden Helden und sehr viel mehr Gameplay", sagt Yves Guillemot, CEO von Ubisoft. "Unabhängig davon, ob man ein jahrelanger Assassin's Creed-Fan oder Neueinsteiger ist - Spieler werden vom Umfang und den Mysterien des neuen Assassin's Creed III begeistert sein."


Quelle: Ubisoft

Kommentare

TheGame2493 schrieb am
Mir gefällt der Trailer eigentlich ganz. Er ist zwar zugegebener Maßen nicht so beeindruckend wie die bisherigen CGI-Trailer von AC, aber deswegen ist es ja auch erst ein Debut-Trailer. Ich freue mich auf jeden Fall schon tierisch darauf, George Washington kennen zu lernen und am Ende in der Kolonialarmee an seiner Seite zu kämpfen.
KOK schrieb am
Assassin's Creed 3 soll in Boston und New York zur Zeit des Unabhängigkeitskrieg spielen. Read Dead Redemption spielt im wilden Westen. Das sind zwei vollkommen unterschiedliche Gegenden. Nur weil das heute alles USA ist, muss das schon damals Gemeinsamkeiten gehabt haben. New York und Boston sind schon damals richtig urbane Gegenden gewesen, hauptsächlich mit Straßen und Blockhäusern, wie man es aus einen den vorigen ACs kennt. Hier ein Foto von einer Gasse (natürlich von heute, aber so sah es schon damals halt in etwa aus): http://travelblog.viator.com/wp-content ... 60-raw.jpg
Nichts mit freien Flächen.
Nightfire123456 schrieb am
Version1 hat geschrieben:
Nightfire123456 hat geschrieben:Die Holzhäuser in der neuen Welt waren ja alle recht flach, ausserdem gab es zu der Zeit auch noch keine riesen Städte sondern fast nur kleine Kolonien. Man könnte das ganze ja so Red Dead Redemption mässig aufziehen, aber lässt sich das mit dem Spiel gefühl der alten AC Teile vereinbaren?

Boston hatte damals auch schon 18k Einwohner, und es gab Häsuer wie diese da:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... usetts.JPG
Zudem spielt AC 3 rund 100 Jahre vor Red Dead Redemption.

Okay...
Aber trotzdem kann man das nicht mit den damaligen Europäischen Großstädten vergleichen. Nur weil 5 große Häuser in einer Stadt stehen reicht das immer noch nicht für ein Großstadt feeling wie beim 2. Teil.
Venedic war schon sehr beeindruckend und schön gemacht.
Ist klar das Red dead Redemption in einer anderen Gegend und zu einer anderen Zeit spielt. Ich meinte eher das Spielgefühl was Red dead vermittelt. Großteil Wildniss, schöne weite Flächen. Toll animierte Landschaften und dieses Gefühl das man ganz alleine hier draussen ist bzw. der Feind könnte überall in diesem großen Land sein. Ubi hat ja angekündigt das dass Umland einen wichtigeren Teil als die Städte haben wird, das würde gut zu dem Red dead Spielgefühl passen.
Vielleicht packen sie ja ein paar Indianer Dörfer oder Reservate (weiss nicht ob es die da schon gab) mit rein. Stelle ich mir aber alles sehr spannend vor das zu endecken. Aber nach einem Typischen AC Spiel klingt das nicht
Version1 schrieb am
Nightfire123456 hat geschrieben:Die Holzhäuser in der neuen Welt waren ja alle recht flach, ausserdem gab es zu der Zeit auch noch keine riesen Städte sondern fast nur kleine Kolonien. Man könnte das ganze ja so Red Dead Redemption mässig aufziehen, aber lässt sich das mit dem Spiel gefühl der alten AC Teile vereinbaren?

Boston hatte damals auch schon 18k Einwohner, und es gab Häsuer wie diese da:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... usetts.JPG
Zudem spielt AC 3 rund 100 Jahre vor Red Dead Redemption.
Howdie schrieb am
Uninspiriert...
schrieb am

Facebook

Google+